14. September 2021
Aktuell

„Für mich stand immer der Mensch im Vordergrund“

28 Jahre, davon 25 als Vorsitzende, war Elke Nachtigall mit kurzer Unterbrechung für den Kreisverband Barnim in Eberswalde als einzige Sozialrechtsberaterin tätig. Jetzt verabschiedet sie sich in den wohlverdienten Ruhestand. Das fällt nicht nur ihr, sondern auch den vielen Menschen schwer, die sie über viele Jahre begleitet und beraten hat.

Bild Elke Nachtigall mit Bluemnstrauß
Jens Hörnke, Verwaltungsleiter der SR gGmbH, überreichte Elke Nachtigall im Namen des Landesverbandes einen Blumenstrauß und dankte ihr für ihr besonderes langjähriges Engagement. | © VdK Berlin-Brandenburg

Als Elke Nachtigall 1993 beim VdK Berlin-Brandenburg als Sozialrechtsberaterin einsteigt, stand in den neuen Bundesländern die Kriegsopfer-Versorgungsrente (KOV) im Mittelpunkt. Zahlreichen Kriegsopfern und –witwen konnte Nachtigall bei der oft sehr schwierigen Durchsetzung ihrer Versorgungsansprüche helfen. „Dabei habe ich viele unfassbare Schicksale aus der Kriegszeit und -gefangenschaft kennengelernt,“ sagt sie heute.

Zur Jahrtausendwende hin fiel die Beratung zur KOV fast ganz weg, dementsprechend veränderte sich ihr Aufgabengebiet immer mehr. Nachtigall beriet nun vor allem Ratsuchende in Fragen des Renten- und Schwerbehindertenrechts – mit Erfolg. Denn bis heute erhält sie viele Danksagungen und Anerkennung. „Ich bin dankbar, Sie kennengelernt zu haben, da Sie mich so selbstlos unterstützt haben,“ schrieb ihr kürzlich ein Mitglied. Ihr Erfolgsgeheimnis? Empathie und stets ein offenes Ohr. „Für mich stand immer der Mensch im Vordergrund. In jedem Ratsuchenden habe ich eine einzigartige Geschichte gesehen,“ so Nachtigall.

Daher überrascht es nicht, dass die damalige Geschäftsführung des Landesverbandes VdK Berlin-Brandenburg sie 1999 zur Kreisgeschäftsstellenleiterin ernannte. In dieser Rolle übernahm sie vielfältige Aufgaben: von der Öffentlichkeitsarbeit für den VdK und die SR gGmbH über die Organisation von Terminen bis hin zur Beratung von Mitgliedern. 1994 rief sie mit Edelgard Gropler die Selbsthilfegruppe „Herz“ ins Leben und damit ein bis heute aktives Forum für Herzkranke. Sie ist und bleibt Herz und Seele des Kreisverbands Barnim – auch im Ruhestand als ehrenamtliche Kreisverbandsvorsitzende.

Auch außerhalb des VdK wird Nachtigall sicher nicht langweilig. Sie freut sich auf die ruhigeren Zeiten, die vor ihr liegen, besonders auf das Reisen mit ihrem Mann und den Besuch ihres kleinen Enkels in Paris. Gedanklich begleitet wird sie auch weiterhin von den vielen Schicksalen, die sie über die Jahre kennengelernt hat: „Auch in meinem Ruhestand werde ich die Menschen, die zu mir gekommen sind, nicht vergessen. Ihre Geschichten beschäftigen mich noch immer. Ohne sie wäre ich heute sicher ein anderer Mensch.“

Unsere Öffnungszeiten:

Bitte beachten Sie: Am 24. November ist unsere Geschäftsstelle ab 13.30 Uhr aufgrund einer Betriebsversammlung geschlossen. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

Zu den folgenden Sprechzeiten erreichen Sie unsere Mitgliederverwaltung:

09:30 bis 14:30 Uhr

09:30 bis 17:00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Anruf bzw. Ihre E-Mail:
Mitgliederverwaltung:
(030) 8649 10-6 07/-6 08
mitgliederverwaltung.berlin@vdk.de

Zu den folgenden Sprechzeiten erreichen Sie unsere Rechtsberatung:

09:30 bis 14:30 Uhr

09:30 bis 17:00 Uhr

Rechtsberatung:
(030) 8649 10-11
sr.berlin.brandenburg@vdk.de

Bitte beachten Sie: Beratungen und Besuche der Mitgliederverwaltung sowie der Rechtsberatung (Sozialrechtsschutz gGmbH) sind weiterhin nur mit vorheriger telefonischer oder Online-Terminvergabe möglich.

Für die Abgabe von Unterlagen nutzen Sie bitte den Briefkasten an der Eingangstür der Landesgeschäftsstelle.

Podcast
Mit Expert*innen aus Politik und Gesellschaft geht VdK-Präsidentin Verena Bentele der Frage nach, warum in Deutschland manches nicht rund läuft und ob es nicht besser ginge. Jetzt reinhören.

Sozialverband VdK
Das Bild zeigt eine starke Gemeinschaft, die aus Frauen und Männern, mit und ohne Behinderung in verschiedenen Altersgruppen besteht.
Der Sozialverband VdK Berlin-Brandenburg engagiert sich für soziale Gerechtigkeit und Teilhabe. Lernen Sie uns kennen!

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.