22. August 2022
Ehrenamt

Viel los im Ehrenamt

Infostände, Feiern, gemeinsame Ausflüge – diese und viele weitere Aktivitäten unseres Ehrenamts wurden in den vergangenen zwei Jahren durch die Corona-Pandemie erheblich erschwert. Entsprechend groß war der Tatendrang diesen Sommer. Was in den letzten beiden Jahren teils noch undenkbar schien, konnte diesen Sommer endlich wieder stattfinden. Und das war eine ganze Menge.

Ausflüge des Kreisverbandes Elbe-Elster

Im Mai startete der Kreisverband Elbe-Elster mit gleich zwei Ausflügen durch. Lassen wir unsere Mitglieder selbst berichten:

Gruppentreffen der Aktivgruppe „Umwelt und Soziales“

Das Motto unseres Ausflugs am 2. Mai war „Naturgenuss“, den wir inmitten eines der schönsten Fleckchen im Spreewald, dem gepflegten Schlosspark Fürstlich Drehna, gelegen an dem dortigen Wasserschloss, erlebten. Wir gönnten uns einen friedvollen Tag, völlig entrückt vom Alltagsleben. „Wir“, das war eine bunt gemischte 17-köpfige gut gelaunte Truppe. Beim Erkunden des Parks, begleitet von lautem Vogelgesang, entstanden ganz wundervolle Fotos. Später setzten wir uns zum Picknick auf unsere Decken. Den Blick in den wolkenlosen Himmel gerichtet, spürten wir wohlige Temperaturen auf unseren entspannten Gesichtern. Wir lauschten dem Summen altbekannter Melodien, kleinen Witzeleien und leisem Gekicher. Wohlige Nähe kam auf. Manchmal kann Glück zu empfinden so einfach sein!

Kerstin Mühlpfordt, Leiterin der Aktivgruppe „Umwelt und Soziales“ des Kreisverbandes Elbe-Elster

Ausflug zu den Gärten der Welt
Berlin von seiner grünen Seite: Es zog uns am 21. Mai 2022 in die erblühende Hauptstadt. Dort bewunderten wir, die 20 Mitglieder vom VdK Kreisverband Elbe-Elster, die Gärten der Welt in Marzahn. Der schön angelegte Stadtpark in Marzahn bot uns frisches Grün und blühende Sträucher bei einem Sonne-Wolken-Mix mit kleinen Schauern, aber auch feine italienische Küche, exotische Tees und schöne Ausblicke bei unseren Spaziergängen. Abenteuerlustig kämpften wir uns sogar durch den dortigen Irrgarten. Auch Frau Wehle von der Berliner VdK-Zentrale ließ es sich nicht nehmen, uns vor Ort zu begrüßen und den Nachmittag mit uns zu genießen. Vielen Dank dafür!

Winfried Scholz, Vorsitzender des Kreisverbandes Elbe-Elster

Kreisverband Havelland auf dem Havelländischen Seniorentag

V.l.n.r.: Dagmar Wehle, Ursula Nonnemacher (Gesundheitsministerin des Landes Brandenburg), Hannelore Schmolling, Klaus Duwe | © Hannelore Schmolling

Ein Highlight im Juni war der Havelländische Seniorentag, bei dem der Kreisverband Havelland stark vertreten war. Am 11. Juni fand in Falkensee zunächst unter der Schirmherrschaft des brandenburgischen Ministerpräsidenten, Dietmar Woidke, die offizielle Eröffnungsveranstaltung der 28. Brandenburgischen Seniorenwoche mit 400 geladenen Gästen statt.

Anschließend lud die Gesundheitsministerin des Landes Brandenburg, Ursula Nonnemacher, auf das Gelände um die Stadthalle mit Infoständen und Bühnenprogramm ein. Unter den rund 50 Infoständen war auch der attraktive und gut besuchte Stand des Kreisverbandes Havelland, besetzt vom Vorsitzenden und der stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisverbandes, Klaus Duwe bzw. Hannelore Schmolling. Gemeinsam mit Verstärkung aus der Geschäftsstelle des Landesverbandes durch die Koordinatorin für das Ehrenamt, Dagmar Wehle, konnten sie die vielfältigen Angebote des VdK sowie insbesondere die aktuelle Pflegekampagne erfolgreich bewerben.

