27. Mai 2022
VdK-Zeitung Archiv

Gehörlosengeld einführen

VdK unterstützt unterstützt Resolution des Netzwerks Hörbehinderung

Wer gehörlos oder hochgradig schwerhörig ist, hat im Alltag oft zu kämpfen. Teilhabe kostet für Betroffene Geld, das häufig aus der eigenen Tasche kommen muss. Ein Gehörlosengeld, das es in anderen Bundesländern bereits gibt, soll deshalb eingeführt werden, fordert der VdK Bayern.

Gebärdendolmetscherin auf der Bühne
Gebärdensprachdolmetschung von DiemitdenHändentanzt bei einem Konzert von Die Kerzen beim Popkultur Festival Berlin 2018 am 21.08.2019 in Berlin. | © Andi Weiland | Gesellschaftsbilder.de

Gehörlose und hochgradig schwerhörige Menschen brauchen zuverlässige finanzielle Unterstützung für ihre Teilhabe in allen Lebensbereichen“, erklärt VdK- Landesvorsitzende Ulrike Mascher. Deshalb unterstützt der Sozialverband VdK Bayern eine Resolution des Netzwerks Hörbehinderung (NHB) zur Einführung eines bayerischen Gehörlosengeldes analog zum bayerischen Blindengeld. Zusammen mit einem breiten Bündnis von Behinderten- und Selbsthilfeorganisationen setzt sich der VdK für die etwa 15.000 Betroffenen in Bayern ein.

In sieben Bundesländern wird derzeit Gehörlosengeld auf Antrag ausbezahlt, zuletzt hat Hessen dieses eingeführt. Gespräche des NHB mit der CSU-Landtagsfraktion brachten nichts. Ein entsprechender Antrag der Grünen-Fraktion im Landtag wurde abgelehnt. Die Resolution soll Druck aufbauen. „Die Staatsregierung ist in der Pflicht, für gleichwertige Lebensbedingungen für Menschen mit und ohne Behinderung zu sorgen“, sagt Mascher. Auch Holger Kiesel, Beauftragter der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung, fordert ein Gehörlosengeld.

Behinderungsbedingt entstehen im Alltag hohe Kosten, die bisher von keinem Kostenträger übernommen werden. So muss ein gehörloses Elternteil mit 170 Euro für zwei Stunden plus Fahrtkosten rechnen, um mit einem Gebärdensprachdolmetscher einen Elternabend besuchen zu können. Auch für Fahrschule, Behördengänge, ehrenamtliche Tätigkeiten und vieles andere mehr müssen die Dolmetscherkosten aus eigener Tasche bezahlt werden. Hinzu kommen Zuzahlungen, Anschaffungs- und Reparaturkosten für technische Hilfsmittel. Die Mehraufwendungen belaufen sich nach Angaben des NHB auf zwischen 380 und 500 Euro pro Monat.

Dr. Bettina Schubarth

Schlagworte Netzwerk Hörbehinderung | Teilhabe | Inklusion | Gehörlosengeld | Schwerhörigkeit

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel liegt in unserem Archiv und ist daher möglicherweise veraltet.

Zur Startseite mit aktuellen Inhalten gelangen Sie hier:

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 690.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.