Berliner Mobidienste feiern Jubiläum

In diesen Tagen bestehen die Berliner Mobilitätshilfedienste seit dreißig Jahren, darunter auch die 4 Dienste des VdK Berlin-Brandenburg. Dieser runde Geburtstag wird heute, am 14. November 2018 mit einer Jubiläumsveranstaltung im Festsaal des Rathaus Charlottenburg gefeiert.

Der Sozialverband VDK Berlin-Brandenburg ist Träger von 4 Mobilitätshilfediensten in Charlottenburg-Wilmersdorf, Neukölln, Pankow und Reinickendorf | © VdK


Die Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Elke Breitenbach, und die Vorsitzenden der Seniorenvertretung, Dr. Johanna Hambach werden Grußworte zum bundesweit einmaligen Modell der Berliner Mobilitätshilfedienste halten. Daneben äußern sich weitere Wegbegleiter der vergangenen 30 Jahre.

Die Mobilitätshilfedienste haben sich seit 1988 als wesentliches Element im System der Altenhilfe des Landes Berlin etabliert. Sie führen jährlich über 300.000 Stunden an Begleitungen von hochaltrigen Berlinerinnen und Berlinern durch, die ihre Häuslichkeit nicht ohne Probleme verlassen können und die auf diese Dienstleistungen angewiesen sind. Die Mobilitätshilfedienste sind über 13 Einsatzstellen in allen Berliner Bezirken erreichbar. Träger sind gemeinnützige Organisationen.

Nach dem Motto: „Draußen spielt das Leben - wir bringen Sie hin“ Die Mobilitätshelfer begleiten beispielsweise zum Einkauf, zu einer Veranstaltung oder zum Spazierengehen. Diese Serviceleistungen sind kostenlos; von den Klienten wird lediglich eine geringe Verwaltungspauschale erhoben. Es wird nach sorgfältig festgelegten Qualitätskriterien gearbeitet.

Die vor allem über das „Integrierte Sozialprogramm“ der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales geförderten Mobilitätshilfedienste leisten so einen unverzichtbaren Beitrag für die Integration älterer, in ihrer Mobilität beeinträchtigter Menschen in das öffentliche Leben sowie zur Bewältigung von Einsamkeit und Isolation im Alltag. Dabei geht es auch um Pflegeprävention und Vermeiden stationärer Pflege.

Auf Initiative der für das Soziale zuständigen Senatsverwaltung wurden die Mobilitätshilfedienste zukunftsfest gemacht: Durch eine bedeutende Erhöhung der Haushaltsmittel konnte die Anzahl der festen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zuletzt um über einhundert Personen aufgestockt werden. Das Personal für den Begleitservice wird teilweise über arbeitsmarktpolitische Maßnahmen der Berliner JobCenter getragen. Die Qualifizierung geeigneter erwerbsloser Personen hat sich zu einem weiteren Aufgabengebiet der Mobilitätshilfedienste entwickelt. Unterstützt werden die Dienste nicht zuletzt auch durch freiwillig engagierte Bürgerinnen und Bürger.

Jetzt mehr über die Geschichte der Mobilitätshilfedienste erfahren:
„30 Jahre Hilfe, 30 Jahre Herausforderungen“: Artikel zur Geschichte der Mobilitätshilfedienste aus der VDK-Zeitung, Oktober 2018-Ausgabe:
Jubiläum VdK-Mobilitätshilfedienste

Unsere Öffnungszeiten:

09:30 bis 14:30 Uhr

09:30 bis 17:00 Uhr

  • Die Mitgliederverwaltung hat am Dienstag, den 19.11., und Donnerstag, den 21.11.19 erst ab 11 Uhr geöffnet.
Smartphone mit verschiedenen Icons von Apps, u.a. Facebook und Twitter
Der VdK Berlin-Brandenburg bei Facebook, Twitter & Co.
Mehr über den Sozialverband VdK Berlin-Brandenburg erfahren.
Hand mit einer Münze darin
Mit Ihrer Spende helfen Sie den Menschen, die es am dringendsten benötigen: Menschen in Armut, Älteren und Menschen mit Behinderungen oder chronischen Krankheiten.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.