24. Februar 2021
VdK-Zeitung Archiv

Wieder entdeckte Leidenschaft

Modelleisenbahnen boomen in der Corona-Krise

Jahrelang schwand das Interesse an Modelleisenbahnen. Selbst Europas größter Hersteller Märklin ging in die Insolvenz und wurde verkauft. Doch im vergangenen Jahr erlebten die Miniaturlokomotiven und -züge einen Aufschwung. In der Pandemie entdeckten offensichtlich viele Menschen wieder die Leidenschaft dafür.

Modeleisenbahn
Digitales Trix-Modell einer Elektrolokomotive Baureihe E 44.5 der Deutschen Bundesbahn, die in den 1960er-Jahren im Voralpenraum zwischen Freilassing und Berchtesgaden verkehrte. | © Simba Dickie Group

Hobbys und Spiele in den eigenen vier Wänden waren zuletzt so beliebt wie lange nicht mehr. Um neun Prozent steigerte die Spielzeugbranche im Jahr 2020 ihre Umsätze. Das ist ein Zuwachs, den Ulrich Brobeil in seiner bisher neunjährigen Tätigkeit als Geschäftsführer des Deutschen Verbands der Spielwarenindustrie noch nicht erlebt hat.

„Spielen bedeutet Wohlbefinden“, sagt er. Die Menschen schätzten das familiäre Miteinander, und dass man in andere Welten fliehen kann. Letzteres passt besonders auf die Modelleisenbahnen, die immer beliebter werden. Der traditionsreiche Göppinger Hersteller Märklin, der auch die Marken Trix und LGB unter sich vereint, freut sich über gestiegenes Interesse. So riefen zuletzt viele Menschen bei der Service-Hotline an, weil sie Fragen zu ihrer Anlage hatten, aber auch die eine oder andere neue Lokomotive fand ihre Abnehmer.

„In den vergangenen Jahren war die Nachfrage nach Modellbahnen etwas zurückgegangen“, sagt Prof. Dr. Karin Falkenberg, Leiterin des Spielzeugmuseums Nürnberg. „Dass die Modelleisenbahn jetzt wieder boomt, hat mit der Sehnsucht nach unserer kleinen, heilen Welt zu tun“, erläutert sie. „Menschen, Tiere, Natur und eine kleine Eisenbahn in einer perfekten Spielzeug-Landschaft, gekoppelt mit der Herausforderung, die Technik in Gang zu setzen, die Signale richtig zu platzieren, Zug-Kollisionen zu vermeiden – das ist ein lebendiges, aufregendes Vergnügen, während draußen der Lockdown die Bahnhöfe leer fegt.“

Steuern per App

Ältere Menschen entdeckten die Modelleisenbahn wieder, jüngere kämen neu hinzu, berichtet Ulrich Brobeil. Den Herstellern gelinge es, mit digitaler Technik Jüngere für die Züge im Miniaturformat zu gewinnen. So werden die Lokomotiven heute nicht mehr mit einem klassischen Trafo gesteuert, sondern über die Smartphone-App. Handy oder Laptop verwandeln sich in ein Stellwerk, von dem aus jeder Zug und jede Weiche zentral gesteuert wird.

„Die Eisenbahn ist und bleibt ein Sympathieträger, egal, wie viele Verspätungen die echte Deutsche Bahn verursacht“, sagt Museumsleiterin Falkenberg. „Menschen, die mit Modelleisenbahnen spielen, sind glückliche Individuen. Und Glück wird nicht aussterben – weder im Keller noch auf dem Dachboden.“

Das komplette Interview mit Museumsleiterin Prof. Dr. Karin Falkenberg https://www.vdk.de/permalink/81626

Sebastian Heise

Schlagworte Modelleisenbahn | Corona | Spielwaren | Spielzeug | Museum | Corona-Krise

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv

Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.