Pinsel-Post für Pflegeheime

Isoliert von außen, kein Besuch von Verwandten, Pflegekräfte am Limit – die Corona-Krise trifft Pflegeeinrichtungen und ihre Bewohnerinnen und Bewohner zurzeit besonders hart. Mit der Aktion „Pinsel-Post“ möchte der VdK Berlin-Brandenburg Abwechslung und Farbe in den Pflegealltag bringen. Machen Sie alle mit!

© FSE Pflegeeinrichtungen

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Sie können Bilder malen oder basteln sowie kleine Briefchen und Gedichte verfassen. Mit diesen Farbtupfern sowie den Gedanken und Gefühlen eines Anderen soll etwas Abwechslung und Freude in den grauen Corona-Alltag gebracht werden. Die Bewohnerinnen und Bewohner sollen merken, dass sie nicht allein sind. Ob Tusche- oder Buntstiftzeichnungen, Deko-Basteleien, Fensterbilder, Aktion-Painting, Frühlingsfotos, Gedichte oder Gedanken…: Jede*r kann etwas basteln, schreiben oder malen, worüber sich Pflegebedürftige freuen.

Schicken Sie Ihre Pinsel-Post an eine Pflegeeinrichtung aus der nebenstehenden Liste oder werfen Sie sie dort direkt in den Briefkasten. Das Kennwort ist "VdK-Aktion: Pinsel-Post". Sie können den Brief anonym verschicken oder Ihre Absenderdaten auf den Umschlag schreiben. Wer die Kunstwerke erhält, oder ob sie einen Platz in einen Aufenthaltsraum bekommen, entscheiden die Pflegerinnen und Pfleger in den jeweiligen Einrichtungen.

Die #Pinselpost ist da!

Zahlreiche Kreative sind dem VdK-Aufruf gefolgt und haben bunte Pinsel-Post erstellt.

