26. September 2022
VdK-Zeitung

Kleine Fluchten: Was kann das Leben einfach schöner machen?

Es gibt wunderbare kleine, selbst geschaffene Momente, die den Alltag für einen Augenblick ausknipsen. Diese Rituale sind wichtig. Denn wer sich solche bewussten Mini-Auszeiten gönnt, kehrt gestärkt ins Hier und Jetzt zurück. Wir wollten von unserem Redaktionsteam wissen: „Was sind deine einfachen Freuden?“

Wäsche flattert draußen auf einer Wäscheleine
© IMAGO / Westend61

Wäsche im Wind

„Ich liebe den Anblick von bunten Kleidungsstücken, die auf einer Wäscheleine im Wind mit Klammern gebändigt werden. Das Wäscheaufhängen draußen ist für mich wie eine kleine Meditation. Ich schüttle mein Lieblingsshirt sorgfältig zurecht, suche schonende Klammern für ein flauschiges Handtuch und fahnde mit Hingabe nach vermisst gemeldeten Sockenpartnern. Wenn Wäsche draußen trocknet, bekommt sie, finde ich, einen Extra-Duft nach Sonne und Wiese. Ich schwöre, dass ich weiß, wenn ich in einem frisch bezogenen Bett liege, ob dessen Bettzeug im Wind flattern durfte oder in den Trockner gesteckt wurde.“

Bettina Schubarth

Urlaub im Wald

„Ich bin vor knapp fünf Jahren an den Stadtrand gezogen und habe es seither nicht weit in den Wald. Mit dem Fahrrad sind es 15 Minuten, zu Fuß etwa eine Dreiviertelstunde. Stundenlange Spaziergänge und Radtouren durch dieses riesige Waldstück gehören seither zum Schönsten, was ich mir vorstellen kann. Im Sommer ist es dort herrlich kühl, im Herbst gehe ich in die Pilze, im Winter sammle ich Tannenzweige, und im Frühling freue ich mich, dass die Natur wieder erwacht. Manchmal begleitet mich eine Freundin, oft gehe ich allein und freue mich über die Ruhe und das Vogelgezwitscher. In meinem Urlaub bin ich 50 Kilometer durch diesen Wald gefahren, ohne auf eine Ortschaft zu stoßen, um eine Freundin zu besuchen. Bei ihr habe ich dann übernachtet und bin am nächsten Tag entlang des Flusses wieder heimgeradelt. Wenn ich in der Natur bin, fühle ich mich glücklich und eins mit der Welt.“

Annette Liebmann

Mein Park

„Eine große Runde durch meinen geliebten Babelsberger Park in Potsdam tut mir so gut. Wenn ich eines der Pförtnertore durchquert habe, genieße ich jeden meiner Schritte. Am liebsten mag ich die Runde entlang am Wasser und später hoch zum Schloss, wo sich ein wunderbarer Blick zur Glienicker Brücke bietet. Der Park erfindet sich jedes Mal neu für mich, jedes Mal sieht er anders aus. Im Frühling treiben die Bäume aus im frischesten Grün, das ich mir vorstellen kann. Im Sommer spendet mir eine alte Buche Schatten. Im Herbst blicke ich vom Schloss durch buntes Laub bis hinunter zum Wasser – wie im berühmten ‚Indian Summer‘ in Kanada. Und im Winter liegt bei Schnee eine ganz bezaubernde Stille über meinem Park.“

Kristin Enge

Symbolfoto: Die Gerichtslaube im Babelsberger Park, zwei Spaziergänger sitzen davor
Kleine Auszeit: Spaziergang im Babelsberger Park | © IMAGO / Schöning

Tauschen und plauschen

„Von meinem Zimmerfenster aus blicke ich auf ein kleines, leuchtend blau angestrichenes Holzhäuschen. Der Umsonstschrank Bogenhausen, der im Februar 2020 eröffnet worden ist, lädt Jung und Alt dazu ein, Krimskrams abzugeben oder mitzunehmen. Das Prinzip: tauschen und plauschen. Die ehrenamtliche Initiative hat sich nämlich schnell zu einem Nachbarschaftstreff entwickelt. Jeder hat schon mal kleine Schätze im Regal entdeckt. So hat mir die Lektüre des Romans „Jane Eyre“ einen Urlaub versüßt. Doch auch Kuriositäten wie eine hässliche Schale, die aus einer Musikplatte aus Vinyl geformt worden war, bieten amüsanten Gesprächsstoff. Gebe ich selbst etwas Liebgewonnenes dort ab, hinterlasse ich gerne eine kleine handgeschriebene Nachricht. Wieso hat mir das Ding etwas bedeutet? Ist mein Trödelstück dann fort, breitet sich ein wohlig warmes Gefühl in mir aus. Ich stelle mir vor, dass der Finder oder die Finderin damit Freude haben wird und die Reise des Gegenstands weitergeht – und nicht im Müll endet.“