Und zwar bis in die höchsten Ebenen der Landespolitik: „Die Teilnahme von hochrangigen Kommunal- und Landespolitiker*innen an der vorangegangenen Eröffnungsveranstaltung ermöglichte uns deren direkte Ansprache“, berichtet Hannelore Schmolling. Darunter waren neben der brandenburgischen Gesundheitsministerin Nonnemacher auch die Vizepräsidentin des Brandenburger Landtags, Barbara Richstein, sowie die Fraktionsvorsitzende des BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Brandenburg, Petra Budke. „Unsere Pflegekampagne trifft in der Politik auf offene Ohren. Im direkten Gespräch konnten wir unsere Forderungen gleich mehreren Spitzenpolitiker*innen näherbringen“, so Schmolling. Das zeigt: Unser Ehrenamt bringt Bewegung in die Politik!

Kreisverband Märkisch-Oderland beim Markt der Möglichkeiten

Auch der Kreisverband Märkisch-Oderland war im Rahmen der diesjährigen Brandenburger Seniorenwoche aktiv. Auf dem „Markt der Möglichkeiten“ in Petershagen-Eggersdorf leisteten der Kreisverbandsvorsitzende Peter Agsten sowie Rüdiger Wohlfahrt und Dr. Andreas Eberwien wertvolle Standarbeit. „Der direkte Kontakt am Stand ist immer noch eine der besten Möglichkeiten, Menschen für den VdK zu begeistern“, so Dr. Eberwien. Hohe Nachfrage fanden nicht nur die vielen beliebten Werbeartikel des VdK wie beispielsweise die SOS-Notfall-Boxen für den Kühlschrank, sondern insbesondere auch die Broschüren zur Pflege sowie zu den Patientenverfügungen, Pflege- und Betreuungsvollmachten. Neben den Erläuterungen, wofür der Sozialverband VdK steht und eintritt, drehten sich viele der Gespräche mit den StandbesucherInnen um das Vorhaben des Sozialverbandes, in Sachen Energiepauschale zu klagen, da Rentner keine Berücksichtigung in diesem Entlastungspaket fänden. Auf Unverständnis stieß die Haltung der Bundesregierung, auf die Forderungen des Sozialverbandes VdK nicht jetzt schon einzugehen, sondern den Klageweg abzuwarten, der rein rechtlich leider erst mit Erstellung der Steuerbescheide für 2022 im nächsten Jahr möglich ist. Der VdK wird hier weiter am Ball bleiben! Das lernten auch die BesucherInnen des Infostandes: Der VdK ist und bleibt die Stimme der sozial und gesundheitlich Benachteiligten.

Jubiläumsfeier des Kreisverbandes Cottbus

Bild der Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Jubiläumsfeier am Tisch sitzend
Kreisverbandsvorsitzender Hans-Günter Brochwitz (zweiter v. r.) in guter Gesellschaft | © Steffen Schulz

Zum Engagement eines jeden Kreisverbandes gehört neben der Standarbeit auch die Ehrung langjähriger Verbandsmitglieder. In diesem Sinne ehrte der Kreisverband Cottbus am 24. Juni in einer kleinen Jubiläumsfeier mit einer Urkunde seine besonders treuen Mitglieder, von denen einige dem VdK bereits seit 10, 20 oder gar 25 Jahren angehören. Auf die Urkundenüberreichung folgte gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen. „Langjährige Treue will belohnt werden“, so der Vorsitzende des Kreisverbandes Cottbus, Hans-Günter Brochwitz. „Die Einladung zur Jubiläumsfeier kam bei unseren Mitgliedern sehr gut an. Denjenigen, die nicht daran teilnehmen konnten, haben wir die Urkunde selbstverständlich per Post geschickt, zusammen mit einem kleinen Gutschein.“

Darüber hinaus gab es viele weitere Aktivitäten in den Kreisverbänden, die hier aus Platzgründen nicht alle Berücksichtigung finden können.

Sie sind Mitglied im VdK und haben Lust bekommen, sich ebenfalls ehrenamtlich zu engagieren? Dann melden Sie sich bei unserer Koordinatorin für das Ehrenamt, Dagmar Wehle: dagmar.wehle@vdk.de
Tel.: (030) 864910-830

Jan Cacek

Schlagworte Ehrenamt | Ehrenamtliches Engagement | Veranstaltungen

Sozialverband VdK
Das Bild zeigt eine starke Gemeinschaft, die aus Frauen und Männern, mit und ohne Behinderung in verschiedenen Altersgruppen besteht.
Der Sozialverband VdK Berlin-Brandenburg engagiert sich für soziale Gerechtigkeit und Teilhabe. Lernen Sie uns kennen!
Mitgliedschaft
Mehr über die Vorteile und Leistungen der Mitgliedschaft erfahren.
Wann gelte ich als hilfebedürftig? Jetzt herausfinden!

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.