Teilhabe und Behinderung

Merkzeichen im Schwerbehindertenausweis

Im Schwerbehindertenausweis, den man ab einem Grad der Behinderung von 50 und höher erhalten kann, werden spezifische Behinderungen und bestimmte gesundheitliche Einschränkungen durch Merkzeichen kenntlich gemacht. Viele Nachteilsausgleiche für schwerbehinderte Menschen sind an bestimmte Merkzeichen gekoppelt. Im Folgenden geben wir einen kurzen Überblick über die unterschiedlichen Merkzeichen.

  • G
    Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr erheblich eingeschränkt (gehbehindert)
  • aG
    außergewöhnliche Gehbehinderung
  • H
    Hilflos
  • Bl
    Blind
  • Gl
    Gehörlos
  • TBl
    Taubblind (neu eingeführt am 30.12.2016)
  • B
    Berechtigt zur Mitnahme einer Begleitperson
  • RF
    Rundfunkbeitragsermäßigung und Telefongebührenermäßigung möglich
  • 1. Kl
    Berechtigt zur Nutzung der ersten Klasse der Deutschen Bahn mit Fahrkarte für die zweite Klasse (nur bei Versorgungsempfängern nach Bundesversorgungsgesetz oder Bundesentschädigungsgesetz)

Weiterführende Informationen zu den Merkzeichen G, aG, B und Gl finden Sie in der Versorgungsmedizinverordnung (VersMedV) in Anlage D "Merkzeichen": www.gesetze-im-internet.de/versmedv/anlage.html

Der Sozialverband VdK berät seine Mitglieder zum Thema Schwerbehindertenausweis und Merkzeichen.

Welche Merkzeichen berechtigten zum Parken auf ausgewiesenen Behindertenparkplätzen?

Wichtig ist zunächst, dass der Schwerbehindertenausweis nicht ausreicht, um auf Behindertenparkplätzen parken zu dürfen. Ein spezieller EU-Parkausweis ist Pflicht.

Diesen Ausweis können nur schwerbehinderte Menschen mit den Merkzeichen aG (außergewöhnlich gehbehindert) und Bl (blind) erhalten. Bitte lesen Sie zum Thema "Parken und Behinderung" folgende Seite: Parkerleichterungen und Sonderparkausweis für schwerbehinderte Menschen

Schlagworte Grad der Behinderung | Schwerbehinderung | GdB | Schwerbehindertenausweis | Merkzeichen | RF | Rundfunkgebühren | Bl | blind | hilflos | gehbehindert | Gehbehinderung | GEZ | gehörlos | Rundfunkgebührenbefreiung

Rund um das Thema Behinderung

Teilhabe und Behinderung
Symbolfoto: Eine Frau im Rollstuhl an ihrem Schreibtisch im Büro
"Eine Behinderung haben" - was bedeutet das eigentlich? Eine Begriffsbestimmung des Wortes "behindert" nach dem Neunten Buch des Sozialgesetzbuches. | weiter
Teilhabe und Behinderung
Symbolfoto: Junge Frau im Rollstuhl bewegt sich durch die Stadt
Was bedeutet eigentlich der "Grad der Behinderung" (GdB) und wie wird er ermittelt? Ab welchem Grad der Behinderung gilt man als schwerbehindert? | weiter
| cl
Teilhabe und Behinderung
Symbolfoto: Ein Mann hält einen Schwerbehindertenausweis hoch
Informationen zum Schwerbehindertenausweis - Wer braucht ihn? Was bringt er? Wo kann man ihn beantragen und was wird darin festgehalten? | weiter
Teilhabe und Behinderung
Symbolfoto: Eine Frau im Rollstuhl an ihrem Schreibtisch im Büro
Unter bestimmten Umständen können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit einem Grad der Behinderung unter 50 schwerbehinderten Menschen gleichgestellt werden. | weiter
Teilhabe und Behinderung
Symbolfoto: Ein großes Rollstuhlsymbol markiert einen Behindertenparkplatz
Unerlaubtes Parken auf Behindertenparkplätzen kann teuer werden. Wer ist berechtigt, dort zu parken? Mit welchen Merkzeichen im Schwerbehindertenausweis kann ein Parkausweis beantragt werden? | weiter
Teilhabe und Behinderung
Symbolfoto: Eine Frau im Rollstuhl arbeitet an einem Notebook.
In Betrieben mit mindestens fünf schwerbehinderten Arbeitnehmern wird alle vier Jahre eine Schwerbehinderten-vertretung gewählt. | weiter