30. Juli 2019
VdK-Zeitung Archiv

Packen, vollladen, losfahren?

Eine Urlaubsreise mit dem eigenen Auto bedarf einer durchdachten Vorbereitung

Wer wie die meisten Deutschen mit dem Auto in den Urlaub fährt, sollte sein Fahrzeug vorher gründlich durchchecken lassen. Für eine möglichst stressfreie Reise sind aber noch zusätzliche Vorkehrungen zu treffen.

Alles muss mit: Viele fahren vollbepackt in den Urlaub. | © Pixabay/pixel2013


Ist für den Weg zum Urlaubsziel eine weite Strecke zu bewältigen, hat das Auto erhebliche Belastungen zu verkraften. Besonders, wenn es heiß ist und der in der Regel vollgepackte Wagen nach einer langen Autobahnfahrt auch noch hügelige Landschaften mit steil ansteigenden Straßen erklimmen muss. Viele Werkstätten bieten in den Wochen vor der großen Reisewelle kostengünstige Urlaubschecks an, die man vor allem mit älteren Fahrzeugen besser in Anspruch nehmen sollte, damit das Auto samt Reisenden sicher und heil ans Ziel gelangt. Dort werden unter anderem Reifen, Bremsen, Abgasanlage, Beleuchtung und Flüssigkeitsstände überprüft.

Ein wichtiger Sicherheitsaspekt ist auch das richtige Verstauen des Gepäcks. Schwere und sperrige Koffer sind am besten direkt hinter der Rückbank aufgehoben, damit sie bei einer Vollbremsung nicht nach vorne geschleudert werden können. Leichtere Taschen kommen darauf oder davor. Und nicht vergessen, den Reifendruck an das höhere Gesamtgewicht anzupassen. Ebenfalls wichtig: Auch wenn der Kofferraum noch so vollgepackt ist – Warndreieck, Warnwesten und Verbandskasten müssen so verstaut werden, dass sie im Notfall schnell zur Hand sind.

Reicht das Ladevolumen des Autos nicht aus, kann eine Dachbox zusätzlichen Stauraum bieten. Dachboxen gibt es in verschiedenen Größen und in unterschiedlicher Qualität. Vor dem Kauf sollte man sich daher gut beraten lassen, welches Modell benötigt wird und für das jeweilige Fahrzeug geeignet ist.

Um während der Fahrt keine böse Überraschung zu erleben, sollten Dachträger und Dachbox korrekt befestigt werden. Außerdem ist darauf zu achten, dass die für das Fahrzeug zulässige Dachlast sowie die erlaubte Zuladung der Box nicht überschritten werden. Schwere Gegenstände gehören im Übrigen nicht aufs Dach, da sich sonst der Schwerpunkt des Autos nach oben verlagert. Das wirkt sich negativ auf das Fahrverhalten aus.

Wichtige Dokumente


Nicht vergessen werden dürfen wichtige Dokumente, wie beispielsweise Führerschein, Fahrzeugschein, die grüne internationale Versicherungskarte, ein Europäischer Unfallbericht, die Personalausweise und Gesundheitskarten sowie die Kontaktdaten der Auslandsreisekrankenversicherung.

Sind jüngere Kinder mit an Bord, ist es ratsam, etwa alle eineinhalb Stunden Pausen einzulegen und insgesamt pro Tag nicht mehr als rund 500 Kilometer zurückzulegen. In den Pausen sollten sich die Kleinen nach Möglichkeit gut austoben, schließlich müssen sie danach wieder eine längere Zeit sitzen. Damit unterwegs keine Langeweile aufkommt, haben schlaue Eltern ein gewisses Unterhaltungsangebot parat: Spielzeuge, Hörbücher oder Ratespiele wie „Ich sehe was, was du nicht siehst“. Und nicht zuletzt sollte man immer genügend Proviant für die Fahrt mitnehmen.


Das könnte Sie auch interessieren:

VdK-Zeitung Archiv
Symbolfoto: Ein Senioren-Paar am Strand
Der Urlaub am Meer ist seit Monaten gebucht, doch kurz vor dem Start macht eine Krankheit, eine Verletzung oder ein persönlicher Umstand dem Reisewilligen einen Strich durch die Rechnung. Zu allem Überfluss können zum verpassten Urlaub auch noch hohe Stornierungskosten hinzukommen. | weiter
30.07.2019 | Mirko Besch
VdK-Zeitung Archiv
Reisebus
Wer ferne Urlaubsziele erreichen möchte, kommt um einen Flug oder eine lange Auto-, Bus- oder Bahnfahrt nicht herum. Um nicht gestresst am Urlaubsort anzukommen, gibt es einige Tipps. Entspannt reisen heißt die Devise. | weiter
30.07.2019 | Petra Huschke

Mirko Besch

Schlagworte Urlaub | Reisen | Autoreise | Auslandsreisekrankenversicherung | Gepäck | Reisetipps

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.