7. März 2021
Presse

VdK: Gleichberechtigung endlich voranbringen – Bentele: „Parlamente mit 50 Prozent Frauen besetzen“

  • Internationaler Frauentag am 8. März
  • Bentele: „Die männlichen Spielregeln müssen sich ändern.“
© VdK

Im Bundestag, in den Landtagen und den Kommunalparlamenten sind mehr Männer als Frauen vertreten. In den Parteien sieht es nicht besser aus. VdK-Präsidentin Verena Bentele kommentiert dies zum Internationalen Frauentag am 8. März:

„Statistisch gesehen leben in Deutschland mehr Frauen als Männer. Doch da, wo wichtige Weichen gestellt werden, sind Frauen noch immer deutlich unterrepräsentiert. In der Wirtschaft, in der Wissenschaft und auch in der Politik. Für den VdK ist klar: Hier müssen wir dringend aufholen. Politische Akteure sind Vorbilder. Gleichberechtigung muss mehr sein als ein Satz auf dem Papier.“

Studien zeigen, dass es nicht am mangelnden Interesse liegt. Frauen wollen sich engagieren, doch werden sie vielerorts ausgebremst. Auch die Qualifikation kann nicht der Grund sein: Sie sind besser ausgebildet denn je. Bentele weiter:

„Auf die Kompetenzen und Erfahrungen von Frauen wollen wir in der politischen Landschaft nicht länger verzichten. Der männlich dominierte Blick versagt bei Themen wie der Mütterrente, bei Führungsquoten oder Frauenarmut, bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf oder der Angehörigenpflege. Wir brauchen die Expertise von Frauen in den Parteien und in den Parlamenten. Das würde der Gleichberechtigung einen echten Schub verleihen.“

Mit der Forderung an die Frauen, sich für politische Ämter aufstellen zu lassen, ist es nicht getan. Für den VdK geht es nicht ohne einen Strukturwandel. Bentele fordert:

„Wenn Geschlechtergerechtigkeit nicht zur bloßen Worthülse verkommen soll, müssen die Parteien ihre Strukturen ändern. Dazu gehört, dass sie Wahllisten paritätisch besetzen, Frauen ebenso fördern wie Männer und die Vereinbarkeit von Politik, Familie und Beruf mitdenken. Die männlichen Spielregeln müssen sich ändern. Das wäre ein wichtiger Schritt in Richtung einer gerechteren Gesellschaft.“

verantwortlich: Sabine Grüneberg, Pressesprecherin - Kontakt: 030/92 10 580-400


Verena Bentele zum Internationalen Frauentag

Zum Internationalen Frauentag am 8. März fordert VdK-Präsidentin Verena Bentele, dass Frauen endlich besser bezahlt werden. Denn sie sind gerade jetzt in der Corona-Pandemie besonders belastet und zerrissen zwischen der Mehrfachbelastung Arbeit, Haushalt und Homeschooling. Das muss sich ändern!

Schlagworte Gleichberechtigung | Frauentag | Frauen | Familie | Geschlechtergerechtigkeit

  • Presse-Kontakt
    Ihr Kontakt zur Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Deutschland mit Sitz in Berlin. Journalisten können sich hier in unseren Presseverteiler eintragen. | weiter
  • Presseinformationen
    Unsere Pressemitteilungen und Statements informieren bundesweit über Forderungen, Positionen, Ziele und Termine des Sozialverbands VdK. | weiter
  • Der VdK in den Medien
    Wer berichtet über den Sozialverband VdK? Zu welchen Themen äußern wir uns aktuell in Presse, Radio und TV? Hier finden Sie eine Auswahl aus unserem Pressespiegel. | weiter
    27.10.2021
  • VdK-Zeitung
    Mit einer Auflage von mehr als 1,7 Millionen Exemplaren gehört die VdK-Zeitung zu den größten Mitgliederzeitungen. VdK-Mitglieder erhalten sie zehnmal pro Jahr. | weiter
  • VdK-TV
    Im Videoportal des VdK finden Sie mehr als 100 Filme rund um die Themen Pflege, Gesundheit, Behinderung, Rente, Sozialrecht, Arbeitsmarkt und viele mehr! | weiter
  • Publikationen
    Der Sozialverband VdK bietet wechselnde Publikationen an, die Sie auf dieser Seite direkt online bestellen, in vielen Fällen auch kostenlos herunterladen können. Aktuell: Neuauflage des Pflegeratgebers "Pflege geht jeden an!" - kostenlos für Sie zum Download. | weiter
  • Pressefotos
    Journalisten finden hier Pressefotos in hoher Auflösung und eine Vita der VdK-Präsidentin zum Herunterladen. | weiter
  • Newsletter abonnieren
    Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht. | weiter

Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sozialverband VdK Deutschland
Linienstraße 131
10115 Berlin
Telefon 030 9210580-400
Telefax 030 9210580-410
presse@vdk.de

Mitgliedschaft
Das Bild zeigt eine Frau an einem Tablet, auf welchem die Beitrittserklärung zum VdK geöffnet ist.
Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im VdK - dem mit mehr als 2 Millionen Mitgliedern größten Sozialverband Deutschlands. | weiter

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.