Verenas Lichtblick am 27.05.2020

Unruhe, Grüße aus der ganzen Welt und die zurückkehrende Eile: Darum geht es heute im Tagebuch der VdK-Präsidentin Verena Bentele.

© VdK / Susie Knoll


Liebes Tagebuch,

es ist der 27.05. und draußen ist es unruhig. Nein, ich spreche nicht von Gewitter, ich spreche von einem Hup-Konzert hier neben der Berliner VdK-Zentrale.

Als ich das Fenster aufgemacht habe, flog nicht nur das Hupen rein, mir flog auch eine schöne Geschichte zu, wenn auch nicht durchs Fenster:

Ein 79-jähriger Mann in Spanien kämpfte 46 Tage lang im Krankenhaus gegen eine Corona-Infektion. Als ihn der Mut verließ startete sein Arzt einen Online-Aufruf, dem Mann positive Nachrichten und Videos zuzuschicken. Schon wenige Tage später hatte er schon 15.000 Grüße aus der ganzen Welt. Wenige Tage später konnte der Mann das Krankenhaus mit einem guten Gesundheitszustand verlassen.

Meine Herausforderung des Tages:

Die Eile wahrnehmen, die sich still und leise zurück schleicht.

Verena Bentele

Der VdK
Eine Frau gibt einer anderen Frau zur Begrüßung die Hand. Sie stehen am Eingang eines Gebäudes mit der Aufschrift "VdK Service Point"
Finden Sie mit der Beratungsstellen-Suche die nächste Rechtsberatungsstelle des Sozialverbands VdK - auch in Ihrer Nähe!
Der VdK
Symbolfoto: Zwei Frauen und ein Mann ziehen gemeinsam an einem Seil, an dessen Ende auch jemand zieht.
Wir machen uns stark für soziale Gerechtigkeit. Wir vertreten Ihre sozialpolitischen Interessen und kämpfen für Ihre Rechte. Unsere Stärke: Unabhängigkeit und Neutralität.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.