Sozialverband VdK Deutschland e.V.
25. April 2022
BEHINDERUNG

Betriebliches Eingliederungsmanagement: Wieder gut im Job landen

Mehr Anstrengungen in den Betrieben nötig

Wer lange erkrankt war, kann mit dem Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) zurück an den Arbeitsplatz finden. Der VdK weist zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai auf dieses wenig bekannte Instrument hin.

Jemand hält schützend seine Hände über einen Würfel mit einem Rollstuhl-Piktogramm darauf.
© IMAGO / Panthermedia

Menschen mit Behinderung und chronisch Kranke scheiden häufig früher aus dem Job aus. „Arbeitslosigkeit und vorzeitiger Renten­bezug wegen Erwerbsminderung kosten dem Staat ein Vielfaches mehr als Rehabilitation, Prävention und Wiedereingliederungsmaßnahmen. Die Betriebe sind jetzt gefragt, wenn sie ihre Fach­kräfte nicht verlieren wollen“, sagt VdK- Präsidentin Verena Bentele.

Mit dem Instrument BEM kann der Arbeitsplatzerhalt nach längerer Erkrankung gelingen: zum Beispiel durch stufenweise Wiedereingliederung, Änderung von Arbeitsabläufen oder die Anpassung der Arbeitsmittel, etwa mit einem höhenverstellbaren Schreibtisch. Auf BEM haben Beschäf­tigte mit oder ohne Behinderung Anspruch. Laut Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin erhalten aber nur rund 40 Prozent der langzeiterkrankten Beschäftigten ein BEM-Angebot, im Dienstleistungsbereich und Handwerk noch weniger.

Der VdK begrüßt den Plan der Bundesregierung, das BEM verbindlicher zu gestalten, und hat in Zusammenarbeit mit Schwerbehindertenvertretungen eigene Vorschläge entwickelt. So sollten krankheitsbedingte
Arbeitgeberkündigungen ohne ein durchgeführtes BEM unwirksam sein. Zudem müssen Schwerbehindertenvertretungen gestärkt werden, damit die betriebliche Inklusion nicht so einfach unter den Tisch fallen kann.

bsc


Auch interessant:

BEHINDERUNG
Symbolfoto: Eine Gruppe von kleinen Spielfigürchen steht zusammen, eine Figur steht einzeln etwas abseits
Anlässlich des Internationalen Tags der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember fordert VdK-Präsidentin Verena Bentele von der neuen Bundesregierung eine Reform des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG). | weiter
23.11.2021
BEHINDERUNG
Symbolfoto: Eine Frau im Rollstuhl am Fuß einer unüberwindbaren Treppe
Der Arbeitsmarkt ist besonders für Frauen mit einer Schwerbehinderung schwierig. Die meisten finden nur mit großen Mühen eine ihrer Qualifikation angemessene Stelle. | weiter
23.11.2021