29. Juli 2022
PRESSEMITTEILUNG

VdK-Präsidentin: „Gas-Mehrkosten stürzen ärmere Haushalte in den Ruin“

  • Durch geplante Gas-Umlage würde Familien mit bis zu 1000 Euro mehr im Jahr belastet
  • Bentele: „Wohngeld muss dringend Heizkostenpauschale enthalten“

Private Gaskunden müssen ab 1. Oktober mit zusätzlichen Kosten rechnen. Dann können Gasimporteure über eine Umlage gestiegene Preise an Verbraucher weitergeben. Bis zu 1000 Euro und mehr könnten so auf eine Familie an Zusatzkosten jährlich zukommen.

VdK-Präsidentin Verena Bentele sagt dazu: „Mehrkosten in Höhe von mehreren Hundert Euro für Gas stürzen ärmere Privathaushalte in den Ruin. Viele Menschen mit kleinen Einkommen oder ärmere Rentnerinnen und Rentner wissen schon jetzt nicht, wovon sie ihre Einkäufe bezahlen sollen. Deshalb muss das Wohngeld dringend eine Heizkostenpauschale enthalten. Sie muss die real entstehenden Energiekosten komplett berücksichtigen und jährlich angepasst werden.

Wir brauchen ein Kündigungsmoratorium. Wenn es kälter wird, darf niemand vom Vermieter auf die Straße gesetzt werden, weil er seine Heizkosten nicht mehr bezahlen kann.

Ältere Menschen, die kleine, schlecht isolierte und alte Häusern haben, müssen zudem die Möglichkeit erhalten, Zuschüsse und Fördergelder abzurufen, um die Häuser energetisch zu sanieren.

Jetzt wird es allerhöchste Zeit, dass auch Rentnerinnen und Rentner die Energiepreispauschale von 300 Euro erhalten, die ihnen bislang verwehrt wird.“

Presse-Kontakt - Julia Frediani, Mobil: 0175 6604730, presse@vdk.de


Auch interessant:

MUSTERSTREITVERFAHREN
Mitte Mai hat der Bundestag die Energiepreispauschale beschlossen. Doch zu viele Menschen, die sie dringend bräuchten, bekommen sie nicht. Deshalb will der VdK jetzt ein Musterstreitverfahren starten. | weiter
08.06.2022
PRESSE-STATEMENT
Ein älterer Mann sitzt an einen Heizkörper gelehnt, er hat eine Decke um die Schultern gelegt und eine trinkt aus einem Becher
20.6.2022 - In der Debatte um mögliche Gasengpässe wird auch die Herabsetzung der vorgeschriebenen Mindesttemperatur in Wohnungen diskutiert. Der VdK fordert: "Die Politik ist jetzt gefragt, bis zum Winter Lösungen zu finden, die nicht wieder Rentnerinnen und Rentner benachteiligen." | weiter
20.06.2022

Schlagworte Energiekosten | Gaspreise | Armut | Kündigung | Moratorium

  • Presse-Kontakt
    Ihr Kontakt zur Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Deutschland mit Sitz in Berlin. Journalisten können sich hier in unseren Presseverteiler eintragen. | weiter
  • Pressemitteilungen
    Unsere Pressemitteilungen und Statements informieren bundesweit über Forderungen, Positionen, Ziele und Termine des Sozialverbands VdK. | weiter
  • Pressefotos
    Journalisten finden hier Pressefotos in hoher Auflösung und eine Vita der VdK-Präsidentin zum Herunterladen. | weiter
  • Pressespiegel
    Wer berichtet über den Sozialverband VdK? Zu welchen Themen äußern wir uns aktuell in Presse, Radio und TV? Hier finden Sie eine Auswahl aus unserem Pressespiegel. | weiter
    05.08.2022
  • Podcast
    Gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Politik und Gesellschaft geht die VdK-Präsidentin Verena Bentele jeden Monat sozialpolitischen Fragen nach. Jetzt anhören! | weiter
  • VdK-Zeitung
    Mit einer Auflage von mehr als 1,7 Millionen Exemplaren gehört die VdK-Zeitung zu den größten Mitgliederzeitungen. VdK-Mitglieder erhalten sie zehnmal pro Jahr. | weiter
  • VdK-TV
    Im Videoportal des VdK finden Sie mehr als 100 Filme rund um die Themen Pflege, Gesundheit, Behinderung, Rente, Sozialrecht, Arbeitsmarkt und viele mehr! | weiter
    27.06.2022
  • Publikationen
    Der Sozialverband VdK bietet wechselnde Publikationen an, die Sie auf dieser Seite direkt online bestellen, in vielen Fällen auch kostenlos herunterladen können. Aktuell: Neuauflage des Pflegeratgebers "Pflege geht jeden an!" - kostenlos für Sie zum Download. | weiter
  • Newsletter
    Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht sowie aktuellen Infos rund um den Sozialverband VdK. | weiter

Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sozialverband VdK Deutschland
Linienstraße 131
10115 Berlin
Telefon 030 9210580-400
Telefax 030 9210580-410
presse@vdk.de

Mitgliedschaft
Das Bild zeigt eine Frau an einem Tablet, auf welchem die Beitrittserklärung zum VdK geöffnet ist.
Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im VdK - dem mit mehr als 2 Millionen Mitgliedern größten Sozialverband Deutschlands. | weiter

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.