17. März 2014
Paralympics

Anna Schaffelhuber wird „Königin der Paralympics“

Die kleine deutsche Mannschaft hat bei den Paralympischen Winterspielen in Sotschi Großes geleistet. Mit neun Gold-, fünf Silber- und einer Bronzemedaille war Deutschland nach Russland die erfolgreichste Nation. Überragende Athletin war VdK-Mitglied Anna Schaffelhuber. Die 21-jährige Monoskifahrerin aus dem niederbayerischen Bayerbach gewann alle fünf Wettbewerbe, in denen sie antrat.

Die fünffache Paralympics-Gewinnerin Anna Schaffelhuber. | © Allianz


Mit dem Ziel, Gold bei den Paralympics zu gewinnen, ist Anna Schaffelhuber zu den Paralympics nach Sotschi gereist. Als fünffache Gewinnerin und „Königin der Athleten“ kehrt die Niederbayerin zurück. „Das ist ein absoluter Traum. Ich freue mich wahnsinnig, auch wenn es alles noch nicht richtig angekommen ist“, sagte die Jurastudentin und fügte hinzu. „Aber ich bin befreit und glücklich.“
Anna Schaffelhuber hat bei ihren zweiten Paralympics eine Achterbahnfahrt der Gefühle erlebt. Als große Goldfavoritin musste sie zunächst bangen, ob das deutsche Team überhaupt an den Start geht. Wegen der politischen Krise um die Ukraine und die Krim stand ein Boykott im Raum. Als die Wettbewerbe dann begannen, überschatteten schwere Unfälle die alpinen Skiwettbewerbe. Viele Athleten kamen mit den anspruchsvollen Pisten nicht zurecht und stürzten.

Anna Schaffelhuber, die mit einer inkompletten Querschnittslähmung auf die Welt kam, behielt trotz allem die Nerven und fuhr gleich im ersten Rennen, der Abfahrt, zu Gold. Auch beim Super G war die 21-jährige Studentin die Schnellste.

Bis zu ihrem dritten Triumph jedoch gab es einige Hindernisse. In der Super-Kombination fand wegen starken Nebels zunächst nur der Slalom statt. Der zweite Teil, der Super G, musste verschoben werden. Im vorgezogenen Spezial-Slalom bewältigte die Niederbayerin den Kurs im ersten Lauf zwar wieder am schnellsten. Doch dann protestierte der österreichische Verband dagegen. Der Vorwurf: Anna Schaffelhuber habe am Start falsch angeschoben. Die Jury disqualifizierte sie daraufhin. Das deutsche Team wiederum erhob Einspruch und erreichte, dass die 21-Jährige im zweiten Lauf starten konnte. Allerdings unter unwürdigen Bedingungen: Sie musste die Startnummer umdrehen, der Lauf wurde nicht übertragen und die Zeit nicht eingeblendet. Einen Tag später musste sie als Zeugin in eigener Sache aussagen und erst dann bekam sie Gold zugesprochen. Anna Schaffelhuber ließ sich davon nicht beirren und gewann schließlich noch die Super-Kombination und den Riesenslalom.

Mit ihren fünf Goldmedaillen ist das VdK-Mitglied die erfolgreichste Athletin der Paralympics. Zwei andere Mitglieder des Sozialverbands VdK haben ihr dabei sehr geholfen: Martin Braxenthaler und Gerd Schönfelder. Die beiden vielfachen Paralympics-Gewinner gehören zum deutschen Trainerteam und untertützen sie seit Jahren. Martin Braxenthaler ist für Anna Schaffelhuber auch so etwas wie Georg Hackl für die Rodler: Als Tüftler im Team optimiert Martin Braxenthaler den Monoski von Anna Schaffelhuber.

Medaillengewinnerinnen Anna Schaffelhuber (rechts) und Anna-Lena Forster | © Allianz

„A-Team“ holt die Medaillen


Die anderen deutschen Medaillengewinner der Paralympischen Winterspiele haben mit der fünffachen Siegerin zwei Dinge gemein: Sie sind alle Frauen, und ihr Vorname fängt jeweils mit „A“ an. Vom „A-Team“ war deshalb in Sotschi die Rede: Eine von ihnen war Andrea Eskau. Sie gewann gleich im ersten Wettbewerb, dem Biathlon-Sprint, und siegte dann auch noch im Langlauf-Sprint. Damit holte die 42-jährige Ausnahmeathletin Gold bei Sommer- und bei Winterspielen.

Andrea Rothfuss, der seit der Geburt die linke Hand fehlt, gewann bei den alpinen Skifahrerinnen (stehende Klasse) einmal Gold und zweimal Silber. Rollstuhlfahrerin Anja Wicker wurde einmal Erste und einmal Zweite im Biathlon, und Anna-Lena Forster holte zwei Silber- und eine Bronzemedaille – jeweils hinter ihrer Teamkollegin und Zimmernachbarin Anna Schaffelhuber. Der Chef de Mission, Dr. Karl Quade, sprach von einem "herausragenden Ergebnis für unsere Mannschaft". Ein Wermutstropfen blieb allerding: Die Männer gingen leer aus.

Die Schlussfeier der Paralympics war ein farbenfrohes Spektakel. | © Allianz

Sebastian Heise

Schlagworte Paralympics | Anna Schaffelhuber | Sotschi | VdK | Andrea Eskau | Winterspiele

Pressemeldungen

Alle Pressemeldungen des VdK Bayern auf einen Blick:

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern. | weiter

VdK-Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren Newslettern:

Newsletter
Symbolfoto: Eine Schreibmaschine schreibt das Wort "Newsletter"
Bleiben Sie auf dem neuesten Stand – unser kostenloser Newsletter bietet Monat für Monat eine kompakte Auswahl an Nachrichten rund um den Sozialverband VdK Bayern. | weiter
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Unser Service für Journalisten: Über unseren Presse-Newsletter erhalten Sie die Pressemitteilungen des Sozialverbands VdK Bayern immer topaktuell auf Ihren Rechner. | weiter

Soziale Netzwerke

Der VdK ist auch in den sozialen Netzwerken aktiv. Folgen Sie uns auf:

Der VdK bei Instagram Der VdK bei Youtube

VdK Bayern
Menschen bilden eine Kette
Allein in Bayern vertritt der Sozialverband VdK die Interessen von 730.000 Mitgliedern. Und die Zahl der Mitglieder wächst ständig! Das macht den VdK zu einer gewichtigen Stimme in sozialpolitischen Fragen.
Rechtsberatung
Ein VdK-Mitarbeiter berät eine Ratsuchende
Sozialrecht ist unsere Stärke. Die VdK-Rechtsberatung auf den Gebieten Rente, Behinderung, Gesundheit und Pflege ist einzigartig – auch im Preis-Leistungsverhältnis. Erfahrene Experten helfen VdK-Mitgliedern durch den Paragrafendschungel.
VdK vor Ort
Eine VdK-Mitarbeiterin begrüßt einen Ratsuchenden
Der Sozialverband ist nah an den Menschen: Rund 2000 VdK-Ortsverbände gibt es in Bayern. Ratsuchende VdK-Mitglieder finden in sieben Bezirks- und 69 Kreisgeschäftsstellen eine flächendeckende und bürgernahe Betreuung.
Presse
Profitieren Sie von unserer Fachkompetenz: Nutzen Sie die Fülle an Informationen, die wir in Pressemeldungen, in der VdK-Zeitung, im VdK-Videoportal und in unseren Newslettern für Sie bereitstellen.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.