Sozialverband VdK Berlin-Brandenburg e. V.

Gründung der Sozialrechtsschutz gGmbH

Aus der VdK-Rechtsberatung wurde im Januar 2019 die Sozialrechtsschutz gGmbH des Sozialverbandes VdK Berlin-Brandenburg.

© VdK

Warum wurde die Rechtsberatung als gemeinnützige Tochtergesellschaft ausgegründet?


Die Rechtsberatung erhält durch die Ausgründung in die Sozialrechtsschutz gGmbH wesentlich mehr Geld für gewonnene Verfahren, das allen Mitgliedern zu Gute kommt.

Für bedürftige Mitglieder sind Rechtsverfahren so kostengünstiger. Widersprüche, Klagen und Berufungen werden nach dem Solidaritätsprinzip mitgetragen, um sozial benachteiligte Menschen zu unterstützen.

Menschen mit geringem Verdienst oder einer Behinderung können ab dem nächsten Jahr noch besser die Hilfe erhalten, die sie benötigen.

Was bringt das dem Sozialverband VdK?


Als Sozialverband dürfen wir nur sehr geringe Beträge berechnen, wenn wir Verfahren gewinnen.

Mit der neuen Geschäftsform als gemeinnützige Tochterfirma können wir bei einem für Mitglieder erfolgreichen Verfahren jetzt die wirklich anfallenden Kosten in Rechnung stellen.

Unsere Verfahrensgegner sind in der Regel die Versorgungsämter und die Rentenversicherungen. Bei ihnen können wir mit der Sozialrechtsschutz gGmbH in Zukunft höhere Pauschalen erhalten.

Kosten 2019

Was kostet die Rechtsberatung beim VdK Berlin-Brandenburg?

Sozialverband VdK Berlin-Brandenburg_Satzung_2019.pdf (538,56 KB, PDF-Datei)

Im Falle eines Verfahrens oder Vorverfahrens werden damit in Zukunft geringere Beträge von bedürftigen Mitgliedern (nach §6 der Satzung) fällig.

Wann gelte ich als hilfebedürftig? Jetzt herausfinden! | weiter

Was ändert sich für die Mitglieder und Mandant*innen der Rechtsberatung?


Für die Mitglieder und Mandanten der Rechtsberatung ändert sich nichts. Sie werden weiter kompetent und engagiert von Sozialrechtsanwält*innen und Berater*innen an den gewohnten Orten unterstützt und beraten.

Weitere Infos zum Download:

Unsere Öffnungszeiten:

09:30 bis 14:30 Uhr

09:30 bis 17:00 Uhr

Terminvereinbarung

Kontakt Rechtsberatung:


Sozialverband VdK Berlin-Brandenburg e. V.
Linienstr. 131
10115 Berlin

(030) 86 49 10 11

(030) 86 49 10 760

sr.berlin.brandenburg@vdk.de

Kostenübernahme nach einer Beinamputation: Die Sozialrechtschutz gGmbH des Sozialverbandes VdK kämpft vor dem Sozialgericht für Mitglied Dietmar Glombitza.
Ein Telefonapparat
Die Sorgen der Ratsuchenden sind häufig groß, wenn sie zur Rechtsberatung des VdK kommen: eine Mitarbeiterin berichtet über ihre Arbeit.