25. Mai 2021
VdK-Zeitung Archiv

Essenslieferdienste boomen

Lieferando und Co. steigern während der Corona-Krise ihre Umsätze

In vielen Innenstädten sind Fahrradkuriere von Essenslieferdiensten unterwegs. Sie transportieren in ihren würfelförmigen Rucksäcken warme Mahlzeiten vom Restaurant zum Kunden nach Hause. Während der Corona-Krise hat die gesamte Branche einen enormen Boom erlebt.

Symbolfoto: Buntes Gemüse in einem Korb

Immer mehr Menschen greifen zum Telefon, um Essen zu bestellen – sei es aus Bequemlichkeit, aus Angst vor Ansteckung mit dem Coronavirus, oder um die Restaurants vor Ort zu unterstützen. Besonders beliebt ist nach wie vor Pizza, gefolgt von Burgern und asiatischen Gerichten. Geliefert werden aber auch ausgefallene Speisen wie Poke Bowls sowie vegane Gerichte. Die Auswahl wächst beständig.

38 Prozent Wachstum

Etwa jede sechste bis siebte Bestellung erfolgt über einen Lieferservice. Deutschland zählt zu den besonders profitablen Märkten dieses weltweiten Trends. Mit der Corona-­Krise ist das Geschäft in den Großstädten und Ballungszentren ins Rollen gekommen. Allein Marktführer Lieferando ist im dritten Quartal 2020 um 38 Prozent gewachsen. Monatlich vermittelt er rund elf Millionen Bestellungen an Restaurants in Deutschland. Hinzu kommen weitere Lieferdienste, wie etwa Lieferservice, Wolt und Uber Eats.

Restaurants, die sich schon vor Corona mit Lieferung und Abholung beschäftigt haben, kommen allgemein besser durch die Krise. Allerdings erhebt beispielsweise Lieferando auf jedes Gericht eine Gebühr von bis zu 30 Prozent. Oft ist das schon die gesamte Marge des Gastronomiebetriebs. Wer nur die Bestellung über Lieferando entgegennimmt und selber liefert, bezahlt 13 Prozent.

Ebenfalls im Aufwärtstrend ist der sogenannte Quick Commerce: Fahrradkuriere bringen innerhalb einer Stunde Lebensmittel und Waren des täglichen Gebrauchs vom Geschäft zum Kunden.

Doch die Lieferbranche hat auch ihre Schattenseiten. Nicht jedes Unternehmen bezahlt seine Fahrer fair und angemessen. Manche Lieferdienste verzichten auf Festanstellungen. Die Fahrer sind selbstständig und haben weder Versicherungsschutz noch Urlaub.

Darüber hinaus bestellen Kunden oft über den Lieferdienst, obwohl viele Restaurants ihre eigenen Webseiten betreiben. Wer das Lokal direkt kontaktiert, erspart dem Betreiber die hohen Gebühren. Und schließlich ist die Lieferung per Fahrradkurier zwar umweltfreundlich, alles andere hingegen nicht. Denn mit jedem Gericht fällt eine Menge Verpackungsmüll an.

Annette Liebmann

Schlagworte Lieferservice | Corona-­Krise | Lieferbranche

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Die VdK-Zeitung für blinde und sehbehinderte Menschen:

Die Artikel der aktuellen Ausgabe können Sie hier als reines Textformat (rtf-Datei) herunterladen:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv

Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.