Url dieser Seite: http://vdk.de/bg-oberfranken/ID77528
Sie befinden sich hier:
  • Startseite

VdK Bezirksgeschäftsstelle Oberfranken

VdK-Demo

28. März 2020: Soziales Klima retten!

Anzeige VdK-Demo

„Soziales Klima retten!“ lautet das Motto der Großdemonstration, die am Samstag, 28. März 2020, um 12 Uhr auf der Münchner Theresienwiese startet und von dort durch die Innenstadt zieht. Die Schlusskundgebung beginnt um 14 Uhr auf dem Odeonsplatz. Hauptrednerin ist VdK-Präsidentin Verena Bentele, die für einen solidarischen Sozialstaat kämpft. Gehen Sie mit uns am 28. März in München auf die Straße! Retten wir das soziale Klima in unserem Land! Aus allen VdK-Kreisverbänden werden kostenlose Fahrten nach München organisiert. Fragen Sie einfach direkt bei Ihrer VdK-Geschäftsstelle nach. Wir freuen uns auf Sie! Mehr Infos zur Demo unter: Soziales Klima retten!


VdK-Kampagne #Rentefüralle

VdK-Rentenkampagne: Wieso wird bei der Rente Alt gegen Jung ausgespielt?

Es ist Zeit für mehr Rentengerechtigkeit! Gemeinsam gegen Altersarmut und für gute Renten für Jung und Alt. Dafür setzen wir uns mit unserer Kampagne #Rentefüralle ein. Seien Sie dabei und unterstützen Sie uns, damit wir mehr Rentengerechtigkeit für alle Generationen erreichen. Hier finden Sie alle Informationen zur großen Renten-Kampagne des VdK: www.rentefueralle.de

Verena Bentele wirbt für Mitgliedschaft im VdK

"Tritt ein für soziale Gerechtigkeit!"
Die Präsidentin des VdK Deutschland, Verena Bentele, wirbt kraftvoll dafür, dass Menschen dem VdK Bayern beitreten und diesen so in seinem Einsatz für soziale Gerechtigkeit unterstützen. „Wir freuen uns über diese großartige Unterstützung“, sagt VdK­-Landesvorsitzende Ulrike Mascher. Werden auch Sie Mitglied in unserer starken Gemeinschaft!

Tritt ein für soziale Gerechtigkeit! Jetzt Mitglied werden!}


Verena Bentele über 70 Jahre Sozialverband VdK Deutschland

dbGLgM2pRos

Der Sozialverband VdK Deutschland wird am 29. Januar 70 Jahre und ist dynamischer, erfolgreicher und kämpferischer als je zuvor. Über zwei Millionen Menschen vertrauen Deutschlands größtem Sozialverband. Das ist ein Grund zum Feiern und ein Anlass, um stolz auf das Erreichte zu sein.© VdK-TV


Hohe Auszeichnung für Anneliese Fischer
Die ehemalige VdK-Kreisvorsitzende wird Ehrenbürgerin der Stadt Bayreuth

Ehrenbürgerin der Stadt Bayreuth

Ehrenbürgerin Anneliese Fischer (sitzend) trägt sich im Beisein von Oberbürgermeisterin
Brigitte Merk-Erbe ins Goldene Buch der Stadt ein.© Christian Hartmann

Viele Jahre hat die ehemalige Stadträtin und Vizepräsidentin des Bayerischen Landtags, Anneliese Fischer, die Geschicke des VdK Bayern und des Kreisverbands Bayreuth mitbestimmt.
Nun wurde Sie von der Stadt Bayreuth mit der Ehrenbürgerwürde ausgezeichnet. Sie ist die erste Bayreuther Ehrenbürgerin nach dem Zweiten Weltkrieg. In einer Sondersitzung des Bayreuther
Stadtrats wurde die VdK-Ehrenvorsitzende und ehemalige Kreisvorsitzende, die auch stellvertretende VdK-Landesvorsitzende war, zur Ehrenbürgerin ernannt. Bei der Ehrung gab es minutenlangen Applaus und stehende Ovationen. Im Leben und Wirken von Anneliese Fischer ginge es vor allem um die Wahrung des gesellschaftlichen Zusammenhalts, betonte Bayreuths Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe in ihrer Laudatio. Fischer sei es immer wichtig gewesen, Menschen eine Stimme zu geben, die sonst nicht gehört würden. Sie habe viele Themen angesprochen, für benachteiligte Menschen gerungen – diplomatisch, aber auch mit deutlichen Formulierungen. Zum Festakt waren nicht nur Familie und Freunde von Fischer gekommen, sondern auch die Landesvorsitzende des VdK Bayern, Ulrike Mascher, VdK-Landesgeschäftsführer Michael Pausder sowie politische Begleiter. Der Weg in die Politik sei für Sie oft steinig gewesen, sagte Fischer in ihrer beeindruckenden Dankesrede. Doch nicht jeder bekomme die Chance, in die Landespolitik zu gehen – auch wenn sie sich diese Chance erst hart erarbeiten und erstreiten musste. „Als Frau und als Mensch, der deutlich sagt, was er denkt, hatte ich es nicht immer leicht“, bekannte Sie. Doch heute sei Oberfranken „die frauenfreundlichste Region Bayerns“: „Wir haben eine Oberbürgermeisterin, eine Regierungspräsidentin und eine Regionalbischöfin“, so Fischer. „In mancher Rede habe ich auch schon gesagt: Denkt daran, es gibt auch tüchtige Männer.“ Ehrenbürgerin zu werden, könne man nicht planen. „Das ist ein Riesengeschenk“, freute sich die 93-Jährige. „Ich bin sogar ein bisschen stolz.“ Unter den zahlreichen Gratulanten waren auch VdK-Bezirksgeschäftsführer Roland Sack, VdK-Kreisvorsitzender Dr. Christoph Rabenstein und Kreisgeschäftsführer Christian Hartmann.

Bildrechte einblenden

Bildrechte auf der Seite "https://www.vdk.de/bg-oberfranken/ID77528":

  1. Anzeige VdK-Demo | © VdK Bayern
  2. VdK-Rentenkampagne: Wieso wird bei der Rente Alt gegen Jung ausgespielt? | © VdK
  3. Verena Bentele wirbt für Mitgliedschaft im VdK | © VdK Bayern
  4. Ehrenbürgerin der Stadt Bayreuth | © Christian Hartmann

Liste der Bildrechte schließen

VdK-Bezirksgeschäftsstelle Oberfranken, Terminvereinbarung unter: 09 21 / 75 98 70

Sozialverband VdK Bayern e.V.
Bezirksgeschäftsstelle Oberfranken

 

Richard-Wagner-Str. 36 (im 2. Stock)
95444 Bayreuth

Öffnungszeiten:

Mo – Mi: 8:00 – 12:00, 12:30 – 16:00

Donnerstag: 8:00 – 12:00, 12:30 – 18:00

Freitag: 8:00 – 12:00

 
Terminvereinbarung unter:
Telefon: 09 21 / 75 98 70