4. Juli 2018
Pflege

Passendes Pflegeheim finden: Einrichtungen miteinander vergleichen

Wer in ein Pflegeheim zieht, möchte nicht nur gut versorgt werden, sondern sich auch wohlfühlen. Bei der Auswahl der Einrichtung sollte man mehrere Faktoren beachten. Wir geben Tipps für die Suche nach einem Pflegeheim.

Was macht gute Pflegeheime aus? Wichtig: Man sollte sich dort wohlfühlen. | © imago/photothek

Wer überlegt, in ein Pflegeheim zu ziehen, sollte wissen, was ihr oder ihm wichtig ist. Denn die eigenen Prioritäten machen es leichter, das passende Pflegeheim zu finden. Fachleute empfehlen deshalb, im Vorfeld der Heimsuche eine persönliche Checkliste zu erstellen. Dabei sollte man in die Entscheidung beispielsweise einbeziehen, ob man eigene Möbel mitbringen kann, welche Freizeitangebote es in dem Heim gibt und wie die ärztliche Versorgung geregelt ist.

Wer ein Haustier hat, sollte abklären, ob er es mitnehmen darf. Auch den monatlichen Eigenanteil der Einrichtung sollte man erfragen.

Unabhängige Pflegeberatungsstellen informieren, welche Pflegeheime es in der näheren Umgebung gibt. Wer das Heim besichtigen möchte, sollte vorab einen Termin vereinbaren. Ratsam ist es, sich möglichst viele Heime anzusehen und sie miteinander zu vergleichen. Dazu sollte man am besten eine Begleitperson mitnehmen, denn zu leicht übersieht man etwas oder vergisst eine Frage.

Pflegeheim suchen und finden: Checkliste

Ganz oben auf persönlichen Checkliste steht die Qualität der Pflege. Hierzu gehören das Leitbild der Einrichtung, die ärztliche Betreuung sowie die Personalausstattung: Wie viele Pflegekräfte gibt es für wie viele Pflegebedürftige? Und wie viele sind examinierte Fachkräfte? Stärkt man in der Einrichtung die Selbstständigkeit des Pflegebedürftigen durch aktivierende Pflege? Bei der Besichtigung sollte man auch die Heimbewohner nach ihren Erfahrungen fragen.

Weitere wichtige Punkte sind der Umgangston und die Atmosphäre in der Einrichtung. Respektieren die Pflegenden die Bewohner und nehmen deren Bedürfnisse ernst? Wirkt die Einrichtung wie ein Krankenhaus, wie ein Wohnhaus oder wie ein Hotel? Auch auf die Barrierefreiheit des Hauses sollte man achten.

Ein gutes Pflegeheim bietet Freizeit- und Gemeinschaftsveranstaltungen an, wie beispielsweise Basteln, Leseabende oder Konzerte. In vielen Einrichtungen gibt es Kooperationen mit Physiotherapeuten, Friseuren oder Fußpflegern. Wer noch mobil ist, für den ist die Lage des Heims wichtig: Kann man Arzt, Apotheke und Geschäfte zu Fuß erreichen? Wie gut ist das Pflegeheim an den Nahverkehr angebunden? Gibt es ein Café in der Nähe?

Und schließlich geht es darum, das geeignete Zimmer zu finden: Einzel- oder Doppelzimmer, eigenes oder Gemeinschaftsbad? In manchen Einrichtungen ist es möglich, ein bis zwei Wochen zur Probe zu wohnen. Nicht zuletzt ist es empfehlenswert, wenn Familie, Freunde und Bekannte in der Nähe des Heims leben. Denn schließlich freut sich jeder, wenn er Besuch bekommt.

Lesen und sehen Sie mehr:

Pflege
Symbolfoto: Ein Männchen, das im Rollstuhl sitzt, ist mit weißer Kreide an eine Tafel gezeichnet. Jemand hält seine Hände vor die Zeichung, so dass es aussieht, als würde er den Rolstuhl schieben.
Wer pflegebedürftig ist und Leistungen der Pflegeversicherung in Anspruch nehmen möchte, muss einen Antrag bei der Pflegekasse stellen. Wie geht das? Wir informieren Schritt für Schritt. | weiter
24.04.2018 | cl
Pflege
Eine alte Frau sitzt im Rollstuhl und wird von einem jungen Mann geschoben.
Pflegekassen müssen Anträge auf Pflegebedürftigkeit binnen fünf Wochen bearbeiten. Ansonsten hat der Betroffene Anspruch auf eine Entschädigung. | weiter
21.03.2018 | ali

VdK-TV: Pflegeleistungen Teil 2 - Pflegegeld und Pflegesachleistung

Was ist eigentlich eine Pflegesachleistung? Wann ist es sinnvoll, statt dem Pflegegeld die Sachleistung zu beantragen - und kann ich vielleicht beides kombinieren? Diese und weitere Fragen beantworten wir im zweiten Teil unserer Pflegeserie.

ali

Schlagworte Altenpflege | Pflegeheim | Pflegeheimbewohner | pflegende Angehörige | Altenheim | Pflegebedürftige

VdK-Rechtsberatung

Der Sozialverband VdK berät und vertritt seine Mitglieder im Bereich der sozialen Pflegeversicherung, zum Beispiel zu den Themen Pflegegrad, häusliche Pflege, stationäre Pflege und Hilfsmittel.

Mitgliedschaft
Eine Gruppe von Menschen - Männer und Frauen, Jung und Alt, mit und ohne Behinderung - bildet Arm in Arm eine Kette.
Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im VdK - dem mit mehr als 2 Millionen Mitgliedern größten Sozialverband Deutschlands. | weiter

VdK-TV: Pflegeleistungen Teil 1 - Der Antrag an die Pflegekasse

Wer Leistungen der Pflegeversicherung benötigt, muss dazu erst einmal einen Antrag an die Pflegekasse stellen. Wie stelle ich so einen Antrag? Wo ist meine Pflegekasse? Und wie geht es nach der Antragstellung weiter?