26. April 2022
BEHINDERUNG

Barrierefrei wandern

Gemeinsames Tourenportal des Deutschen, Österreichischen und Südtiroler Alpenvereins

Auch mit körperlichen Einschränkungen ist es möglich, Wanderungen, Rad- und Bergtouren zu machen. Auf dem Tourenportal www.alpenvereinaktiv.com gibt es Ausflugstipps mit barrierefreien Wanderrouten, Loipen, Kletter- sowie Radtouren. Dabei nutzt Barrierefreiheit nicht nur Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, sondern allen, die gerne wandern, auch Eltern mit Kinderwagen.

Wandern auch mit Behinderung - hier in den französischen Alpen
© IMAGO / Nature Picture Library

Immer mehr Touristenregionen bieten barrierefreies Wandern an, zum Beispiel Südtirol, Vorarlberg, das Chiemsee-Alpenland oder die Sächsische Schweiz mit dem Elbsandsteingebirge. Der Deutsche Alpenverein (DAV) betreibt zusammen mit dem Österreichischen Alpenverein und dem Alpenverein Südtirol ein spezielles Tourenportal. Dort sind insgesamt mehr als 14.000 Touren abrufbar, fast 4000 sind barrierefrei. Das Portal gibt es auch als App, mit deren Hilfe sich Touren planen und navigieren lassen.

Die meisten Ausflugstipps befinden sich in Deutschland, Österreich, Südtirol und in der Schweiz. Es sind aber auch Wanderungen und Radtouren beispielsweise in Finnland, Rumänien und Portugal zu finden. Langlaufloipen und Stadtrundgänge werden ebenfalls aufgeführt.

Sämtliche barrierefreie Strecken können mit dem Rollstuhl, Rollator oder dem Handbike bewältigt werden und sind in verschiedene Schwierigkeitsgrade eingeteilt. Als „leicht“ gilt etwa ein Rundweg um den Schliersee, als „mittel“ eine Handbike-Tour am Tegernsee, und „schwer“ ist der Klettersteig „Zahme Gams“ im Salzburger Saalachtal.

Die Navigation der Seite ist etwas erklärungsbedürftig. Unter dem Menüpunkt „Touren“ kann man sich die Ausflugstipps entweder als Liste oder auf einer Landkarte anzeigen lassen. Mit dem Filter lässt sich gezielt suchen, etwa nach Strecken zum Wandern, Klettern, für den Wintersport oder mit dem Rad. Als Auswahlkriterium sollte man auf jeden Fall „barrierefrei“ wählen. Neben dem Schwierigkeitsgrad lassen sich zum Beispiel die Familienfreundlichkeit, Dauer und Länge der Wegstrecke sowie die Jahreszeit einstellen.

Die Touren werden größtenteils von den mehr als 14.000 ehrenamtlichen Autorinnen und Autoren der drei Alpenvereine erstellt. Diese sind speziell geschult und haben selbst eine Behinderung. „Eine ganz aktive Autorin wohnt in München, weshalb ihre Touren auch mit Schwerpunkt in dieser Region liegen“, erzählt Jochen Brune vom DAV. Weitere Ausflugstipps stammen vom Tourenportal www.outdooractive.com. Quelle und Autor sind bei jedem Text angegeben. Auch eine Bewertung ist mit dabei, und es besteht die Möglichkeit, den Autoren Fragen zu stellen.

Keine feste Definition

Das Portal ist grundsätzlich offen. Das heißt, jeder kann hier Ausflugs­tipps einstellen. Der Filter „Top-Touren“ zeigt all jene Routen an, deren Qualität als gesichert gilt. Wer nur die Routen der Alpenvereine sehen will, klickt den Filter „Nur Inhalte vom alpenverein­aktiv.com“ an.

