23. März 2020
VdK-Zeitung Archiv

Anlaufstelle für Angehörige

„Demenzfreundliche Apotheken“ in Bayern weisen auf Hilfsangebote hin

Apotheker informieren nicht nur über Arzneimittel, sondern sprechen mit ihrer Kundschaft auch über sensible Themen. Das kann etwa eine Demenzerkrankung in der Familie sein. 2014 startete in Augsburg das Projekt „Demenzfreundliche Apotheke“. Seitdem schließen sich bayernweit immer mehr Apotheken der Initiative an und machen Betroffene auf Unterstützungsangebote aufmerksam.

Nach Angaben der Deutschen Alzheimer Gesellschaft leben in Deutschland derzeit 1,7 Millionen Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Etwa zwei Drittel der Betroffenen werden von Familienmitgliedern zu Hause betreut. Deshalb ist eine wohnortnahe Unterstützung besonders wichtig. Gerade hier sind Apotheken im Vorteil: „Die meisten Apotheken verfügen über einen hohen Anteil an Stammkunden. Man kennt sich oft schon über viele Jahre, hat Vertrauen aufgebaut und kommt ins Gespräch“, sagt Ulrich Koczian, Inhaber der Linden-Apotheke in Augsburg und Vizepräsident der Bayerischen Landesapothekerkammer.

Der Beratungsbedarf sei hoch: „Eine Demenz erkrankung in der Familie kann Betroffene und Angehörige sehr verunsichern. Apotheken leisten hier einen wichtigen Beitrag in der Betreuung.“ Der Apotheker blickt auf die Gründung der Initiative „Demenzfreundliche Apotheke“ vor sechs Jahren zurück: „Bayern bietet zwar ein gutes Netzwerk für Menschen mit Demenz. Doch es hat sich herausgestellt, dass die Angebote kaum bekannt sind oder Betroffene zu spät erreicht.“ Diese Lücke sollte mit dem Projekt geschlossen werden. Die Idee fand großen Anklang. Das Projekt weitete sich 2018 auf ganz Bayern aus. Bereits 14 Städte und Landkreise im Freistaat beteiligen sich.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden geschult. „Die Kollegen sind sensibilisiert im Umgang mit Demenz“, betont Koczian. Sie hören zu, stellen auf Wunsch der Ratsuchenden Kontakte zu Hilfsangeboten wie der Alzheimer Gesellschaft vor Ort her oder helfen mit einer kompakten Info-Broschüre weiter. Daneben weisen sie auf sozialrechtliche Ansprüche hin und empfehlen als ersten Ansprechpartner den Sozialverband VdK. Ziel als Apotheker sei es auch, Kontakte im Demenz-Netzwerk aufzubauen und mit den Entlastungsangeboten in der Nähe vertraut zu sein. Apotheken mit zertifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind an dem Logo „Demenzfreundliche Apotheke“ zu erkennen.

Ratsuchende finden eine Übersicht über teilnehmende Apotheken auf der Webseite des WIPIG:
WIPIG – Wissenschaftliches Institut für Prävention im Gesundheitswesen der Bayerischen Landesapothekerkammer Maria-Theresia-Straße 28 81675 München, (089) 92 62 41, www.wipig.de/materialien/projekte-downloads/item/demenzfreundliche-apotheke

Elisabeth Antritter

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.