6. Januar 2022
FAMILIE

Koch-Erfahrung trifft auf Lust am Brutzeln

Bei der „Küchenpartie“ kommen Jung und Alt am Herd ins Gespräch

Es klappert und duftet in der Markthalle „Neun“ im Herzen von Berlin-Kreuzberg. Ingeborg, Rita, Heidi und Hilke haben sich dort mit Toni, Filippa und Hendrik zum ­Kochen verabredet. Alle tragen FFP2-Masken. Die Teenager könnten ihre Enkel sein, doch sie haben sich gerade erst kennen­gelernt. Bei der „Küchenpartie“ finden Jung und Alt zueinander – und haben sich viel zu erzählen.

Zwei Kinder stehen an einem Tisch mit Schüsseln und rühren etwas zusammen.
© unsplash

Die zehnjährige Toni ist das Nesthäkchen. Sie ist mit Rita und Heidi für die Rinderbolognese zuständig und stellt gerade den großen Topf für die Nudeln auf den Herd. Warum sie bei der Küchenpartie mitmacht? Ganz einfach: „Ich mag Kochen und sehr gern ältere Menschen. Darum gefällt es mir hier.“ Dabei strahlen ihre Augen Rita an, die neben ihr die Bolognese umrührt. „Mir gibt die Jugend nach der langen Zeit der Corona-Kontaktbeschränkungen Kraft“, sagt die 68-Jährige. „Jung und Alt lernen hier voneinander. Wir bringen die Kocherfahrung mit und die Jüngeren die Lust am Kochen. Eine tolle Gemeinschaft.“

Das hört Franziska Lehmann gerne. Sie ist eine der Projektkoordinatorinnen vom Verein „Plattform Ernährung und Bewegung“, kurz „peb“. Die „Küchenpartie mit peb“ ist eine bundesweite Kochaktion für Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 14 Jahren sowie älteren Menschen ab 65 Jahren. „Mit dem Projekt verfolgen wir verschiedene Ziele“, erklärt Lehmann. „Es geht darum, dass sich Ältere und Jüngere darüber austauschen, was wir essen. Bei den Jüngeren soll die Freude am Kochen geweckt werden, für die Älteren wollen wir ein interessantes Freizeitangebot schaffen.“ Der Wunsch nach sozialen Kontakten sei gerade bei älteren Menschen sehr groß.

Mit Rind oder vegetarisch

An vier Tagen trifft sich die Gruppe in der Markthalle. Die Tage sind klar strukuriert: Am Vormittag vermittelt Ernährungstherapeutin Katja Buchholz auf spielerische Weise Wissen über gesunde Lebensmittel. Danach wird die Gruppe geteilt und nach zwei unterschiedlichen Rezepten gekocht. Heute stehen Pasta mit Rinderbolognese und die vegetarische Variante mit Linsenbolognese auf der Speisekarte. Der krönende Abschluss ist das gemeinsame Essen an einem langen Tisch mitten in der Markthalle.

Doch es geht nicht immer nur ums Essen. Hendrik erfährt von Ingeborg, dass ihr Neffe in der Sternwarte arbeitet. Er interessiert sich sehr für Astronomie, deshalb tauschen sie die Handynummern aus, um ein Treffen zu organisieren. Hendrik zeigt Ingeborg, wie das mit dem Nummerntauschen übers Smartphone geht. Der 15-Jährige hatte mit seiner Anmeldung erst gezögert, weil er eigentlich zu alt ist. Doch der Hobbykoch, der zu Hause auch mal die ganze Familie verköstigt, bereut seine Entscheidung nicht: „Es macht echt Spaß hier“, sagt er.

Auch Hilke genießt das Treffen in der Markthalle sichtlich. Ihre Familie lebt in London. Sie hat ihre Enkelkinder ein Jahr nicht gesehen. „Es ist toll zu sehen, wie selbstbewusst die jungen Leute heute sind.“ Neben ihr steht Filippa an der Küchenwaage und wiegt die Haferflocken für den Nachtisch bis aufs Gramm genau ab. Es gibt Knuspermüsli und Vanillequark mit Obst. Zum Essen fallen schließlich die Masken, und strahlende Gesichter kommen zum Vorschein.

