29. August 2022
VdK-Zeitung Archiv

Allmächd!

Noch bis 6. November: Landesausstellung „Typisch Franken?“ in Ansbach

Die Franken zählen deutschlandweit zu den glücklichsten Menschen. Was sonst noch besonders für diese Region ist, können Gäste in der bayerischen Landesausstellung „Typisch Franken?“ in Ansbach entdecken.

Fußballschuh
Diesen Fußballschuh trug Club-Legende Max Morlock beim Finale der
Weltmeisterschaft 1954 in Bern. | © The adidas archive/Studio Waldeck

Wer sich auf Spurensuche in Sachen fränkische Lebensart begibt, kommt an Bratwurst – „Broudwoschd“ sagt man in Nürnberg – sowie Wein und Bier nicht vorbei. Doch neben der Ess- und Trinkkultur und dem Dialekt gibt es in der Schau vieles zu entdecken. Der Streifzug führt durch Mittel-, Ober- und Unterfranken. Neun Stationen, drei für jeden Regierungsbezirk, beleuchten unterschiedliche Schwerpunkte.

Hinter jedem Ausstellungsstück stecken persönliche Geschichten. Zum Beispiel die von Peter Blau. Er wurde 1963 in Milz/Thüringen in der ehemaligen DDR geboren und flüchtete im Sommer 1989 mit Frau und Sohn sowie einem befreundeten Ehepaar über die innerdeutsche Grenze. In Unterfranken begann Familie Blau ein neues Leben. Von der spektakulären Flucht erzählt das Ehepaar in einem Film. Auch der Feldstecher, den der DDR-­Flüchtling benutzte, um die Grenzposten auszuspähen, ist ausgestellt. Die Fluchtgeschichte wird darüber hinaus durch einen kurzen Comic veranschaulicht.

Wiedersehen mit Lilo

Es gibt zudem ein Wiedersehen mit Liselotte Pulver. Schließlich spielte sie 1958 in der legendären Komödie „Das Wirtshaus im Spessart“ eine ihrer Paraderollen. Um eine Entführung zu vereiteln, schlüpft Comtesse Franziska von und zu Sandau in die Rolle des Handwerks­burschen Felix und taucht in einer Räuber­bande unter. Doch der Räuberhauptmann durchschaut den Schwindel und ist von der Com­tesse bezaubert. „Der Film prägt unser Bild vom Spessart bis heute“, sagt Ausstellungsleiter Rainhard Riepertinger in einem BR-Filmbeitrag über die Landesausstellung.

Auch ein Paar Fußballschuhe schrieb fränkische Geschichte: Max Morlock vom 1. FC Nürnberg trug beim Finale der Fußballweltmeisterschaft 1954 ein Modell der mittelfränkischen Firma Adidas.
Franken blickt auf eine traditionsreiche Geschichte zurück. So hat jede Touristin und jeder Tourist schon mal vom weltberühmten Maler und Mathematiker Albrecht Dürer gehört, einem Sohn Nürnbergs. Die einst preußischen Markgrafentümer Ansbach und Bayreuth, das Coburger Herzoghaus und seine Verbindungen mit den europäischen Monarchien haben ebenfalls Teile Frankens beeinflusst.

Titelblatt des Flyers zur Ausstellung
© Bayerische Landesausstellung

Für Ihren Besuch

Die bayerische Landesausstellung „Typisch Franken?“ ist noch bis zum 6. November täglich von 9 bis 18 Uhr ge­öffnet. Hauptveranstaltungsort ist die barrierefrei zugängliche Orangerie, Promenade 33, in Ansbach.

Informationen zu Eintrittspreisen und zum Rahmenprogramm der Landesausstellung erfahren Gäste im Internet unter www.hdbg.de.

Elisabeth Antritter

Schlagworte bayerische Landesausstellung | Typisch Franken? | Ansbach

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel liegt in unserem Archiv und ist daher möglicherweise veraltet.

Zur Startseite mit aktuellen Inhalten gelangen Sie hier:

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 690.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.