23. Februar 2022
VdK-Zeitung Archiv

Jedes Dokument kann wichtig sein

Für die Rente sollten alle relevanten Unterlagen aufbewahrt werden, auch von der Arbeitsagentur

Egal ob Arbeitslosengeld, Studienzeiten oder Kindererziehung – all dies ist für die Rentenberechnung wichtig. Daher sollten alle Dokumente dazu aufbewahrt werden. Ansonsten drohen Einbußen.

Hände halten ein Dokument
© Pixabay

Für ein VdK-Mitglied aus Bayern war es eine bittere Überraschung. Als die Frau ihren Rentenbescheid bekam, fehlte bei der Berechnung das Arbeitslosengeld, das sie vor mehr als 20 Jahren bekommen hatte. „Da die Agentur für Arbeit alle Vorgänge (somit auch Meldungen zur Rente) vor 2000 gelöscht hat, nimmt die Rentenversicherung diese Zeiten einfach aus den Rentenkonten“, schrieb sie empört an die Redaktion der VdK-ZEITUNG.

Mathias Hochmuth aus der Rechtsabteilung des VdK Bayern antwortete ihr, dass die Zeiten des Arbeitslosengeldbezugs nicht gelöscht werden. „Wenn Sie nachweisen können, dass Sie in den angesprochenen Zeiträumen tatsächlich Arbeitslosengeld bezogen haben, werden diese Zeiten auch bei Ihnen angerechnet“, erläuterte er und fügte hinzu: „Grundsätzlich obliegt es dem Versicherten selbst, die Zeiten gegenüber der Rentenversicherung entsprechend nachzuweisen.“ Wenn also Belege vorgelegt werden können, geht nichts verloren.

Dr. Samuel Beuttler-Bohn, Referent für Alterssicherung beim Sozialverband VdK Deutschland, rät daher: „Prinzipiell sollte man alle Unterlagen aufbewahren, die man im Laufe seines Lebens von verschiedenen Ämtern bekommen hat.“ Als Beispiele nennt er Nachweise über den Bezug von Arbeitslosengeld, die Immatrikulationsbescheinigungen von Universitäten und Hochschulen sowie natürlich auch Geburtsurkunden.

Um sicherzugehen, dass alle relevanten Zeiten und Einkommen berücksichtigt sind, empfiehlt er, eine Kontenklärung bei der Rentenversicherung zu veranlassen. „Dabei wird geklärt, welche Zeiten aktuell durch die Rentenversicherung anerkannt werden“, sagt Beuttler-Bohn. „So lassen sich mögliche Lücken erkennen.“ Es sei ratsam, „diese Kontenklärung schon während des Erwerbslebens durchzuführen, vor allem wenn man sich nicht sicher ist, ob alle Zeiten erfasst sind“. Unterlagen, zum Beispiel von der Arbeitsagentur, kann man zwar noch einmal anfordern. Allerdings werden diese aus Datenschutzgründen nach einigen Jahren gelöscht.

Wer bei der Rentenberechnung oder beim Rentenantrag Probleme hat, kann sich beim VdK Bescheid der Deutschen Rentenversicherung. beraten lassen.

Sebastian Heise

Schlagworte Alterssicherung | Rente | Rentenberechnung | Antrag auf Kontenklärung | Rentenversicherung

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Die VdK-Zeitung für blinde und sehbehinderte Menschen:

Die Artikel der aktuellen Ausgabe können Sie hier als reines Textformat (rtf-Datei) herunterladen:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv

Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 690.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.