25. Oktober 2021
VdK-Zeitung

Deutscher Generationenfilmpreis - jetzt mitmachen!

Am 15. Januar 2022 ist Einsendeschluss

Der Deutsche Generationenfilmpreis ruft kreative Menschen bis 25 und ab 60 Jahren dazu auf, selbst gedrehte Filme einzusenden. Gefragt sind alle Umsetzungsformen – von A wie Animation bis Z wie Zeitzeugenporträt. Profifilmer können nicht teilnehmen.

Eine Hand hält eine Filmkamera.
© pixabay.de

„Ob groß angelegtes Projekt, Erstlingswerk oder origineller Smartphone-Clip: Wir möchten die gesamte Vielfalt sehen, präsentieren und auszeichnen“, informiert der Deutsche Generationenfilmpreis. Teilnehmen können Personen der genannten Altersgruppen oder auch generationen-gemischte Teams (bis 25/ab 60 Jahre). Der Wohnsitz muss in Deutschland sein.

Neben dem allgemeinen Wettbewerb mit freier Themenwahl gibt es in diesem Jahr auch das Jahresthema „Zu Hause“. Damit lädt der Deutsche Generationenfilmpreis dazu ein, persönliche Sichtweisen auf das Zu-Hause-Sein zu präsentieren – als Dokumentation, Inszenierung oder Experimentalfilm. Der Film sollte maximal 15 Minuten lang sein. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von 8000 Euro. Die besten Wettbewerbsbeiträge werden im kommenden Jahr beim „BundesFestivalFilm“ präsentiert und ausgezeichnet.

Einsendeschluss ist der 15. Januar 2022. Benötigt wird ein ausgefüllter Teilnahmebogen, der sich unter www.deutscher-generationenfilmpreis.de/teilnahmebedingungen.html herunterladen lässt. Download-Links, die zum Film führen, sollten im Online-Anmeldebogen angegeben oder per E-Mail an generationenfilmpreis@kjf.de nachgereicht werden. Es ist auch möglich, den Film auf DVD zu brennen und per Post zu schicken an: Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum, Deutscher Genera­tionenfilmpreis, Küppelstein 34, 42857 Remscheid.

cis


Mehrgenerationenwohnen: gemeinsam und inklusiv

Um auch als Senior selbstständig leben zu können, braucht es viele Wohnangebote, die ein nachbarschaftliches Zusammenleben mit gegenseitiger Hilfe ermöglichen. In unserem Video zeigen wir das Mehrgenerationenwohnen als alternative Wohnform: ob jung oder alt, mit oder ohne Pflegebedarf – hier helfen sich die Bewohnerinnen und Bewohner gegenseitig.

Schlagworte Film | Generationen | Preis

  • Presse-Kontakt
    Ihr Kontakt zur Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Deutschland mit Sitz in Berlin. Journalisten können sich hier in unseren Presseverteiler eintragen. | weiter
  • Presseinformationen
    Unsere Pressemitteilungen und Statements informieren bundesweit über Forderungen, Positionen, Ziele und Termine des Sozialverbands VdK. | weiter
  • Der VdK in den Medien
    Wer berichtet über den Sozialverband VdK? Zu welchen Themen äußern wir uns aktuell in Presse, Radio und TV? Hier finden Sie eine Auswahl aus unserem Pressespiegel. | weiter
    30.11.2021
  • VdK-Zeitung
    Mit einer Auflage von mehr als 1,7 Millionen Exemplaren gehört die VdK-Zeitung zu den größten Mitgliederzeitungen. VdK-Mitglieder erhalten sie zehnmal pro Jahr. | weiter
  • VdK-TV
    Im Videoportal des VdK finden Sie mehr als 100 Filme rund um die Themen Pflege, Gesundheit, Behinderung, Rente, Sozialrecht, Arbeitsmarkt und viele mehr! | weiter
  • Publikationen
    Der Sozialverband VdK bietet wechselnde Publikationen an, die Sie auf dieser Seite direkt online bestellen, in vielen Fällen auch kostenlos herunterladen können. Aktuell: Neuauflage des Pflegeratgebers "Pflege geht jeden an!" - kostenlos für Sie zum Download. | weiter
  • Pressefotos
    Journalisten finden hier Pressefotos in hoher Auflösung und eine Vita der VdK-Präsidentin zum Herunterladen. | weiter
  • Newsletter abonnieren
    Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht. | weiter

Die VdK-Zeitung für blinde und sehbehinderte Menschen:

Die überregionalen Artikel der aktuellen Ausgabe können Sie hier als reines Textformat (rtf-Datei) herunterladen:

Mediadaten

  • Mediadaten VdK-Zeitung 2021.pdf (808,44 KB, PDF-Datei)

    Die VdK-Zeitung ist das Sprachrohr des Sozialverbands VdK für seine über 2,1 Millionen Mitglieder und gehört mit einer Auflage von über 1,7 Millionen Exemplaren zu den größten Mitgliederzeitungen bundesweit. Die ausführlichen Mediadaten können Sie hier herunterladen.

Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sozialverband VdK Deutschland
Linienstraße 131
10115 Berlin

Telefon 030 9210580-400
Telefax 030 9210580-410

presse@vdk.de

Mehr unter Presse-Kontakt

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.