<< 1/10 >>

  • Die Künstlerin Manuela Mauer wurde über die Online Plattform Vostel.de auf den Pinsel-Post Aufruf aufmerksam und hat gleich mehrere farbenfrohe Bilder für Bewohner*innen des "Seniorenzentrums Haus an der Spree" gemalt.
    Das Foto zeigt Ausschnitte einer farbenfrohen Acrylmalerei in Grün-, Blau-, Grau- und Schwarztönen sowie einen Ausschnitt eines zweiten Bildes in Pink, Gelb und Blau.
    /sys/data/5/galerien/519/dim_1_00008656GAL1589796632.png?v=1
  • Manuela Mauer begeistert sich für Acrylmalerei und lässt gleich mehreren Bewohner*innen des "Seniorenzentrums Haus an der Spree" ihre kreative Post zukommen.
    Das Foto zeigt Ausschnitte dreier Acrylgemälde in leuchtenden Farben. Zu sehen sind Kompositionen in Blau, Rot und Gelb sowie Farbspiele mit Strukturpaste, die den Bildern eine gewisse Drei-Dimensionalität verleihen.
    /sys/data/5/galerien/519/dim_1_00008657GAL1589796638.png?v=1
  • Manuela Mauer ergänzt ihre Malerei durch freundliche Briefe auf den Rückseiten ihrer Bilder. Der Text lautet: Liebe Heimmitbewohner/in, ich hoffe, ich kann Ihnen mit diesem Bild eine Freude bereiten. Mein Name ist Manuela und ich kann mich sehr für die Akrylmalerei begeistern. Über eine Brieffreundschaft würde ich mich freuen. Ich wünsche Ihnen alles Gute und vor allem viel Gesundheit! Mit besten Grüßen - Manuela Mauer
    Das Foto zeigt einen Text, den die Künstlerin der Acrylmalerei auf den Hintergrund der Bilder schrieb.
    /sys/data/5/galerien/519/dim_1_00008655GAL1589796626.png?v=1
  • Die Künstlerin Heidi Lindenlaub unterstützt mit ihrer Herz-Serie normalerweise das Kinderhospiz "Berliner Herz". Im Rahmen der Pinselpost Aktion des VdK hat sie in Zusammenarbeit mit ihrer 92-jährigen Schwiegermutter die Herzen kurzerhand fotografiert und Karten daraus gebastelt. Mit diesen Karten konnten beide Frauen den Bewohner*innen der FSE Pflegeeinrichtung Treptow Johannisthal viel Freude machen.
    Das Bild zeigt eine rötlich blaue Bildfläche, auf der ein ebenfalls blau-rotes Herz gemalt ist.
    /sys/data/5/galerien/519/dim_1_00008659GAL1589805327.png?v=1
  • Die Herz-Bilder der Künstlerin Heidi Lindenlaub wurden fotografiert. Die Fotos klebte ihre 92-jährigen Schwiegermutter auf Karten, die in der FSE Pflegeeinrichtung Treptow Johannisthal abgegeben wurden. Damit möchten die beiden Frauen den Bewohner*innen Mut machen und Freude bringen in dieser Zeit.
    Das Bild zeigt ein blaues Herz mit goldenen Partien, das auf blauem Grund gemalt ist.
    /sys/data/5/galerien/519/dim_1_00008660GAL1589805330.png?v=1
  • Dieses Bild zeigt das handgeschriebene Gedicht "Er ist's" von Eduard Mörike: Er ist's | Frühling läßt sein blaues Band Wieder flattern durch die Lüfte; Süße, wohlbekannte Düfte Streifen ahnungsvoll das Land. Veilchen träumen schon, Wollen balde kommen. - Horch, von fern ein leiser Harfenton! Frühling, ja du bist's! Dich hab' ich vernommen! | Eduard Mörike
    Das Bild zeigt das handgeschriebene Gedicht: Er ist's von Eduard Mörike.
    /sys/data/5/galerien/519/dim_1_00008515GAL1588068795.jpg?v=1
  • Mit diesem weißen Hasenköpfchen sendet ein Kind aus dem Berliner Wedding fröhliche Grüße an die Bewohner*innen der Pflegeeinrichtungen.
    Das Bild zeigt ein weißes Hasenköpfchen, das durch eine bemalte Hand auf ein Papier gebracht wurde.
    /sys/data/5/galerien/519/dim_1_00008563GAL1588679410.png?v=1
  • Als Kükenmama hat diese Henne allerhand zu überblicken. Diesen Quirligen Gruß sendet die 4-jährige Klara.
    Das Bild zeigt eine gelbe Henne mit vielen Küken, die durch eine bemalte Hand bzw. bemalte Fingerspitzen auf ein Papier gebracht wurden.
    /sys/data/5/galerien/519/dim_1_00008564GAL1588679413.png?v=1
  • Hier haben wir einen Brief eines Schülers aus der 6. Klasse, der mit einem Gedicht Mut machen soll: Liebe Senioren, ich hoffe, Sie stecken sich nicht an. Ich habe ein Gedicht für Sie ausgewählt, das gut zu dieser Zeit passt. | Frühlingsglaube von Ludwig Uhland | Die linden Lüfte sind erwacht, Sie säuseln und weben Tag und Nacht, Sie schaffen an allen Enden. O frischer Duft, o neuer Klang! Nun, armes Herze, sei nicht bang! Nun muß sich alles, alles wenden. Die Welt wird schöner mit jedem Tag, Man weiß nicht, was noch werden mag, Das Blühen will nicht enden. Es blüht das fernste, tiefste Tal: Nun, armes Herz, vergiß der Qual! Nun muß sich alles, alles wenden. | Dieses Gedicht passt gut zur Corona-Krise und macht Mut und gibt Hoffnung. Es sagt, dass es immer einen Ausweg aus schweren Zeiten gibt. Ich hoffe, es geht Ihnen gut! Viele Grüße Ihr Viktor Suckow Schüler der 6a Käthe-Kruse-Grundschule, Berlin Lichterfelde
    Das Bild zeigt einen Brief eines Schülers mit dem Gedicht Frühlingsglaube von Ludwig Uhland
    /sys/data/5/galerien/519/dim_1_00008565GAL1588679418.png?v=1
  • Ein kreativer Ausdruck von Zusammenhalt, der sich uns auf spielerische Art auf diesem Werk darbietet und den Bewohner*innen einer Pflegeeinrichtung Freude in dieser Zeit bringen soll.
    Das Bild zeigt eine "Menschenpyramide". Dafür wurden viele rote Tupfen mit den Fingerspitzen aufs Papier gebracht und mit Augen, Beinen und Beinchen versehen.
    /sys/data/5/galerien/519/dim_1_00008566GAL1588679422.png?v=1

Pinsel-Post in Pflegeheimen

Die Pinsel-Post sorgt bei Bewohner*innen wie Mitarbeiter*innen für große Freude! Die Menschen in den Pflegeeinrichtungen bedanken sich herzlich für die Aufmerksamkeiten. Die Aktion ist unkompliziert und unbürokratisch.

