18. Dezember 2020
VdK-Zeitung Archiv

„Man spürt die Dankbarkeit der Senioren“

Gemeinnütziger Verein im Bezirk Schwaben unterstützt ältere Menschen, die in ihrem Alltag Hilfe benötigen

Senioren helfen Senioren – dieses Motto setzt die Seniorengemeinschaft Wertingen-Buttenwiesen (SGW) im Bezirk Schwaben seit nunmehr fast acht Jahren erfolgreich in die Tat um. Der Verein bietet seinen Mitgliedern verschiedene Dienstleistungen an, damit diese möglichst lange zu Hause wohnen bleiben können.

Dank Helfern wie Josef Endres können ältere Menschen wie Emilie Kraus weiterhin schnell von A nach B kommen. | © SGW Wertingen-Buttenwiesen

Hans-Josef Berchtold, Vorsitzender der Seniorengemeinschaft, hat den Verein im März 2013 zusammen mit 30 Mitstreiterinnen und Mitstreitern gegründet. Mittlerweile hat die SGW über 430 Mitglieder, Tendenz leicht steigend. „Unser Angebot besteht normalerweise aus vier Säulen: Dienstleistungen, Veranstaltungen, Weiterbildungen und Projektarbeit. Aber aufgrund der Corona-Pandemie haben wir die Punkte zwei, drei und vier im März sofort eingestellt“, sagt der 67-Jährige.

Zu den Dienstleistungen, die auch während der Corona-Krise weiterhin angeboten werden, zählen häusliche Hilfsdienste, Betreuungsdienste und ein Fahrservice. „Im häuslichen Bereich unterstützen wir die Seniorinnen und Senioren beispielsweise mit Besuchsdiensten, beim Kochen, beim Fensterputzen oder beim Rasenmähen“, erklärt Berchtold. „Darüber hinaus betreuen wir unsere Mitglieder, indem wir ihnen Zeit schenken, zuhören und Hilfe anbieten beim Ausfüllen von Formularen oder beim Umgang mit dem Handy.“ Da Mobilität auch im Alter sehr wichtig ist, erfreut sich der Fahrservice der SGW einer starken Nachfrage. „Und nicht zuletzt leiten wir Anfragen zu Themen, die nicht in unserem Servicebereich liegen, an andere Organisationen weiter – zum Beispiel sozialrechtliche Anliegen an den Sozialverband VdK.“

Die Zusammenarbeit mit den beiden VdK-Ortsverbänden Wertingen und Buttenwiesen habe sich in letzter Zeit verstärkt, betont der SGW-Vorsitzende. Des Weiteren betreibe man bereits seit mehreren Jahren im Verbund mit verschiedenen Organisationen als Soziales Netzwerk Wertingen Projektarbeit. Eines der Ziele: ein barrierefreies Wertingen.

Zurück zu den Dienstleistungen der Seniorengemeinschaft: Während diese nur in den Verwaltungsbezirken Wertingen und Buttenwiesen sowie erst ab einem Alter von 65 Jahren in Anspruch genommen werden können, dürfen die helfenden Mitglieder jünger sein. Interessant ist dabei das Vergütungsmodell. Ein Beispiel: Herr Müller hilft Frau Mayer eine Stunde bei der Gartenarbeit. Dafür bezahlt die ältere Dame acht Euro an den Verein. Dieser Betrag wird dann aufgeteilt. Herr Müller erhält für seinen Einsatz sechs Euro gutgeschrieben, der SGW bleiben zwei Euro als Verwaltungsgebühr.

Am Ende des Jahres kann sich das helfende Mitglied die gesammelten Stunden ausbezahlen oder auf seinem persönlichen Zeitkonto gutschreiben lassen. Wenn Herr Müller später selbst Unterstützung benötigt, können diese Stunden dann davon abgebucht werden. „Etwa 90 Prozent der Helferinnen und Helfer sparen ihre Stunden auf“, sagt Berchtold.

Vorträge und Kurse

Die Seniorengemeinschaft finanziert sich zum einen über den jährlichen Mitgliedsbeitrag in Höhe von 39 Euro. Dieser beinhaltet mehrere Veranstaltungen im Jahr, die häufig aus Vorträgen zu seniorenrelevanten Themen bestehen, wie beispielsweise über Mundgesundheit im Alter, Bluthochdruck, die Wechselwirkungen von Medikamenten, die Regeln eines Testaments oder wichtige und weniger wichtige Versicherungen aus Sicht der Verbraucherzentrale. Inbegriffen sind außerdem verschiedene Weiterbildungsangebote, zum Beispiel ein Computer-, ein Erste-Hilfe- und ein Selbstverteidigungs-Kurs, ein Fahr-FitnessCheck, ein Rollator-Führerschein sowie ein Balance- und Stabilitätstraining.

Zum anderen ist der gemeinnützige Verein, der also selbstlos ohne Gewinnabsichten arbeitet, zusätzlich aber auch auf die finanzielle Unterstützung der Kommunen und von Sponsoren angewiesen. Damit alles reibungslos funktioniert, ist neben den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern auch eine hauptamtlich tätige Arbeitskraft vonnöten: Christine Steimer ist montags bis freitags zwischen 8 und 12 Uhr in der Wertinger Dienststelle erreichbar, unter anderem um Aufträge entgegenzunehmen, geeignete Unterstützer anzufragen und Termine zu vereinbaren.

Das Konzept des Vereins überzeugt nicht nur dessen Mitglieder, sondern findet auch überregional Anerkennung. Auszeichnungen wie den Bayerischen Sozialpreis oder den Ehrenamtspreis „Miteinander“ des Bezirks Schwaben hat die SGW bereits eingeheimst. Aktuell ist sie für den Deutschen Engagement Preis 2020 nominiert. „Das geht nur, wenn die Leute überzeugt sind, dass etwas gut ist. Wir tun Gutes und sprechen darüber“, erklärt Berchtold. Lohn der Arbeit: „Man spürt die Dankbarkeit der Senioren, denen geholfen wird. Das macht Spaß.“

Mirko Besch

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv

Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.