24. März 2020
VdK-Zeitung Archiv

„Die besten Protokolle, die ich je gesehen habe“

Zuverlässig und hilfsbereit: Schriftführerin Anneliese Anderwald ist für den Sozialverband ein Segen

© privat

Hinter dem VdK Bayern stehen Tausende Ehrenamtliche, die dafür sorgen, dass der Ortsverband in ihrer Heimatgemeinde eine starke Gemeinschaft ist. In unserer Serie „Engagiert im VdK“ stellen wir diesmal Anneliese Anderwald vom Ortsverband Roding vor, die mit dem Amt der Schriftführerin in ganz viele andere VdK-Ehrenämter hineingewachsen ist.

Mehr als 15.200 Menschen engagieren sich ehrenamtlich im VdK Bayern. Unter ihnen sticht die 71-Jährige vom VdK-Ortsverband Roding ganz besonders hervor. „Sie macht die besten Protokolle, die ich je gesehen habe“, lobt Chams VdK-Kreisgeschäftsführerin Angelika Peintinger. „Und sie ist zuverlässig, kooperativ, gesellig, sehr sozial eingestellt, hilfsbereit – alle positiven Eigenschaften kann man ihr nachsagen, und bescheiden ist sie noch dazu“, so die Kreisgeschäftsführerin.

Seit 29. April 2006 ist Anneliese Anderwald in Roding Schriftführerin, seit 7. Oktober 2006 parallel dazu auch im Kreisverband Cham. Anneliese Anderwald übte das Amt der Schriftführerin schon aus, als sie als Bürokauffrau noch voll berufstätig war. Doch da gibt es noch mehr: Sie ist stellvertretende Vertreterin der Frauen im Ortsverband Roding, sammelt alljährlich für die VdK-Haussammlung „Helft Wunden heilen“ (HWH) und hat in Roding einen Spielenachmittag ins Leben gerufen.

„Mein Mann ist auch VdK-Mitglied, wir ziehen da als Ehepaar an einem Strang“, sagt Anneliese Anderwald. Das sei schon so gewesen, als sie der damalige Chamer VdK-Kreisvorsitzende Gerhard Bruns, der auch Ortsvorsitzender in Roding war, angesprochen hatte, um ihr das Ehrenamt der Schriftführerin schmackhaft zu machen. Im Jahr 2003 sei das gewesen, weil er sie noch als Bürokauffrau-Auszubildende kannte. „Irgendwann habe ich dann zugesagt, und dabei ist es geblieben“, sagt sie schmunzelnd.

Zwei Ausflüge organisiert sie jährlich, „damit die Seniorinnen und Senioren einen schönen Tag haben“. Außerdem macht sie Kranken- und Geburtstagsbesuche. „Als Schriftführerin habe ich einen guten Überblick“, sagt Anneliese Anderwald. Die Pressearbeit ist auch in ihren Händen. Sie schaut, dass die monatlichen Außensprechtage und auch Berichte der Jahresversammlung und andere Veranstaltungen mit Fotos in die Tageszeitung kommen.

Für die große VdK-Demo, die eigentlich am 28. März in München hätte stattfinden sollen und leider wegen des Coronavirus abgesagt werden musste, hatte Anneliese Anderwald schon alles perfekt organisiert: die Busse, die Presseankündigungen vor Ort. Nur gegen höhere Gewalt konnte selbst die beste Planung nichts ausrichten. Für das 70-jährige Bestehen des VdK-Ortsverbands Roding hat Anneliese Anderwald eine hundertseitige Chronik im A5-Format verfasst. „In unzähligen Winterstunden habe ich mich daran gemacht, Unterlagen zu ordnen, zu sortieren und chronologisch aufzuarbeiten“, erzählt sie.

Nach Rücksprache mit Ortsvorsitzendem Dr. Michael Jobst wurden die vielen Informationen in einer Broschüre gedruckt. Man merkt, dass sie stolz ist auf dieses kleine Meisterwerk. Es gibt wohl nur wenige Ortsverbände, die solch eine Chronik besitzen. Sie sei Schriftführerin, aber irgendwie auch „Mädchen für alles“, sagt die 71-Jährige. Und auch, wenn niemand möchte, dass sie ihr Amt der Schriftführerin irgendwann abgibt, so hat sie selbst doch als Ziel 2023 vor Augen, um jüngeren Nachwuchs zu finden: „Aber bis dahin mache ich es noch, so Gott will.“



Weitere Reportagen über die Ehrenämter im VdK finden Sie hier:

Eine Frau schiebt einen Mann im Rollstuhl mit Einkäufen auf dem Schoß
In unserer Serie „Engagiert im VdK“ stellen wir Ehrenamtliche und deren Tätigkeiten vor. Leider können wir nicht über alle 15.200 Menschen berichten, die sich in Bayern engagieren. Deshalb haben wir exemplarisch Menschen ausgewählt, die wir hier stellvertretend für alle anderen vorstellen. | weiter

Petra J. Huschke

Schlagworte Ehrenamt | Schriftführer | Engagiert im VdK

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.