<< 1/11 >>

  • Die FSE Pflegeeinrichtungen haben zahlreiche Zusendungen erhalten. Hier zu sehen ist eine Sammlung, die in der Pflegeeinrichtung „Käthe Kollwitz“ in Berlin-Lankwitz für Freude bei den Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen sorgt.
    Das Bild zeigt eine blaue Pinnwand, auf der zahlreiche Pinsel-Post Zusendungen aufgehangen wurden. Darunter schöne Gedichte und selbst gemalte Bilder.
    /sys/data/5/galerien/525/dim_1_00008682GAL1591090415.png?v=0
  • Ob gemalt oder gebastelt, jede Zusendung ist ein bunter Lichtblick!
    Das Bild zeigt zwei Hände, die über einem Herzen liegen, darunter ist ein bunter Grund zu sehen.
    /sys/data/5/galerien/525/dim_1_00008688GAL1591090447.png?v=1
  • Der Zyklus des Lebens, um ihn herum das bunt getupfte Treiben.
    Das Bild zeigt den Schemen eines Menschen, der abbildet, wie der Mensch sich Stufe um Stufe vom krabbelnden Kleinkind hin zu einer alten Person am Stock entwickelt.
    /sys/data/5/galerien/525/dim_1_00008684GAL1591090421.png?v=1
  • Hier sehen Sie einen weiteren Brief, der Mut schenken will. Der Text lautet: Momentan ist alles schwierig, aber es wird vorbeigehen. In diesen schweren Zeiten müssen wir besonders an die Menschen denken, denen es schlechter geht als uns. Wir müssen an die Menschen in Pflegeheimen denken, und uns bei den Ärzt*innen bedanken. Jeder von uns kann dazu beitragen, dass das alles bald vorbei ist. Viel Glück und Freude (trotz Corona) wünsche ich allen Menschen in Pflege- und Altenheimen. Haltet durch. Wie ganze Welt hält jetzt zusammen.
    Das Bild zeigt einen Brief mit einer Zeichnung. Auf dieser ist ein Mädchen in Maske zusehen, die ein Plakat hochhält auf dem zu lesen ist: Haltet durch!
    /sys/data/5/galerien/525/dim_1_00008687GAL1591090440.png?v=1
  • Der fließende Übergang von einem Tag in den nächsten gibt uns den Ausblick auf einen neuen Tag - und damit auf einen Neubeginn.
    Das Foto zeigt ein mit Wasserfarben gemaltes Bild. ZU sehen sind ein Sonnenuntergang am Meer, am Strand sitzt eine Person.
    /sys/data/5/galerien/525/dim_1_00008685GAL1591090429.png?v=1
  • Schöne Grüße aus Berlin gingen u.a. auch an die AWO Wohnstätte für Senioren in Cottbus. Dort bestehen weiterhin Zutritts- und Besuchsregeln, somit können zwar Besuche empfangen werden, wohl aber nur unter besonderer Steuerung bzw. strenger Einhaltung von Hygieneregeln.
    Das Bild zeigt die Vorderseite einer Postkarte, auf der illustrierte Berliner Sehenswürdigkeiten zu sehen sind.
    /sys/data/5/galerien/525/dim_1_00008686GAL1591090437.png?v=1
  • Der Text auf der Grußkarte lautet: Liebe Heimbewohner*in, es ist Frühling und wir wünschen Ihnen schönes Pfingsten und vor allem viel Gesundheit und Freude! Liebe Grüße, Mama Gissela uns Sohn Sebastian.
    Das Foto zeigt die Vorderseite einer Postkarte, auf der ein Pfingstgruß an die Bewohner*innen gesandt wird.
    /sys/data/5/galerien/525/dim_1_00008683GAL1591090418.png?v=1
  • Das Seniorenheim St. Josef durfte sich über schön bemalte Grußkarten freuen.
    Das Foto zeigt vier Hand bemalte Klappkarten, die verschiedenfarbige Blumen zeigen.
    /sys/data/5/galerien/525/dim_1_00008694GAL1591092632.png?v=1
  • Neben bunten Blumen zierten auch ein niedliches Kätzchen, ein putziger Hund und ein farbenfroher Strauß Ballons die Zusendung.
    Auf diesem Foto sind drei weitere von Hand bemalte Klappkarten zu sehen. Diese bilden jeweils eine Katze, einen Hund und einen großen Strauß bunter Luftballons ab.
    /sys/data/5/galerien/525/dim_1_00008696GAL1591092644.png?v=1
  • Eine freundliche Erinnerung: Entspann die Schultern, deinen Kiefer und lächel :)
    Das Bild zeigt ein bunte bemaltes Kärtchen, mit einem Grußwort darauf.
    /sys/data/5/galerien/525/dim_1_00008695GAL1591092638.png?v=1
  • Mit dem Gedicht "Stufen" von Hermann Hesse wird den Bewohner*innen des Seniorenheim St. Josef ebenfalls Hoffnung gemacht: Wie jede Blüte welkt und jede Jugend Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe, Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern. Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe Bereit zum Abschied sein und Neubeginne, Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern In andre, neue Bindungen zu geben. Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.
    Das Bild zeigt einen gelben Zettel mit der ersten Strophe des Gedichtes "Stufen" von Hermann Hesse und daneben ein Kärtchen, das mit verschiedenen Bildchen beklebt wurde.
    /sys/data/5/galerien/525/dim_1_00008692GAL1591092619.png?v=1

