20. Februar 2020
VdK-Zeitung Archiv

21 Prozent weniger

Geschlechter-Lohnlücke seit Jahren unverändert

Manche Meldung könnte man jedes Jahr leider unverändert abdrucken. Die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen in Deutschland liegt unverändert bei 21 Prozent. Der Equal Pay Day am 17. März macht das zum Thema.

© BPW Germany e.V.


Der Lohnunterschied zwischen den Geschlechtern ist nach Angaben des Statistischen Bundesamts seit 2016 unverändert bei 21 Prozent. Aufs Jahr gesehen sind es 77 Tage, die Frauen quasi umsonst arbeiten. Die Gleichberechtigung in der Arbeitswelt steckt fest.

„Die niedrigere Entlohnung von Frauen ist eine wesentliche Ursache dafür, dass Altersarmut weiblich geprägt ist“, sagt VdK-Präsidentin Verena Bentele. Der Sozialverband VdK setzt sich für eine Arbeitsmarktpolitik ein, die eine gleiche Bezahlung von Männern und Frauen sicherstellt. Dazu gehört auch, dass Frauen dieselben Karrierechancen ermöglicht werden. Oft starten Frauen heute gleichberechtigt in den Beruf, kommen dann aber in der Familienphase ins Straucheln, während der Familienvater auf der Karriereleiter nach oben steigt.

„Kinder sollen ein Grund zur Freude und keiner für Altersarmut sein“, erklärt Bentele. Deshalb fordert der VdK den Ausbau von Kinderbetreuung auch zu Randzeiten und flexible Arbeitsmodelle, damit eine partnerschaftliche Elternschaft ermöglicht wird. Frauen arbeiten deutlich häufiger in prekärer Beschäftigung und beziehen Niedriglöhne. VdK-Forderungen wie die Anhebung des Mindestlohns auf über zwölf Euro kommen Frauen deshalb besonders zugute.

bsc

Schlagworte Lohnlücke | Equal Pay Day | Altersarmut | Gleichberechtigung | Gender Pay Gap

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.