23. Januar 2020
VdK-Zeitung Archiv

Immer ein offenes Ohr haben

Christa Filpe ist Vertreterin der Frauen im VdK-Kreisverband Bamberg

Frauen haben die Solidargemeinschaft des Sozialverbands VdK von Anfang an mitgestaltet. Aus ihrem Engagement ist ein Ehrenamt geworden, das in allen Organisationsstufen des VdK zu finden ist: die Vertreterin der Frauen. Eine von ihnen ist Christa Filpe. Sie vertritt die Belange der Frauen im Kreisverband Bamberg.

In den Ortsverbänden sind die Vertreterinnen der Frauen oft die „guten Seelen“. Sie kümmern sich um die Mitglieder, besuchen sie beispielsweise an ihren Geburtstagen oder am Krankenbett und helfen bei Problemen. Und sie bringen die Anliegen und Sichtweisen von Frauen in die Verbandsarbeit ein. Als „Kreisfrau“ ist Filpe das Bindeglied zwischen den Ortsfrauen und dem Kreisverband. Sie ist deren direkte Ansprechpartnerin, unterstützt sie in allen Fragen rund um ihr Ehrenamt und informiert sie regelmäßig über die Fortbildungen im VdK.

Einmal im Jahr veranstaltet sie eine Tagung, auf der Experten über aktuelle Themen, wie beispielsweise Pflege und Betreutes Wohnen, informieren. Außerdem organisiert sie einen jährlichen Ausflug, bei dem interessante Projekte vor Ort besichtigt werden. Im vergangenen Jahr etwa besuchte die Gruppe den VdK-Kreisverband Regensburg und tauschte sich über aktuelle Themen in der Verbandsarbeit aus.

Zum VdK kam Filpe über ihren Mann. „Er war schon lange Mitglied“, erzählt sie. Sie selbst trat im Jahr 2004 ein. Es dauerte nicht lange, bis sie sich ehrenamtlich engagierte. 2006 übernahm die ehemalige Buchhalterin in ihrem Ortsverband Lichteneiche das Amt der Beisitzerin. Ein Jahr später wurde ihr Mann zum Ortsvorsitzenden gewählt, und Christa Filpe wurde Schriftführerin.

2008 starb ihr Mann. Filpe wurde erst kommissarisch, dann offiziell zur Ortsvorsitzenden bestimmt. Beide Ämter hat sie bis heute inne. Auch im Kreisverband Bamberg stieg sie schnell auf: 2010 wurde sie Beisitzerin, zwei Jahre später Vertreterin der Frauen. Darüber hinaus hat die 75-Jährige in Memmelsdorf eine Demenzgruppe mitgegründet, in der sie den VdK vertritt.

Viel Freude am Ehrenamt

In den vergangenen Jahren hat Filpe den Kontakt zu den Vertreterinnen der Frauen und deren Stellvertreterinnen in den 58 Ortsverbänden im Kreis Bamberg aufgebaut. Netzwerke zu knüpfen und immer ein offenes Ohr zu haben, ist ihr wichtig: „Die meisten kennen mich durch die Tagungen und weil ich oft zu den Hauptversammlungen der Ortsverbände komme.“ Dass sie als Kreisfrau selbst einen Ortsverband leitet, empfindet sie als Vorteil: „Beide Ämter sind miteinander verbunden. Ich kenne die Probleme vor Ort und kann so besser helfen.“

Ihr Engagement bereitet Christa Filpe viel Freude. Sie steht mitten im Leben und hat Kontakt mit vielen Menschen. „Ich habe tolle Freundschaften geschlossen“, berichtet sie. Für ihre Arbeit bekommt sie durchwegs positive Rückmeldung. Auch der Zeitaufwand halte sich in Grenzen. „So schlimm ist das gar nicht“, sagt sie. Im Kreisverband arbeitet sie eng mit der Vorsitzenden Erika Jäger zusammen. In allen Bereichen wird sie tatkräftig unterstützt von ihrer Stellvertreterin Margite Krötsch. „Zusammen sind wir ein starkes Team“, so Filpe.

Christa Filpe will weitermachen, solange es geht. „Mir macht’s immer noch Spaß“, bekennt sie. Auch Filpes Tochter Susanne Hornung ist bereits beim VdK aktiv – als stellvertretende Vertreterin der Frauen im Ortsverband Lichteneiche.

Annette Liebmann

Schlagworte Ehrenamt | Vertreterin der Frauen

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.