Corona-Hotline der EUTB®

Die EUTB®-Beratungsstellen des Sozialverband VdK Berlin-Brandenburg bieten in der Corona-Krise eine Corona-Hotline für alle, die Gesprächsbedarf haben.

Das Bild zeigt eine Frau, die mit einer Tasse und mit dem Handy in der Hand an einem Tisch sitzt und gerade dabei ist, eine Telefonnummer zu wählen.
Wenden Sie sich bei Gesprächsbedarf an unsere erfahrenen Sozialberater*innen. | © Canva Bilddatenbank

Kontakt zur EUTB® trotz Kontaktverbot?

Ab sofort bis einschließlich 29.05.2020 erweitern die EUTB®-Beratungsstellen ihr Beratungsangebot zu den üblichen Geschäftsöffnungszeiten. Wir wissen, dass die Corona-Krise und das Kontaktverbot für viele Menschen sehr belastend und bedrohlich ist. Manchmal hilft dann schon ein Gespräch.

Kann ich mich auch ohne konkretes Anliegen an die Sozialberater*innen der EUTB® wenden?

Wenn Sie ein konkretes Anliegen haben oder einfach nur eine*n Gesprächspartner*in suchen, rufen Sie uns gern an. Das Angebot ist anonym, niederschwellig und für Sie kostenfrei. Die erfahrenen Sozialberater*innen der EUTB® freuen sich auf Ihren Anruf.

EUTB® Berlin-Mitte

Telefon 030 864910-851 oder 030 864910-852

Sprechzeiten

9:30 bis 14:30 Uhr

9:30 bis 17:00 Uhr und nach Vereinbarung

EUTB® Berlin-Reinickendorf

Telefon 030 864910-861

Sprechzeiten

9:00 bis 11:00 Uhr

13:00 bis 15:00 Uhr

9:00 bis 11:00 Uhr

15:00 bis 18:00 Uhr

09:00 bis 11:00 Uhr und nach Vereinbarung

EUTB® Potsdam

Telefon 0331 619010-51 oder 0331 619010-52

09:00 bis 15:00 Uhr

11:00 bis 18:00 Uhr und nach Vereinbarung

Schlagworte Corona-Hotline | EUTB Hotline | Corona-Krisenhilfe | Sozialberatung | Teilhabeberatung

Die EUTB®-Teilhabeberatung ist unabhängig und kostenlos.

Antrag abgelehnt? Wir kämpfen für Ihr Recht.

  • Bei Rechtsfragen bieten wir Menschen mit Behinderungen und Krankheiten kostengünstige Hilfe.
  • Für 7,50€ im Monat beraten wir und führen Papierkrieg mit Behörden.
  • Falls es zu Rechtsverfahren kommt, zahlen hilfebedürftige Personen dank unserem Solidarprinzip weniger.

Wann gelte ich als hilfebedürftig? Jetzt herausfinden!
Geöffnete Geldbörse mit Münzen
Was kostet die Rechtsberatung beim VdK Berlin-Brandenburg?

Ansicht des Bahnhofsgebäudes
Ab 16. September 2019 berät die EUTB® Sozialverband VdK Berlin-Brandenburg e.V. auch in Bad Belzig.
"Behindert" ist keine Beleidigung.
Was ist die "Spoon-Theory"? Die „Löffel-Theorie“ ist ein Gedankenexperiment, um die Lebensrealität von vielen Menschen mit Behinderungen oder chronischen Krankheiten zu veranschaulichen.
Momentaufnahme auf einer Demonstration. Zwei Frauen halten ein Schild mit der Aufschrift:„Nicht über uns, ohne uns“
Am 21. November wird die EUTB®-Beratungsstelle in Potsdam offiziell eröffnet. Der Berater Jonas Buchhardt berichtet über die bisherige Arbeit der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung.
Im Kurzinterview "Drei fragen an..." stellt die VDK-Zeitung Mitarbeiter*innen des VdK Berlin-Brandenburg sowie Projekten und Tochtergesellschaften vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.