Pressemitteilungen & Statements

Aktuelle VdK-Presseinformationen

Lesen Sie hier die aktuellen Pressemitteilungen und Statements des Sozialverbands VdK Deutschland.

  • STATEMENT
    VdK: Brauchen langfristige und zukunftsfeste Rentenfinanzierung
    12.10.2018 - Der VdK sieht sich in seiner Forderung nach einer langfristigen und zukunftsfesten Finanzierung der gesetzlichen Rente durch die Analyse des Rechnungshofs bestätigt. | weiter
    12.10.2018
  • STATEMENT
    VdK fordert nachhaltige Finanzierung der Pflege
    10.10.2018 - Es ist nachvollziehbar, den Beitrag zur Pflegeversicherung zu erhöhen. Aber dies löst nicht die Frage der Pflege-Finanzierung. Wir brauchen zukunftsfeste Lösungen. | weiter
    10.10.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    Ausnahmen von Dieselfahrverboten für schwerbehinderte Menschen
    02.10.2018 - Schwerbehinderten sichert ihr Auto Mobilität und Teilhabe. Daher fordert der VdK, dass schwerbehinderte Menschen von Dieselfahrverboten ausgenommen werden. | weiter
    02.10.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    Gerechte Sozialpolitik ist Basis für gesellschaftlichen Zusammenhalt
    01.10.2018 - Eine Studie zeigt: Der Populismus nimmt in Deutschland zu, besonders in der gesellschaftlichen Mitte. Mehr soziale Gerechtigkeit kann dagegen helfen. | weiter
    01.10.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    Menschen müssen von ihrer Arbeit leben können
    28.09.2018 - Der VdK übt Kritik daran, dass zuletzt immer mehr Hartz IV an Menschen mit einer Beschäftigung gezahlt worden ist. Arbeitnehmer müssen von ihren Löhnen und Gehältern leben können! | weiter
    28.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    VdK: Rückkehrrecht in Vollzeit greift zu kurz
    28.09.2018 - Der VdK gegrüßt das Rückkehrrecht in Vollzeit. Aber leider sollen diese Regeln nur für Betriebe ab 45 Mitarbeiter greifen. U.a. das muss sich ändern. | weiter
    28.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    Transparenz & Qualitätssicherung bei Patientenberatung nötig
    28.09.2018 - Die Unabhängige Patientenberatung (UPD) ist stark in der Kritik. Diese reicht von unsachgemäßen Informationen bis zu mangelnder Unabhängigkeit. | weiter
    28.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    VdK: Rentenniveau dauerhaft auf 50 Prozent stabilisieren
    27.09.2018 - In der Rentenpolitik bewegt sich einiges. Aber es muss mehr passieren als die Bundesregierung plant. Wichtig sind in jedem Fall dauerhaft stabile Renten. | weiter
    27.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    VdK fordert Gesamtstrategie für Senioren
    27.09.2018 - Zum Internationalen Seniorentag fordert der VdK mehr Maßnahmen für Ältere. Etwa ausreichende Renten, Barrierefreiheit und eine gute gesundheitliche Versorgung. | weiter
    27.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    VdK begrüßt Rückkehr zur solidarischen Finanzierung
    27.09.2018 - Ab 2019 greift wieder die Parität in der gesetzlichen Krankenversicherung. Der Sozialverband VdK begrüßt dies als längst überfälligen Schritt. | weiter
    27.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    VdK: Pflege darf nicht arm machen
    27.09.2018 - Die Bundesregierung will mehr Stellen in der Pflege schaffen. Das ist ein erster Schritt, aber er reicht nicht. In der Pflege braucht es mehr Reformen. | weiter
    27.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    VdK begrüßt verbesserte ärztliche Versorgung
    26.09.2018 - Gesetzlich Versicherte sollen künftig schneller an Arzttermine kommen. Der VdK findet: Das ist richtig, es stärkt die ambulante ärztliche Versorgung der Patienten. | weiter
    26.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    Bestehende Freiwilligendienste attraktiver machen
    25.09.2018 - Der VdK und andere Verbände debattieren mit Jens Spahn über einen sozialen Dienst. Diesen lehnt der VdK ab, er will lieber bestehende Dienste stärken. | weiter
    25.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    VdK fordert: Geringverdiener besser qualifizieren
    25.09.2018 - Arbeitnehmer qualifizieren sich selten weiter. Das trifft besonders auf Geringverdiener zu. Dabei könnten sie besonders von Weiterbildung profitieren. | weiter
    25.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    VdK: Wir brauchen wieder gute und fair bezahlte Arbeit für alle
    24.09.2018 - Die Arbeitswelt ist durch einen Niedriglohnsektor und Prekarität gekennzeichnet. Das führt zu Armut für sehr viele Menschen. Damit muss Schluss sein. | weiter
    24.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    VdK: Mindestlohn muss auf über 12 Euro steigen
    24.09.2018 - Der aktuelle Mindestlohn schützt nicht vor Armut. Er reicht nicht für Renten oberhalb der Grundsicherung. Der VdK will eine deutliche Anhebung erreichen. | weiter
    24.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    VdK: Neben individuellen Hilfen ist besserer Mieterschutz nötig
    21.09.2018 - Es ist richtig, das Wohngeld für einkommensschwache Haushalte zu erhöhen. Aber wir brauchen darüber hinaus einen umfassenden Mieterschutz. | weiter