Info: Die Kochaktion „Die Küchenpartie mit peb“ wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Aktionsplans „IN FORM“ gefördert. Wer mehr über die Aktion erfahren möchte oder neugierig auf die Rezepte ist, findet Informationen unter: www.diekuechenpartie.de

Jörg Ciszewski

Schlagworte Generationen | Kochen

  • Sozialrecht
    Ob Rente, Gesundheit und Pflege, Teilhabe und Behinderung, Leben im Alter oder soziale Sicherung: Der Sozialverband VdK ist für seine Mitglieder ein kompetenter Ratgeber und Helfer in allen sozialrechtlichen Belangen. | weiter
  • Rente
    Der VdK will die Rente zukunftssicher machen und Altersarmut verhindern. Lesen Sie hier alles rund um die Themen Rente, Alterssicherung und unsere rentenpolitischen Forderungen. | weiter
  • Behinderung
    Der VdK setzt sich für gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung in allen Lebensbereichen ein. Lesen Sie mehr zu Inklusion, Behindertenpolitik und Barrierefreiheit. | weiter
  • Pflege
    Wir finden: Die Situation Pflegebedürftiger und Pflegender muss sich dringend verbessern. Lesen Sie hier mehr zum Thema Pflegepolitik, pflegende Angehörige, häusliche Pflege und Pflegeleistungen. | weiter
  • Gesundheit
    Wir brauchen ein Gesundheitssystem, das an den Bedarfen der Menschen ausgerichtet ist. Lesen Sie mehr zu Gesundheitspolitik, Prävention, Gesundheitsleistungen, Hilfsmitteln und Versorgung. | weiter
  • Soziale Gerechtigkeit
    Rund 15,3 Millionen Menschen sind in Deutschland von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht - das ist fast jeder Fünfte! Der Sozialverband VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit und setzt sich gegen die fortschreitende soziale Spaltung ein. | weiter
  • Frauen
    Frauen erhalten 49 Prozent weniger Einkommen und 53 Prozent weniger Rente als Männer. Der Sozialverband VdK setzt sich für mehr Gerechtigkeit für Frauen ein, kämpft für Gleichberechtigung und Gleichstellung. | weiter
  • Familie
    Wir brauchen Verlässlichkeit für Familien. Der VdK setzt sich unter anderem für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein, für familiengerechte Arbeitszeiten, den Ausbau der Kinderbetreuung und für ein Rückkehrrecht in Vollzeit. | weiter
  • Reha
    Krankheit, Unfall, Klinikaufenthalt: Die Rehabilitation setzt dort an, wo die Selbstbestimmung eines Menschen gefährdet ist. | weiter
  • Kampagnen
    Mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen und Kampagnen transportiert der VdK seine Forderungen an die Politik und zeigt immer wieder soziale Missstände auf. | weiter

Familien brauchen finanzielle Gewissheit.

Wir sagen Ihnen, was Ihnen laut Sozialrecht zusteht und kämpfen für Ihr Recht. Bundesweit. Jetzt Beratung vereinbaren!

Der VdK
Eine Frau gibt einer anderen Frau zur Begrüßung die Hand. Sie stehen am Eingang eines Gebäudes mit der Aufschrift "VdK Service Point"
Finden Sie mit der Beratungsstellen-Suche die nächste Rechtsberatungsstelle des Sozialverbands VdK - auch in Ihrer Nähe!
Der VdK
Symbolfoto: Zwei Frauen und ein Mann ziehen gemeinsam an einem Seil, an dessen Ende auch jemand zieht.
Wir machen uns stark für soziale Gerechtigkeit. Wir vertreten Ihre sozialpolitischen Interessen und kämpfen für Ihre Rechte. Unsere Stärke: Unabhängigkeit und Neutralität.

Presse
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht sowie aktuellen Infos rund um den Sozialverband VdK.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.