Drei Fragen an Saskia Helbig

Saskia Helbig ist seit September 2020 Bildungsreferentin im Projekt „Bildung VdK Nord-Ost“ und unterstützt das Ehrenamt in den Landesverbänden im Nord-Osten. Unsere drei Fragen an sie:

© Saskia Helbig

Warum gibt es ein gemeinsames Bildungsprojekt für fünf Landesverbände und welche betrifft das?

Das Projekt „Bildung VdK Nord-Ost“ wurde 2018 ins Leben gerufen, um in den fünf Landesverbänden im Norden und Osten (Berlin- Brandenburg, Sachsen, Mecklenburg- Vorpommern, Nord und Hamburg) Weiterbildungen für ehrenamtlich Engagierte anzubieten. Die Adressaten sind vor allem Multiplikatoren, also VdK-Ehrenamtliche, die ihr erworbenes Wissen in den eigenen Ortsverband hineintragen und vor Ort beispielsweise selbst Seminare oder Schulungen für Ehrenamtliche anbieten. Ziel ist es, auf der Grundlage eines gemeinsamen Bildungskonzepts sowie einheitlicher Materialien Ehrenamtliche zu qualifizieren, zu unterstützen und dabei Synergien zwischen den Landesverbänden herzustellen.

Was genau sind Ihre Aufgaben?

In Zusammenarbeit mit den fünf Geschäftsführenden des Projektverbunds und den Ehrenamtskoordinatorinnen (sofern vorhanden) ermittle ich die Weiterbildungsbedarfe für das Ehrenamt, plane, konzipiere und organisiere Präsenz- und Online-Seminare und richte aktuell eine Kommunikations- und Lernplattform für die Seminarteilnehmenden ein.

Welche Herausforderung sehen Sie aktuell in Anbetracht der Corona- Pandemie für die Arbeit mit Ehrenamtlichen bzw. für die Ehrenamtlichen selbst?

Die Kommunikation hat sich durch das Abstandsgebot auf allen Ebenen verändert. Um zu verhindern, dass der Austausch zwischen den Ehrenamtlichen sowie der Kontakt zu den Mitgliedern zum Erliegen kommen, sind viele Orts- und Kreisverbände erfinderisch geworden. Mit viel Eigeninitiative sind viele Vorstandsteams zu digitalen Kommunikationsmitteln übergegangen oder haben tolle Projekte für die Mitglieder ins Leben gerufen. Im Bildungsprojekt setze ich im ersten Halbjahr 2021 vor allem auf Online-Seminare und kollegialen Austausch per Videokonferenz. Der erste Testlauf wurde gut angenommen. Online lässt sich durchaus eine gute Gruppenatmosphäre herstellen. Außerdem bietet dieses Format für einige Engagierte die Chance, überhaupt teilnehmen zu können. Die oft mangelnde technische Infrastruktur ist definitiv eine Herausforderung. Aber auch der VdK hat sich inzwischen auf den „digitalen Weg“ gemacht – ich bin optimistisch.

Sozialverband VdK
Das Bild zeigt eine starke Gemeinschaft, die aus Frauen und Männern, mit und ohne Behinderung in verschiedenen Altersgruppen besteht.
Der Sozialverband VdK Berlin-Brandenburg engagiert sich für soziale Gerechtigkeit und Teilhabe. Lernen Sie uns kennen!
Mitgliedschaft
Mehr über die Vorteile und Leistungen der Mitgliedschaft erfahren.
Wann gelte ich als hilfebedürftig? Jetzt herausfinden!

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.