Wer möchte, kann ein Foto von seiner „Pinsel-Post“ bei Social Media mit dem #Pinselpost veröffentlichen. Oder Sie schicken ein Foto per E-Mail an info-bb@vdk.de , und wir veröffentlichen es bei uns. Die schönsten Zusendungen veröffentlichen wir in der Juni-Ausgabe der VdK-Zeitung. Bitte schreiben Sie uns, welche Angaben veröffentlicht werden dürfen (Name, Wohnort, Alter). Anonyme Abdrucke und Online-Veröffentlichungen sind natürlich auch möglich.

Vielen Dank an den VdK Landesverband Rheinland-Pfalz, der die Idee zu dieser tollen Aktion hatte.

Pflegeeinrichtungen

Sie sind Heimleitung eines Alten- oder Pflegeheims und möchten, dass Ihre Einrichtung auch in die Liste aufgenommen wird? Dann schicken Sie uns eine E-Mail info-bb@vdk.de

Berlin

Senioren und Therapiezentrum
Haus an der Spree
Bootsbauer Straße 17
10245 Berlin

Pflegewerk Senioren Centrum gGmbH
Wisbyer Straße 16/17
10439 Berlin

Pflegewerk Senioren Centrum gGmbH
Turmstraße 21 Haus M
10559 Berlin

Caritas-Seniorenzentrum Kardinal Bengsch
Iburger Ufer 14
10587 Berlin

Caritas-Seniorenheim
Bernhard-Lichtenberg-Haus
Alt-Lietzow 27-29
10587 Berlin

Caritas-Seniorenheim St. Josef
Dominicusstraße 13A
10823 Berlin

Agaplesion Bethanien
Haus Bethesda
Dieffenbachstraße 40
10967 Berlin

FSE Pflegeeinrichtung Käthe Kollwitz
Kaulbachstr. 63-67
12247 Berlin

FSE Pflegeeinrichtung Treptow Johannisthal
Südostallee 212
12487 Berlin

FSE Pflegeeinrichtung Marzahn
Wittenberger Straße 38
12689 Berlin

FSE Pflegeeinrichtung Käthe Kern
Woldegker Straße 21
13059 Berlin

Brandenburg

Senioren-Wohnpark Soziale Altenbetreuung
Peitzer Straße 26
03042 Cottbus

AWO Regionalverband Brandenburg Süd
Wohnstätte für Senioren
Clara – Zetkin – Straße 14
03046 Cottbus

AWO SZ „Anne Frank“
Straße der Jugend 7a
15306 Seelow

AWO SZ „Clara Zetkin“
Ferdinand-Dam-Str. 32-34
15345 Eggersdorf

Die VdK „Pinsel-Post“ – Mitmachen kann jeder!

Der VdK Rheinland-Pfalz hat die Pinsel-Post auf den Weg gebracht! Ob Erwachsene oder Kinder: Viele Menschen machen bei der VdK-Bastel-Mal-Aktion für Pflegebedürftige mit.

Die Corona-Krise trifft Pflegeheime und ihre Bewohner besonders hart. Die Pflegebedürftigen sind sozial isoliert und vereinsamen. Mit der Aktion „Pinsel-Post“ möchte der VdK Farbe und Gefühl in den Pflege-Alltag bringen. Von Bildern bis Deko-Elementen, Windspielen, Frühlingsfotos, Gedichten oder Gedanken: Jeder kann etwas basteln, schreiben oder malen, worüber sich Pflegebedürftige freuen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.