gestern
So hilft der VdK

VdK kämpft für Pflegegrad 3

69-jährige Oberpfälzerin bekommt im Widerspruchsverfahren Recht

Zwei Personen gehen nebeneinander, ein Ausschniutt der Oberkörper ist zu sehen. Die eine person hält die andere am Arm.
© unsplash

Ein Pflegegrad wird erhöht, wenn der bisherige Pflegegrad nicht mehr ausreichend ist. Das wollte auch Lea Müller* erreichen. Zunächst aber erfolglos. Erst mit Hilfe des VdK Bayern erhielt sie die ihr zustehenden Leistungen der Pflegekasse.

Lea Müller aus der Oberpfalz ist seit mehr als zehn Jahren Mitglied beim VdK und hat Pflegegrad 1. Nachdem sich ihr Gesundheitszustand verschlechtert hat, beantragt die heute 69-Jährige eine Erhöhung des Pflegegrads im Jahr 2020 – zunächst ohne Erfolg. Unter Vorlage ärztlicher Unterlagen stellt sie im Dezember 2020 nochmals einen Antrag auf Erhöhung des Pflegegrads. Die zuständige Pflegekasse lehnt diesen auf der Grundlage des vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) erstellten Gutachtens erneut ab.

Erst als sich die Oberpfälzerin an den VdK wendet und um Unterstützung im Widerspruchsverfahren bittet, kommt es zu einem guten Ergebnis: Die zuständige Sozialrechtsberaterin Kerstin Hacker vom VdK-Kreisverband Cham bespricht das Gutachten in allen relevanten Punkten mit dem VdK-Mitglied. Bei Durchsicht des Gutachtens fällt auch auf, dass das mit Antragstellung vorgelegte ärztliche Attest im Gutachten nicht erwähnt und aufgeführt wurde, und folglich auch keine Beachtung fand. In Absprache mit dem Mitglied wird die Gewährung von Leistungen mindestens nach Pflegegrad 2 beantragt. Die Situation und der Hilfebedarf werden im Widerspruchsschriftsatz dargelegt und das ärztliche Attest nochmals unterstützend beigefügt. Das Ergebnis: Ab Antragstellung Dezember 2020 wird von der Pflegekasse sogar ein Pflegegrad 3 anerkannt.

* Name von der Redaktion geändert

Petra J. Huschke

Schlagworte So hilft der VdK | Pflegegrad

  • Vorteile und Leistungen
    Als Mitglied helfen wir Ihnen bei Problemen im Sozialrecht, setzen uns für Sie ein und vertreten Ihre Interessen gegenüber der Politik. Auch ehrenamtlich können Sie aktiv werden. | weiter
  • Beratung & Mitgliedschaft: Beitrittsformular anfordern
    Über unser sicheres Online-Formular können Sie Informationen zur VdK-Mitgliedschaft anfordern - unverbindlich und kostenlos. | weiter
  • So hilft der VdK
    Wir verhelfen unseren Mitgliedern zu ihrem Recht. Wie wir das machen, zeigen wir hier am Beispiel echter Fälle aus der VdK-Rechtsberatung. | weiter
  • Rechtsberatung
    Sie benötigen Hilfe und Beratung im Sozialrecht, etwa zu Rente, Behinderung, Pflege oder Krankenversicherung? Wir beraten und helfen bei Anschreiben, Widersprüchen und Klageverfahren vor Gericht. | weiter
  • Rund um die Mitgliedschaft
    Hier finden Sie Antworten auf Fragen zur Mitgliedschaft: Wie kann ich Mitglied werden? Wie hoch ist der Mitgliedsbeitrag? Lohnt sich eine Mitgliedschaft? | weiter

VdK-Rechtsberatung

Der Sozialverband VdK berät und vertritt seine Mitglieder im Bereich gesetzliche Rentenversicherung, zum Beispiel zum Thema Erwerbsminderungsrente.

Mitgliedschaft
Das Bild zeigt eine Frau an einem Tablet, auf welchem die Beitrittserklärung zum VdK geöffnet ist.
Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im VdK - dem mit mehr als 2 Millionen Mitgliedern größten Sozialverband Deutschlands. | weiter

Zu hohe Ausgaben?

Wir sagen Ihnen, was Ihnen laut Sozialrecht zusteht und kämpfen für Ihr Recht. Bundesweit. Jetzt Beratung vereinbaren!

Der VdK
Eine Frau gibt einer anderen Frau zur Begrüßung die Hand. Sie stehen am Eingang eines Gebäudes mit der Aufschrift "VdK Service Point"
Finden Sie mit der Beratungsstellen-Suche die nächste Rechtsberatungsstelle des Sozialverbands VdK - auch in Ihrer Nähe!
Der VdK
Symbolfoto: Zwei Frauen und ein Mann ziehen gemeinsam an einem Seil, an dessen Ende auch jemand zieht.
Wir machen uns stark für soziale Gerechtigkeit. Wir vertreten Ihre sozialpolitischen Interessen und kämpfen für Ihre Rechte. Unsere Stärke: Unabhängigkeit und Neutralität.

Presse
Das Bild zeigt einen Bildschirm, auf dem Googlemail geöffnet ist
Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.