22. August 2018
STATEMENT

VdK: Entschlossenes Handeln gegen Kinderarmut zwingend erforderlich!

Laut Schätzungen des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB) sind in Deutschland rund 4,4 Millionen Kinder von Armut betroffen - rund 1,4 Millionen mehr als bisher angenommen. Grund für die hohe Dunkelziffer könnte sein, dass viele Familien staatliche Leistungen nicht in Anspruch nehmen und daher in den Statistiken nicht erfasst werden. VdK-Präsidentin Verena Bentele kommentiert dazu wie folgt:

„Es ist erschreckend, dass in einem reichen Land wie Deutschland 4,4 Millionen Kinder von Armut betroffen sind. Wir fordern die Bundesregierung auf, zielgerichtet und konsequent diejenigen zu unterstützen, die unsere Zukunft sind – ohne Wenn und Aber. Ein entschlossenes Handeln in den Bereichen Familien-, Bildungs- und Arbeitsmarktpolitik ist zwingend erforderlich.

Gute Kinderbetreuung und Ganztagsschulangebote sind ebenso notwendig wie Arbeitsplätze, die gut bezahlt und flexibel sind.

Damit Eltern auch ihre Kinder mit ihrer Erwerbstätigkeit finanziell absichern können, bedarf es Regelungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, fair bezahlte Arbeit, Ganztagsbetreuung, bezahlbare Mieten und die Eindämmung von Leih- und Zeitarbeit.

Gleichzeitig muss auch dringend die soziale Infrastruktur für Familien mit Kindern verbessert werden, das heißt es müssen mehr kostenfreie Angebote für die Betreuung, Bildung und Freizeitgestaltung geschaffen werden, denn gerade armen Kindern kann nur so umfassende soziale Teilhabe ermöglicht werden.“



Themenverwandte Artikel lesen Sie hier:

STATEMENT
Verena Bentele steht an einem Rednerpult und spricht ins Mikrofon. Hinter ihr erkennt man den VdK-Slogan "Soziale Spaltung stoppen!"
27.06.2018 - Alleinerziehende und ihre Kinder sind besonders von Armut bedroht. Das muss gestoppt werden, findet der Sozialverband VdK und fordert ein Maßnahmenpaket. | weiter
27.06.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
STATEMENT
Symbolfoto: Mutter küsst ihr Baby auf die Wange.
02.08.2018 - Das Armutsrisiko von Alleinerziehenden liegt weit über dem Bevölkerungsdurchschnitt. Der VdK fordert dringend Gegenmaßnahmen, unter anderem familienfreundlichere Arbeitszeitmodelle. | weiter
02.08.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401

verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401

Schlagworte Armut | Kinderarmut

Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sozialverband VdK Deutschland
Linienstraße 131
10115 Berlin
Telefon 030 9210580-400
Telefax 030 9210580-410
presse@vdk.de

Mitgliedschaft
Eine Gruppe von Menschen - Männer und Frauen, Jung und Alt, mit und ohne Behinderung - bildet Arm in Arm eine Kette.
Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im VdK - dem mit mehr als 2 Millionen Mitgliedern größten Sozialverband Deutschlands. | weiter