    21.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • PRESSEMITTEILUNG
    VdK fordert: Demenzkranke und ihre Familien besser unterstützen
    21.09.2018 - Zum heutigen Welt-Alzheimertag fordert der VdK mehr Hilfen für Demenzkranke, damit sie am Alltag teilnehmen können. Auch ihre Angehörigen brauchen mehr Unterstützung. | weiter
    21.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    VdK fordert Wandel in der Wohnungspolitik
    21.09.2018 - Explodierende Mieten, knapper Wohnraum - Wohnen ist eine der sozialen Fragen der Zeit. Wir meinen: Sie lösen kann man mit der bisherigen Wohnungspolitik nicht. | weiter
    21.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    VdK: Senkung des Arbeitslosenbeitrags ist falsches Signal
    19.09.2018 - Statt den Beitrag zur Arbeitslosenversicherung zu senken, sollte man das Geld nutzen. Etwa für längeres Arbeitslosengeld für Ältere oder Qualifizierungen. | weiter
    19.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    Alternativer Wohngipfel: Breites Bündnis fordert Wohnraum für alle
    19.09.2018 - Ein breites Bündnis unter anderem von VdK, Mieterbund und DGB fordert auf dem Alternativen Wohngipfel am 20. und 21.9. in Berlin eine grundlegend neue Wohnungs- und Mietenpolitik. | weiter
    19.09.2018
  • STATEMENT
    Menschen müssen von ihrer Arbeit leben & vorsorgen können
    12.09.2018 - Eine Studie zur Wahrnehmung der Einkommensgerechtigkeit in Deutschland zeigt: Die Mehrheit der Befragten empfindet niedrige Löhne als ungerecht. | weiter
    12.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    Renten stabilisieren, Mindestlohn erhöhen
    12.09.2018 - Einer DIW-Studie nach drohen rentennahen Jahrgängen große finanzielle Versorgungslücken im Alter. Dagegen muss etwas getan werden, findet der VdK. | weiter
    12.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    Investitionen ins Sozialsystem lohnen sich
    11.09.2018 - In Fragen des Haushalts sollten die politisch Verantwortlichen klare Prioritäten setzen. Denn jeder Euro, der in unser Sozialsystem fließt, zahlt sich aus. | weiter
    11.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    VdK: Gesetzliche Pflegeversicherung stärken und ausbauen
    10.09.2018 - Pflegebedürftige sollen angemessen betreut werden. Es braucht mehr und gut bezahlte Pfleger. Die Kosten dafür darf man nicht den Pflegebedürftigen aufbürden. | weiter
    10.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    Rentenversicherung zur Erwerbstätigenversicherung machen
    10.09.2018 - Der VdK stimmt Bundesarbeitsminister Heil zu: In die Rentenversicherung sollten mehr Berufsgruppen als bisher einzahlen. | weiter
    10.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    Leiharbeit eindämmen, Ausnahmeregeln abschaffen
    10.09.2018 - Die Zahl der Leiharbeiter steigt stark, ihre Integration in eine feste Beschäftigung ist aber schwierig. Der VdK meint: Hier braucht es dringend Reformen. | weiter
    10.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    VdK fordert mehr sozialen Wohnraum
    05.09.2018 - Das Bundeskabinett will die Mietpreisbremse verschärfen. Das begrüßt der VdK, fordert aber weitere Maßnahmen wie mehr sozialen Wohnungsbau. | weiter
    05.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    Pflegebedürftigen haben ein Recht auf gute Pflege
    05.09.2018 - Pflegende sollen gut bezahlt werden. Doch die Kosten, die damit verbunden sind, dürfen Pflegebedürftigen und ihren Familien nicht aufgebürdet werden. | weiter
    05.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    VdK beim Bundesverfassungsgericht erfolgreich
    04.09.2018 - Der VdK war mit seiner Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht erfolgreich. Das Gericht hat geurteilt: Rentenzahlungen von Pensionskassen sind nicht immer sozialversicherungspflichtig. | weiter
    05.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    VdK fordert effektive Mietpreisbremse und mehr sozialen Wohnungsbau
    04.09.2018 - Nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes ist die Zahl der Wohngeldberechtigten 2017 gesunken. Dennoch ist sie hoch und das Problem hoher Mieten ungelöst. | weiter
    04.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • STATEMENT
    Inklusion an Schulen darf nicht vom Wohnort abhängen
    03.09.2018 - Ob behinderte Kinder an Regelschulen lernen, hängt stark vom Bundesland ab. Das zeigt eine Studie der Bertelsmann Stiftung zur Inklusion an Schulen. | weiter
    03.09.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
  • Pressemitteilungen & Statements
    Archiv Pressemeldungen

Schlagworte Pressemitteilung | Pressedienst | Pressemeldung | VdK-Präsidentin | Journalisten | Infos | Newsletter | Presse-Newsletter | Presseabteilung

Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sozialverband VdK Deutschland
Linienstraße 131
10115 Berlin

Telefon 030 9210580-400
Telefax 030 9210580-410

presse@vdk.de

Mehr unter Presse-Kontakt



Abonnieren Sie unseren Newsletter und unsere aktuellen Presseinformationen.