14. Juli 2021
News

Trägerwechsel der Tochtergesellschaft Integra gGmbH

Zum 1. Juli übergibt der VdK Berlin-Brandenburg die Trägerschaft seiner Tochtergesellschaft Integra gGmbH an die Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderung GmbH. Nach über 25 Jahren erfolgreicher Trägerschaft war dies aufgrund wirtschaftlicher Zwänge – verursacht durch die Corona-Pandemie – erforderlich.

Lagerhalle mit Eventausstattung
Lagerhalle der Integra gGmbH | © Integra gGmbH

Die weltweite Corona-Pandemie hat uns alle vor große Herausforderungen gestellt. Einzelne Geschäftsbereiche, vor allem im Gastronomie- und Veranstaltungsbereich, erlitten durch die monatelangen Lockdowns drastische Umsatzeinbußen. Auch eine Tochtergesellschaft des VdK Berlin-Brandenburg war hiervon betroffen. In der Integra gGmbH – einem Inklusionsbetrieb für Facility Management – brachen in 2020 in einem Geschäftsbereich, der Eventausstattung, die Einnahmen um nahezu 100 Prozent ein. Daher mussten sich der Vorstand und die Geschäftsführung rechtzeitig und umfänglich um alternative Lösungen bemühen. Der Aufbau alternativer Geschäftsfelder wurde geprüft und mehrere Entwicklungsszenarien beleuchtet. Es wurde deutlich, dass es dem VdK Berlin-Brandenburg aus eigener Kraft nicht so schnell gelingen würde, weder den erheblichen Umsatzeinbruch in einem Jahr zu kompensieren noch in kurzer Zeit ein komplett neues Geschäftsfeld erfolgreich aufzubauen. Zum Ende dieses Prozesses kristallisierte sich die Option eines Anteilsverkaufs heraus.

Seit dem 1. Juli 2021 übernehmen die Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderung GmbH die Trägerschaft der Integra gGmbH. Diese Möglichkeit eröffnet den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Integra gGmbH in einer der größten Werkstätten für Menschen mit Behinderungen eine langfristige und gesicherte Perspektive zu finden. Es fällt dem VdK Berlin-Brandenburg nach über 25 Jahren nicht leicht, die Trägerschaft in andere Hände zu übergeben. Wir sind uns aber sicher mit den Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderung eine tragfähige Lösung für die bisher in der Geschichte der Integra gGmbH schwierigste Zeit gefunden zu haben.

Das bisher unter dem Dach der Integra geführte Projekt „SeiDabei“ und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind vom Trägerwechsel ausgenommen. Dieses Projekt wird bis zum Ende der Projektlaufzeit, September 2022, komplett vom VdK Berlin-Brandenburg übernommen.

Der VdK Berlin-Brandenburg bedankt sich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Beteiligten, die die Integra sowohl in den vergangenen 25 Jahren als auch durch die schwere Zeit der Unwägbarkeiten mit viel Engagement, Geduld und Verständnis getragen haben.

Dörte Gastmann

Schlagworte Trägerwechsel | Integra gGmbH

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.