Elisabeth Antritter

Nahrung für die Seele

„Ich habe sie selbst gesät: die Wiesenblumenmischung auf dem Balkon. Mein Überraschungsmix. Die Blüten leuchten dem Frühherbst entgegen. Jeden Tag freue ich mich, wenn Insekten sie ansteuern. Nahrung für die Bienen, Nahrung für meine Seele.“

Sabine Kohls

Biene sitzt auf einer großen Blume mit rosa Blütenblättern
© IMAGO / Michael Gstettenbauer

Tiere auf dem Weg

„Wenn ich durch unser Wohnviertel schlendere, wandert mein Blick durch Bäume, Gärten, Wiesen. Schöne Blüten oder verwinkelte Äste schaue ich mir näher an und mache manchmal auch ein Foto. Die schönste Abwechslung sind Tiere wie Vögel, Hunde oder meine Lieblinge, Eichhörnchen. Wenn diese Kletter- und Sprungwunder einen Stamm hochjagen, von Ast zu Ast springen und die Schwerkraft vergessen lassen, bin ich jedes Mal begeistert von unserer Natur. Zwischenzeitlich hatte ich sogar das Gefühl, ein Eichhörnchen mag mich besonders. Denn ich habe es immer wieder gesehen.“

Sebastian Heise

Schlagworte Auszeit | Alltag | Entspannung | Seele | Alltagsflucht

  • Presse-Kontakt
    Ihr Kontakt zur Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Deutschland mit Sitz in Berlin. Journalisten können sich hier in unseren Presseverteiler eintragen. | weiter
  • Pressemitteilungen
    Unsere Pressemitteilungen und Statements informieren bundesweit über Forderungen, Positionen, Ziele und Termine des Sozialverbands VdK. | weiter
  • Pressefotos
    Journalisten finden hier Pressefotos in hoher Auflösung und eine Vita der VdK-Präsidentin zum Herunterladen. | weiter
  • Pressespiegel
    Wer berichtet über den Sozialverband VdK? Zu welchen Themen äußern wir uns aktuell in Presse, Radio und TV? Hier finden Sie eine Auswahl aus unserem Pressespiegel. | weiter
    01.12.2022
  • Podcast
    Gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Politik und Gesellschaft geht die VdK-Präsidentin Verena Bentele jeden Monat sozialpolitischen Fragen nach. Jetzt anhören! | weiter
  • VdK-Zeitung
    Mit einer Auflage von mehr als 1,7 Millionen Exemplaren gehört die VdK-Zeitung zu den größten Mitgliederzeitungen. VdK-Mitglieder erhalten sie zehnmal pro Jahr. | weiter
    25.10.2022
  • VdK-TV
    Im Videoportal des VdK finden Sie mehr als 100 Filme rund um die Themen Pflege, Gesundheit, Behinderung, Rente, Sozialrecht, Arbeitsmarkt und viele mehr! | weiter
    02.11.2022
  • Publikationen
    Der Sozialverband VdK bietet wechselnde Publikationen an, die Sie auf dieser Seite direkt online bestellen, in vielen Fällen auch kostenlos herunterladen können. Aktuell: Neuauflage des Pflegeratgebers "Pflege geht jeden an!" - kostenlos für Sie zum Download. | weiter
  • Newsletter
    Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht sowie aktuellen Infos rund um den Sozialverband VdK. | weiter

Mediadaten

  • VdK-Mediadaten_2023.pdf (1,90 MB, PDF-Datei)

    Die VdK-Zeitung ist das Sprachrohr des Sozialverbands VdK Deutschland für seine über zwei Millionen Mitglieder und gehört zu den größten Mitgliederzeitungen bundesweit. Die VdK Zeitung wird jedem VdK-Mitglied 10 mal im Jahr per Post zugestellt. Auf diesen Seiten finden Sie die Leistungswerte unserer Verbandszeitung.

Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sozialverband VdK Deutschland
Linienstraße 131
10115 Berlin

Telefon 030 9210580-400
Telefax 030 9210580-410

presse@vdk.de

Mehr unter Presse-Kontakt

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.