Brune empfiehlt, die Beschreibungen der Routen genau zu lesen und seine eigenen Fähigkeiten realistisch einzuschätzen. Denn die Autorinnen und Autoren der Touren seien unterschiedlich fit, und das schlage sich auf die Bewertung der Strecke nieder. Auch für das Kriterium „barrierefrei“ gibt es keine feste Definition. „Ich denke, dass die Interpretationen durchaus voneinander abweichen können“, so Brune.

Annette Liebmann

Schlagworte Wandern | Rollstuhl | Barrierefreiheit | Freizeit | Alpen

  • Sozialrecht
    Ob Rente, Gesundheit und Pflege, Teilhabe und Behinderung, Leben im Alter oder soziale Sicherung: Der Sozialverband VdK ist für seine Mitglieder ein kompetenter Ratgeber und Helfer in allen sozialrechtlichen Belangen. | weiter
  • Rente
    Der VdK will die Rente zukunftssicher machen und Altersarmut verhindern. Lesen Sie hier alles rund um die Themen Rente, Alterssicherung und unsere rentenpolitischen Forderungen. | weiter
  • Behinderung
    Der VdK setzt sich für gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung in allen Lebensbereichen ein. Lesen Sie mehr zu Inklusion, Behindertenpolitik und Barrierefreiheit. | weiter
  • Pflege
    Wir finden: Die Situation Pflegebedürftiger und Pflegender muss sich dringend verbessern. Lesen Sie hier mehr zum Thema Pflegepolitik, pflegende Angehörige, häusliche Pflege und Pflegeleistungen. | weiter
  • Gesundheit
    Wir brauchen ein Gesundheitssystem, das an den Bedarfen der Menschen ausgerichtet ist. Lesen Sie mehr zu Gesundheitspolitik, Prävention, Gesundheitsleistungen, Hilfsmitteln und Versorgung. | weiter
  • Soziale Gerechtigkeit
    Rund 15,3 Millionen Menschen sind in Deutschland von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht - das ist fast jeder Fünfte! Der Sozialverband VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit und setzt sich gegen die fortschreitende soziale Spaltung ein. | weiter
  • Frauen
    Frauen erhalten 49 Prozent weniger Einkommen und 53 Prozent weniger Rente als Männer. Der Sozialverband VdK setzt sich für mehr Gerechtigkeit für Frauen ein, kämpft für Gleichberechtigung und Gleichstellung. | weiter
  • Familie
    Wir brauchen Verlässlichkeit für Familien. Der VdK setzt sich unter anderem für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein, für familiengerechte Arbeitszeiten, den Ausbau der Kinderbetreuung und für ein Rückkehrrecht in Vollzeit. | weiter
  • Reha
    Krankheit, Unfall, Klinikaufenthalt: Die Rehabilitation setzt dort an, wo die Selbstbestimmung eines Menschen gefährdet ist. | weiter
  • Kampagnen
    Mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen und Kampagnen transportiert der VdK seine Forderungen an die Politik und zeigt immer wieder soziale Missstände auf. | weiter

Zu wenig Erwerbsminderungsrente?

Wir sagen Ihnen, was Ihnen laut Sozialrecht zusteht und kämpfen für Ihr Recht. Bundesweit. Jetzt Beratung vereinbaren!

Der VdK
Eine Frau gibt einer anderen Frau zur Begrüßung die Hand. Sie stehen am Eingang eines Gebäudes mit der Aufschrift "VdK Service Point"
Finden Sie mit der Beratungsstellen-Suche die nächste Rechtsberatungsstelle des Sozialverbands VdK - auch in Ihrer Nähe!
Der VdK
Symbolfoto: Zwei Frauen und ein Mann ziehen gemeinsam an einem Seil, an dessen Ende auch jemand zieht.
Wir machen uns stark für soziale Gerechtigkeit. Wir vertreten Ihre sozialpolitischen Interessen und kämpfen für Ihre Rechte. Unsere Stärke: Unabhängigkeit und Neutralität.

Presse
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht sowie aktuellen Infos rund um den Sozialverband VdK.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.