26. Januar 2021
VdK-Zeitung Archiv

Ein besonderer Weihnachtsgruß

Wie die Schalkhäuser Ortsvorsitzende Verena Dürr Kontakt zu ihren Mitgliedern hält

Verena Dürr
Verena Dürr hat mit ihren Betreuerinnen und ihrer Kassiererin Wege gefunden, trotz Pandemie den Kontakt zu den Mitgliedern aufrechtzuerhalten. | © privat

2020 war ein besonderes Jahr – auch für den VdK Bayern. Die Corona-Pandemie hat vielen Orts- und Kreisverbänden einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das ganze Jahr über fanden so gut wie keine Veranstaltungen statt, Neuwahlen konnten nicht durchgeführt werden, viele Ehrenämter liefen auf Sparflamme.

Auch in Ansbach war das so. Verena Dürr hofft, dass bald wieder mehr möglich sein wird. Dürr kennt alle Ebenen des VdK Bayern. Sie ist Vertreterin der Frauen im Landesausschuss, Vertreterin der Frauen im Bezirk Mittelfranken sowie im Kreisverband Ansbach. Darüber hinaus leitet sie den VdK-Ortsverband in ihrem Wohnort Schalkhausen, einem Ortsteil von Ansbach. „Bei uns im Orts- und im Kreisverband ist alles ins Wasser gefallen“, berichtet sie.

Zum Jahresprogramm des Ortsverbands gehören normalerweise sechs bis acht Kaffeenachmittage, zwei Ausflüge und eine Weihnachtsfeier. Die Frauen im Kreisverband machen jährlich mehrere Fortbildungen. Für 2020 waren vier Termine angesetzt. Doch daraus wurde nichts. Die Fortbildungen konnten nicht stattfinden, Ausflüge mussten gestrichen werden, auch die Bastel- und fast alle Kaffeenachmittage fielen aus. Ein einziges Mal im Frühjahr haben sich die Mitglieder zum gemeinsamen Kaffee und Kuchen treffen können.

„Viele fragen nach, ob es denn gar keine Veranstaltungen mehr gibt“, erzählt sie. „Aber ich will nichts riskieren, was die Gesundheit der Mitglieder gefährden könnte.“ Zu den Vertreterinnen der Frauen im Bezirk Mittelfranken hält Dürr Kontakt über eine gemeinsame WhatsApp-Gruppe, ebenso zu den Vertreterinnen der Frauen im Kreisverband Ansbach. Außerdem telefoniert sie viel mit den Ehrenamtlichen, die sie betreut. Auch zu vielen der rund 170 Mitglieder im Ortsverband hält Dürr telefonisch Kontakt. „Ich werde oft angerufen“, sagt sie.

Noch bis Oktober hat Dürr mit den Betreuerinnen des Ortsverbands bei den VdKlern in Schalkhausen an deren Geburtstagen vorbeigeschaut und ihnen mit Maske und unter Einhaltung des Sicherheitsabstands an der Haustür gratuliert. Doch seit die Zahlen der an Covid19-Erkrankten stetig gestiegen sind, hat sie auch das eingestellt. „Im Moment läuft alles auf Sparflamme.“ Besonders bedauerlich findet Verena Dürr, dass die Vorstandswahlen 2020 nicht stattfinden konnten. Denn bei einigen Ämtern steht ein Wechsel an. Die neuen Kandidaten stünden schon bereit, könnten aber noch nicht loslegen.

Traurig ist sie über die Absage der beliebten Weihnachtsfeier, zu der immer rund 80 Mitglieder kamen. „Ältere Menschen sind oft nicht mehr so mobil und haben kaum noch Möglichkeiten, mal rauszukommen“, sagt sie. „Für sie ist die Weihnachtsfeier eine schöne Abwechslung.“

Geburtstage nachholen

Deshalb hatte sie sich zusammen mit ihrer Kassiererin Magda Schreiber zu Weihnachten etwas Besonderes überlegt: Schreiber hat für die Mitglieder handgemalte Weihnachtskarten angefertigt. Anschließend wurden sie bedruckt und von beiden Frauen in die Briefkästen der Mitglieder geworfen. „Es sollte jeder eine bekommen, um zu wissen, dass man an ihn denkt“, begründet Dürr. „Gerade jetzt in der Pandemie sind solche Gesten besonders wichtig.“

Für das Jahr 2021 hofft Verena Dürr, dass sich die Lage wieder normalisiert und bald wieder Veranstaltungen stattfinden können. „Ich freue mich, wenn es wieder losgeht, wenn ich wieder zu meinen Leuten gehen kann“, sagt sie. Für die ehrenamtlichen Mitglieder, die 2020 einen runden Geburtstag hatten und nicht besucht werden konnten, hat sie sich etwas ausgedacht: „Wenn es wieder möglich ist, holen wir das bei einer eigenen Feier nach.“

Annette Liebmann

Schlagworte Ehrenamt | Corona

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv

Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.