vor 2 Tagen
VdK-ZEITUNG

„Black Friday“ und „Cyber Monday“: Rabattschlacht mit bitterem Beigeschmack

Aktionstage können eine Belastung für Menschen mit geringen Einkünften sein

© VdK


Schnäppchen jagen viele Menschen in Deutschland immer öfter an bestimmten Einkaufstagen. Der bekannteste Tag ist der „Black Friday“ am 27. November. Drei Tage später lockt online der „Cyber Monday“ mit niedrigen Preisen. Dafür wird an vielen Stellen massiv geworben. Doch für Menschen mit wenig Geld im Portemonnaie haben diese Aktionstage oft einen bitteren Beigeschmack.

Online-Werbung, TV-Spots, große Werbe-Banner in den Einkaufsstraßen: Der „Black Friday“ ist mittlerweile auch in Deutschland nicht mehr zu ignorieren. Die Botschaft lautet: Konsum macht Spaß. „Black Friday und Cyber Monday sind wie Halloween. Der Brauch aus den USA wurde anfangs belächelt, inzwischen hat er sich etabliert“, sagt Bernd Ohlmann, Sprecher des Handelsverbands Bayern. Doch wie fühlen sich Menschen, die sich diesem Konsumklima ausgesetzt sehen, aber finanziell nicht auf Rosen gebettet sind?

Konsumexperten weisen darauf hin, dass durch die Aktionstage ein sozialer Druck entstehen kann. Die Mutter fühlt sich vielleicht verpflichtet, ihrem Kind die neusten Turnschuhe zu kaufen, weil sie zum vermeintlichen Sonderpreis angeboten werden - obwohl sie es sich nicht leisten kann.

Gerade zu Beginn des Weihnachtsgeschäfts animiert der „Black Friday“ zum Kauf von Geschenken für die Menschen, die einem nahe stehen. Dadurch kann ein emotionaler Druck entstehen, an der Shopping-Aktion mitzumachen. Die Werbung verspricht, dass nur an diesem Tag ein bestimmtes Produkt zum vermeintlichen Schnäppchenpreis angeboten wird. Das kann wiederum zu einer unüberlegten Kaufentscheidung führen, die gerade Menschen mit einem geringen Einkommen im Geldbeutel besonders spüren.

Doch halten „Black Friday“ und „Cyber Monday“ eigentlich, was sie versprechen? Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen zeigt sich skeptisch. Sprecher Georg Tryba hält den „Black Friday“ für einen „relativ normalen Tag, an dem sich Händler zusammenschließen, um den Leuten die Geldbörse zu öffnen“. Wer nicht teilnehme, verpasse nichts. Im Internet gelte ohnehin: „Schnäppchenzeit ist immer. Die angepriesenen Rabatte sind oft sehr viel geringer als ausgewiesen.“

Jörg Ciszewski

Schlagworte Black Friday | Einzelhandel

  • Presse-Kontakt
    Ihr Kontakt zur Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Deutschland mit Sitz in Berlin. Journalisten können sich hier in unseren Presseverteiler eintragen. | weiter
  • Presseinformationen
    Unsere Pressemitteilungen und Statements informieren bundesweit über Forderungen, Positionen, Ziele und Termine des Sozialverbands VdK. | weiter
  • Der VdK in den Medien
    Wer berichtet über den Sozialverband VdK? Zu welchen Themen äußern wir uns aktuell in Presse, Radio und TV? Hier finden Sie eine Auswahl aus unserem Pressespiegel. | weiter
    24.11.2020
  • VdK-Zeitung
    Mit einer Auflage von mehr als 1,6 Mio. Exemplaren gehört die VdK-Zeitung zu den größten Mitgliederzeitungen. VdK-Mitglieder erhalten sie zehnmal pro Jahr. | weiter
  • VdK-TV
    Im Videoportal des VdK finden Sie mehr als 100 Filme rund um die Themen Pflege, Gesundheit, Behinderung, Rente, Sozialrecht, Arbeitsmarkt und viele mehr! | weiter
  • Publikationen
    Der Sozialverband VdK bietet wechselnde Publikationen an, die Sie auf dieser Seite direkt online bestellen, in vielen Fällen auch kostenlos herunterladen können. Aktuell: Neuauflage des Pflegeratgebers "Pflege geht jeden an!" - kostenlos für Sie zum Download. | weiter
  • Pressefotos
    Journalisten finden hier Pressefotos in hoher Auflösung und eine Vita der VdK-Präsidentin zum Herunterladen. | weiter
  • Newsletter
    Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht. | weiter

Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sozialverband VdK Deutschland
Linienstraße 131
10115 Berlin

Telefon 030 9210580-400
Telefax 030 9210580-410

presse@vdk.de

Mehr unter Presse-Kontakt

Die VdK-Zeitung für blinde und sehbehinderte Menschen:

Die überregionalen Artikel der aktuellen Ausgabe können Sie hier als reines Textformat (rtf-Datei) herunterladen:

Mediadaten

  • VdK_Mediadaten_2020.pdf (400,18 KB, PDF-Datei)

    Mediadaten VdK-Zeitung 2020 - Auflage je Ausgabe über 1,7 Millionen Exemplare - 10 Ausgaben pro Jahr

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.