Url dieser Seite: http://vdk.de/bv-nordbaden/ID215336
Sie befinden sich hier:

Aktiv inklusiv! - Gemeinsam verschieden sein

Sozialverband VdK an Schulen mit Rollstuhlparcours

© Tino Besekow

Inklusion geht jeden was an.

Mit dem Sozialprojekt „Aktiv inklusiv – Gemeinsam verschieden sein“ möchte der Sozialverband VdK den sozialen Zusammenhalt in Deutschland stärken, indem er Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene spielerisch an bestimmte soziale Themen heranführt.

Wie funktioniert so ein Rollstuhl? Kann ich damit überall uneingeschränkt hinfahren? Wie fühlt es sich an, blind oder taub zu sein? Diese und viele weitere Fragen werden im Laufe des Projekttages an Ihrem Bildungsinstitut anhand von entsprechenden Hilfsmitteln erfahrbar gemacht.

Warum mitmachen?

Mehr als 7,5 Mio. Menschen leben in Deutschland mit einer Schwerbehinderung, weitere 17 Mio. Erwachsene sind schon heute dauerhaft in Ihrem Alltag eingeschränkt.

Deshalb ist es wichtig, auch junge Erwachsene für dieses Thema zu sensibilisieren, denn Inklusion funktioniert nur gemeinsam und nur wenn junge Menschen dieses Wissen anwenden können, können sie dieses für sich selbst anwenden oder auch an ihr Umfeld weitergeben.

Jeder Mensch hat das Recht darauf, so akzeptiert zu werden, wie er oder sie ist.
Der Austausch zwischen behinderten und nicht behinderten Menschen
- verbessert die soziale Entwicklung
- stärkt das Selbstbewusstsein
- erzeugt Verständnis
- beugt Einsamkeit vor und
- verbessert den Umgang mit Ängsten.

Unser Konzept

- Sensibilisierung für soziale Themen
- Förderung von sozialer Kompetenz im Umgang mit körperlich oder geistig behinderten Menschen und Senioren
- „Nachfühlen“ von körperlichen Einschränkungen

Beispiel Tagesablauf

1. Kennenlernrunde / VdK-Talk mit einem behinderten Jugendlichen
2. Simulationsparcours (Alters-, Blinden-, Drogen- und Alkoholgeschädigten-, Hörbehinderten-Simulation)
3. Rollstuhltraining/- parcours
4. Feedbackrunde

Der genaue Ablauf des Projekttages wird individuell an die jeweiligen schulischen Rahmenbedingungen angepasst.

Wer kann mitmachen?

Maximal eine Klassenstufe pro Tag. Wir empfehlen 2 – 3 Klassen. Der Projekttag kann auf Anfrage auch mit mehreren Klassen auf zwei Tage aufgeteilt werden

Folgende Rahmenbedingungen sollten an der Schule gegeben sein:

Große Räumlichkeiten für Begrüßungs- und Abschlussrunde
Sporthalle o. ä. für die Aktions-Einheiten (Rollstuhlparcours usw.)

Kosten

Die Durchführung des Projekttages ist für die jeweilige Schule völlig kostenlos

Kontakt

Sie möchten mitmachen? Dann melden Sie sich bei uns.

Sven Schipper, Tel.: 0160 448 73 22, s.schipper@vdk.de
Denise Herter, Tel.: 0721 932 79 20, d.herter@vdk.de

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/bv-nordbaden/ID215336":

  1. Sozialverband VdK an Schulen mit Rollstuhlparcours | © Tino Besekow

Liste der Bildrechte schließen