23. Juni 2016

Dauerhaft auf Sozialleistungen angewiesen

1,14 Millionen Menschen erhalten seit über neun Jahren Arbeitslosengeld II

Jeder vierte Empfänger von Arbeitslosengeld II („Hartz IV“) lebt seit mehr als neun Jahren von dieser Sozialleistung. Für den Sozialverband VdK ist dies das Ergebnis einer verfehlten Arbeitsmarktpolitik der Bundesregierung. Nur ein dauerhaft geförderter Arbeitsmarkt könne Langzeitarbeitslosen eine wirkliche Perspektive geben.

Arbeitslosengeld-II-Bezug heißt oft ein Leben am Existenzminimum. | © imago/suedraumfoto

Demnach waren im Juni 2015 insgesamt 4,4 Millionen erwerbsfähige Arbeitslosengeld-II-Empfänger in der Grundsicherungsstatistik registriert. Darunter befanden sich 1,14 Millionen Frauen und Männer, die bereits neun oder mehr Jahre ununterbrochen Arbeitslosengeld II bekommen haben. Zu den erwerbsfähigen Beziehern zählen nicht nur Arbeitslose, sondern auch Aufstocker, die die Sozialleistung ergänzend zu ihrem Arbeitseinkommen erhalten, oder Menschen, die Angehörige pflegen und dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen.

Diese Menschen haben heute kaum eine Chance auf dem Arbeitsmarkt. Nur jeder zehnte Langzeitarbeitslose erhält ein Förderangebot zur beruflichen Eingliederung. Die Arbeitslosigkeit verfestigt sich und führt zur Perspektivlosigkeit.

„Das führt häufig zu sozialer Ausgrenzung und Isolation. Die Folgen für die Menschen und ihre Familien sind in jeglicher Hinsicht fatal. Sie führen oft ein Leben am Existenzminimum und können nicht im gleichen Maße wie andere am gesellschaftlichen Leben teilhaben“, so VdK-Präsidentin Ulrike Mascher und ergänzt: „Wir brauchen mehr Mittel für nachhaltige Programme zur Wiedereingliederung von Langzeitarbeitslosen.“ Davon profitiere nicht nur der Einzelne, sondern die ganze Gesellschaft.

ikl

Schlagworte Arbeitslosengeld | ALG 2 | Hartz 4 | Langzeitarbeitslose | Arbeitsmarkt | Ausgrenzung | Existenzminimum | Armut

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel liegt in unserem Presse-Archiv und ist daher möglicherweise veraltet.

Zur Startseite mit aktuellen Inhalten gelangen Sie hier: Startseite: Über uns