Sozialverband VdK Deutschland e.V.
VdK-Zeitung

Unsere Mitglieder-Zeitung

Mit einer Auflage von mehr als 1,7 Millionen Exemplaren ist die VdK-Zeitung eine der größten Mitgliederzeitungen bundesweit. Unsere Mitglieder erhalten jährlich 10 Ausgaben. In der VdK-Zeitung bringen wir, was unsere Mitglieder bewegt: Themen wie Rente oder Pflege, wir zeigen, wie wir Mitgliedern helfen und was sich im Verband tut. Eine inhaltlich reduzierte Ausgabe bieten wir für sehbehinderte und blinde Menschen.

Hier finden Sie Beiträge aus unserer Ausgabe Dezember/Januar 2020/2021:

RENTE
Das Bild zeigt Geldscheine
Der Alterssicherungsbericht der Bundesregierung sorgt für Irritationen. Was steckt wirklich hinter dem angeblichen Rentnerreichtum? | weiter
25.11.2020


BEHINDERUNG
Das Bild zeigt eine Frau mit Unterarmstütze
Barrierefreiheit und schwere Türen: Meist bekommen Betroffene nur zu hören, dass man da wenig tun könne, da Türen durch eine Regelungslücke fallen. | weiter
30.11.2020


PFLEGE
Das Bild zeigt eine Frau, die die Hände vors Gesicht hält
Von pflegenden Angehörigen wird in der Corona-Krise immer mehr abverlangt. | weiter
30.11.2020


Themen
Das Foto zeigt ein Mädchen, das durch eine Jalousie nach draußen schaut.
Dass die Corona-Pandemie die Psyche stark belastet, ist aus der ersten Krankheitswelle im Frühjahr bekannt. Wie viele Menschen betroffen sind, lässt sich noch nicht genau sagen. | weiter
26.11.2020 | ken


PFLEGE
Das Bild zeigt eine Hand, die einen Stift über einer Checkliste hält.
Corona und MDK: Wo beantrage ich einen Pflegegrad, und wie wird die Pflegebedürftigkeit festgestellt? Wer einen Antrag auf Pflegebedürftigkeit stellt, sollte sich auf den Begutachtungstermin gut vorbereiten – egal, ob dieser telefonisch oder durch einen Hausbesuch erfolgt. | weiter
23.11.2020


Lesen Sie auch:

VdK-ZEITUNG
Das Foto zeigt VdK-Präsidentin Verena Bentele.
Große Ehre für VdK-Präsidentin Verena Bentele. Sie wurde im Dezember in die „Hall of Fame des deutschen Sports“ aufgenommen. | weiter
14.12.2020 | hei
RENTE
Profitieren freiwillig Versicherte vom Freibetrag bei der Betriebsrente?Einige Unternehmen bieten ihren Angestellten Betriebsrenten an. Dass die Auszahlungen später aber wegen Abzügen geschmälert werden, ist vielen nicht klar. | weiter
02.11.2020
RENTE
Das Bild zeigt Verena Bentele
„Wenn du merkst, dass das Pferd, auf dem du reitest, tot ist, dann steig ab“, lautet ein in der Wirtschaftswelt gern verwendetes Zitat. Die Bundesregierung will die Riester-Rente stattdessen nun reformieren. | weiter
30.10.2020
GESUNDHEIT
Das Bild zeigt zwei Blitze am Himmel
Welche Hilfe gibt es für Patientinnen und Patienten mit starken Schmerzen nach einer Operation oder Tumorleiden? | weiter
02.11.2020
GESUNDHEIT
Das Bild zeigt eine Hand, die ein Smartphone hochhält, darauf ist eine Person im Videochat
Erstkontakt mit der Zahnärztin oder dem Zahnarzt per Video - geht das? Seit dem 1. Oktober 2020 ist das für Pflegebedürftige und Menschen mit Behinderung möglich. | weiter
02.11.2020
GESUNDHEIT
Das Foto zeigt ein aufgeklapptes Notebook und daneben ein Stethoskop
Ab 2021 können gesetzlich Versicherte eine elektronische Patientenakte beantragen. Darin sollen persönliche Gesundheitsdaten gespeichert sein. Das bietet viele Vorteile, ist aber auch umstritten. | weiter
23.11.2020
Themen
Szene aus der Serie "In aller Freundschaft": Vespa Vasic spielt eine Patientin, die von einem Arzt untersucht wird
In Film und Fernsehen fehlt es oft an Inklusion. So wird zum Beispiel eine blinde Anwältin von einer sehenden Schauspielerin gespielt. Doch es gibt positive Tendenzen. | weiter
11.12.2020 | Sebastian Heise
Themen
Das Foto zeigt ein älteres Pärchen beim Wandern, beide haben Nordic-Walking-Stöcke
Weltweit sind fast jede zweite Frau und jeder fünfte Mann ab 50 Jahren von Frakturen betroffen, die auf Osteoporose (Knochenschwund) zurückzuführen sind. Wie kann man vorbeugen und wie sieht die Therapie aus? | weiter
14.12.2020 | Interview: Petra J. Huschke
VdK-Zeitung
Das Foto zeigt jemanden, der das Deutsche Museum besucht und sich mit einem Smartphone in der Hand ein ausgestellte Schiff anschaut.
Wer in Zeiten von Corona auf Kulturgenuss trotz der aktuellen Einschränkungen nicht verzichten möchte, hat Möglichkeiten, sich zumindest virtuell durch renommierte Museen und Galerien zu klicken. | weiter
15.12.2020 | Jörg Ciszewski