14. Juni 2021
GESUNDHEIT

Digitales Impfzertifikat ab heute in vielen Apotheken verfügbar

Ab dem heutigen Montag, 14. Juni, wollen viele Apotheken das digitale Impfzertifikat für vollständig geimpfte Personen ausstellen. Wir haben Fragen und Antworten dazu zusammengestellt.

Das Symbolfoto zeigt eine Apotheke mit dem klassischen Schild mit dem großen A darauf.
© pixabay.de

Was ist der digitale Nachweis?

Jeder, der vollständig gegen COVID-19 immunisiert ist, kann sich ein digitales Impfzertifikat ausstellen lassen. Der Nachweis erfasst den Impfstatus inklusive des Datums der Impfung und der Angabe des Impfstoffes. Außerdem sind Name und Geburtsdatum dokumentiert. Das Impfzertifikat wird in digitaler Form mit einem QR-Code ausgestellt und kann dann mithilfe einer App erfasst, verwaltet und ausgelesen werden – es ist aber auf Wunsch auch ein Zertifikat in Papierform möglich.

Der digitale Impfnachweis ist ein freiwilliges Angebot. Es gibt keine Verpflichtung, den Impfstatus damit zu dokumentieren.

Mit welcher App kann man das Zertifikat einscannen und verwalten?

Die neue „CovPass-App“ wird in den gängigen App-Stores für Android- und iOS-Geräte kostenfrei zum Download angeboten: www.digitaler-impfnachweis-app.de. Auch mit der Corona-Warn-App ist die Verwaltung möglich, ebenso mit der Luca-App.

Falls Sie kein Smartphone haben oder keine App verwenden möchten, können Sie den Impfnachweis in Papierform als Ausdruck anfordern. Und auch die altbekannten gelben Impfausweise behalten natürlich ihre Gültigkeit und bleiben zum Nachweis der Impfung anerkannt.

Stellen alle Apotheken das Zertifikat aus?

Derzeit erstellen laut Deutschem Apothekerverband noch nicht alle Apotheken deutschlandweit den digitalen Impfnachweis. Eine Liste mit Suchfunktion der Apotheken finden Sie hier: www.mein-apothekenmanager.de. Wir haben die Seite getestet - die Suche mittels Postleitzahl klappte gut. Der Nachweis wird von den Apotheken übrigens kostenfrei ausgestellt.

Kann auch mein Hausarzt das Impfzertifikat ausstellen?

Das ist zwar geplant, aber laut Kassenärztlicher Vereinigung (KV) sind viele Haus- und Facharztpraxen technisch noch nicht dafür gerüstet, die digitalen Zertifikate für ihre Patientinnen und Patienten auszustellen. Dies soll sich in den nächsten Wochen ändern, im Gespräch ist ab Mitte Juli.

Ich bin bereits geimpft worden. Wo bekomme ich nun mein Zertifikat?

Den Nachweis erhalten Sie bei der Stelle, wo Sie geimpft wurden. Die Impfzentren wollen in den meisten Bundesländern in den kommenden Wochen automatisch per Post die Nachweise an die bereits geimpften Bürgerinnen und Bürger verschicken oder per Online-Portal zur Verfügung stellen. Auch die Apotheken und die Hausärzte sollen nachträglich die Impfnachweise ausstellen, sobald sie technisch dafür gerüstet sind.

Wozu brauche ich den digitalen Nachweis?

Der Impfnachweis soll zukünftig das Reisen in Europa erleichtern. Allerdings ist er kein „Freifahrtschein“, denn letztendlich entscheiden die Länder, welche Regelungen etwa in Bezug auf Corona-Tests und Quarantäne-Verordnungen sie geltend machen. Abgesehen davon kann der Nachweis per App überall zum Einsatz kommen, wo er eingefordert wird: etwa für den Besuch von Veranstaltungen oder in der Gastronomie.

cl

Schlagworte Corona | Impfung | Impfnachweis | Impfzertifikat | Hausarzt

  • Sozialrecht
    Ob Rente, Gesundheit und Pflege, Teilhabe und Behinderung, Leben im Alter oder soziale Sicherung: Der Sozialverband VdK ist für seine Mitglieder ein kompetenter Ratgeber und Helfer in allen sozialrechtlichen Belangen. | weiter
  • Rente
    Der VdK will die Rente zukunftssicher machen und Altersarmut verhindern. Lesen Sie hier alles rund um die Themen Rente, Alterssicherung und unsere rentenpolitischen Forderungen. | weiter
  • Behinderung
    Der VdK setzt sich für gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung in allen Lebensbereichen ein. Lesen Sie mehr zu Inklusion, Behindertenpolitik und Barrierefreiheit. | weiter
  • Pflege
    Wir finden: Die Situation Pflegebedürftiger und Pflegender muss sich dringend verbessern. Lesen Sie hier mehr zum Thema Pflegepolitik, pflegende Angehörige, häusliche Pflege und Pflegeleistungen. | weiter
  • Gesundheit
    Wir brauchen ein Gesundheitssystem, das an den Bedarfen der Menschen ausgerichtet ist. Lesen Sie mehr zu Gesundheitspolitik, Prävention, Gesundheitsleistungen, Hilfsmitteln und Versorgung. | weiter
  • Soziale Gerechtigkeit
    Rund 15,3 Millionen Menschen sind in Deutschland von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht - das ist fast jeder Fünfte! Der Sozialverband VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit und setzt sich gegen die fortschreitende soziale Spaltung ein. | weiter
  • Frauen
    Frauen erhalten 49 Prozent weniger Einkommen und 53 Prozent weniger Rente als Männer. Der Sozialverband VdK setzt sich für mehr Gerechtigkeit für Frauen ein, kämpft für Gleichberechtigung und Gleichstellung. | weiter
  • Familie
    Wir brauchen Verlässlichkeit für Familien. Der VdK setzt sich unter anderem für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein, für familiengerechte Arbeitszeiten, den Ausbau der Kinderbetreuung und für ein Rückkehrrecht in Vollzeit. | weiter
  • Reha
    Krankheit, Unfall, Klinikaufenthalt: Die Rehabilitation setzt dort an, wo die Selbstbestimmung eines Menschen gefährdet ist. | weiter
  • Verena Benteles Lichtblicke
    Die neue Tagebuch-Kolumne der VdK-Präsidentin. Positiv und persönlich: Mit ihrer Kolumne 'Verenas Lichtblick' will sie Leserinnen und Lesern, auch in Zeiten von Corona, Hoffnung machen. | weiter
    30.03.2020

Zu hohe Kosten für Medikamente?

Wir sagen Ihnen, was Ihnen laut Sozialrecht zusteht und kämpfen für Ihr Recht. Bundesweit. Jetzt Beratung vereinbaren!

Der VdK
Eine Frau gibt einer anderen Frau zur Begrüßung die Hand. Sie stehen am Eingang eines Gebäudes mit der Aufschrift "VdK Service Point"
Finden Sie mit der Beratungsstellen-Suche die nächste Rechtsberatungsstelle des Sozialverbands VdK - auch in Ihrer Nähe!
Der VdK
Symbolfoto: Zwei Frauen und ein Mann ziehen gemeinsam an einem Seil, an dessen Ende auch jemand zieht.
Wir machen uns stark für soziale Gerechtigkeit. Wir vertreten Ihre sozialpolitischen Interessen und kämpfen für Ihre Rechte. Unsere Stärke: Unabhängigkeit und Neutralität.

Presse
Das Bild zeigt einen Bildschirm, auf dem Googlemail geöffnet ist
Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.