11. Februar 2021
PRESSEMITTEILUNG

Bentele: „Wir müssen mehr gegen Kinderarmut tun.“ VdK macht sich im Bündnis Kindergrundsicherung für die finanzielle Absicherung von Kindern stark

  • Armutsquote bei Kindern bleibt konstant hoch
  • Bentele: „Das derzeitige System der Familienförderung hat versagt.“
Das Foto zeigt einen Vater, der sein Kind liebevoll an sich drückt.
© pixabay.de

Mehr als jedes 5. Kind in Deutschland ist von Armut betroffen oder bedroht. VdK-Präsidentin Verena Bentele sagt dazu: „Jedes Kind, dass in Deutschland arm ist, ist eines zu viel. Viele Probleme hat die Corona-Pandemie noch weiter verschärft. Wir müssen endlich dafür sorgen, dass Eltern ihren Kindern gesundes Essen zubereiten können und sie die technische Ausrüstung fürs Homeschooling haben.“

Der VdK kritisiert das derzeitige System der Familienförderung in Deutschland. Die zahlreichen sozial- und familienpolitischen Leistungen verhindern nicht die Kinderarmut. Bentele: „Die Familienförderung ist viel zu zergliedert, zu kompliziert und zu bürokratisch. Und sie bevorzugt gut verdienende Familien. Wir sehen jeden Tag, dass dieses System versagt. Die Reformen der letzten Jahre konnten die Armutsquote von Kindern nicht senken. Deshalb brauchen wir einen mutigen Richtungswechsel, kleine Schritte reichen nicht aus.“

Für den VdK ist eine Kindergrundsicherung eine gute Alternative zum bestehenden System der Familienförderung. In der Kindergrundsicherung sollen mehrere Familienleistungen, wie Kindergeld, Kinderzuschlag und Kinderregelsätze, zusammengeführt werden. Familien müssen dann nur noch einen Antrag bei einer Behörde ausfüllen, um die nötige finanzielle Unterstützung zu erhalten. Bentele erläutert: „Mit der Kindergrundsicherung wird das Geld endlich bei den Kindern und Jugendlichen ankommen, die es brauchen. Sozial benachteiligte Familien können staatliche Hilfen dann leichter in Anspruch nehmen.“

Deshalb hat sich der VdK nun offiziell dem Bündnis Kindergrundsicherung angeschlossen, in dem er sich mit 15 weiteren Verbänden für eine ausreichende finanzielle Absicherung von Kindern stark macht. Der VdK wird sich besonders für Eltern von Kindern mit Behinderung einsetzen. Sie sollen nötige Mehr- und Sonderbedarfe unkompliziert und unbürokratisch in Anspruch nehmen können.

Zur Website des Bündnis Kindergrundsicherung:

www.kinderarmut-hat-folgen.de

Hintergrund:

Bisher gibt es verschiedene sozial- und familienpolitische Leistungen, die Betroffene bei vielen unterschiedlichen Behörden einzeln beantragen müssen. Hinzu kommt, dass Leistungen oft miteinander verrechnet werden. Dabei decken die Kinderregelsätze die tatsächlichen Bedarfe von Kindern nicht ab. Die Leistungen für Bildung und Teilhabe sind zu niedrig und bürokratisch. Bei Kindern und Jugendlichen, die Grundsicherung nach dem SGB II erhalten, kommen familienpolitische Leistungen meist nicht an, weil sie mit der Grundsicherung verrechnet werden. Außerdem werden Eltern mit hohen Einkommen durch die Kinderfreibeträge gegenüber Eltern mit geringen Einkommen, die Kindergeld beziehen, bevorzugt.

verantwortlich: Sabine Grüneberg, Pressesprecherin - Kontakt: 030/92 10 580-400

Schlagworte Kindergrundsicherung | Familie | Kinderarmut | Familienpolitik

  • Presse-Kontakt
    Ihr Kontakt zur Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Deutschland mit Sitz in Berlin. Journalisten können sich hier in unseren Presseverteiler eintragen. | weiter
  • Presseinformationen
    Unsere Pressemitteilungen und Statements informieren bundesweit über Forderungen, Positionen, Ziele und Termine des Sozialverbands VdK. | weiter
  • Der VdK in den Medien
    Wer berichtet über den Sozialverband VdK? Zu welchen Themen äußern wir uns aktuell in Presse, Radio und TV? Hier finden Sie eine Auswahl aus unserem Pressespiegel. | weiter
    18.05.2021
  • VdK-Zeitung
    Mit einer Auflage von mehr als 1,7 Millionen Exemplaren gehört die VdK-Zeitung zu den größten Mitgliederzeitungen. VdK-Mitglieder erhalten sie zehnmal pro Jahr. | weiter
    05.05.2021
  • VdK-TV
    Im Videoportal des VdK finden Sie mehr als 100 Filme rund um die Themen Pflege, Gesundheit, Behinderung, Rente, Sozialrecht, Arbeitsmarkt und viele mehr! | weiter
  • Publikationen
    Der Sozialverband VdK bietet wechselnde Publikationen an, die Sie auf dieser Seite direkt online bestellen, in vielen Fällen auch kostenlos herunterladen können. Aktuell: Neuauflage des Pflegeratgebers "Pflege geht jeden an!" - kostenlos für Sie zum Download. | weiter
  • Pressefotos
    Journalisten finden hier Pressefotos in hoher Auflösung und eine Vita der VdK-Präsidentin zum Herunterladen. | weiter
  • Newsletter abonnieren
    Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht. | weiter

Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sozialverband VdK Deutschland
Linienstraße 131
10115 Berlin
Telefon 030 9210580-400
Telefax 030 9210580-410
presse@vdk.de

Presse
Symbolfoto: eine PC-Tastatur mit Symbolen für E-Mail, Telefon und Brief
Ihr Kontakt zur Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Deutschland mit Sitz in Berlin. Journalisten können sich hier in unseren Presseverteiler eintragen.

Mitgliedschaft
Das Bild zeigt eine Frau an einem Tablet, auf welchem die Beitrittserklärung zum VdK geöffnet ist.
Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im VdK - dem mit mehr als 2 Millionen Mitgliedern größten Sozialverband Deutschlands. | weiter

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.