27. März 2019
VdK-Zeitung Archiv

Auf den Punkt: Ausgeliefert

Michael Pausder, Landesgeschäftsführer des VdK Bayern
Michael Pausder, Landesgeschäftsführer des VdK Bayern

Der stark wachsende Versandhandel führt nicht nur zu einem Kaufhaus- und Ladensterben, er verursacht auch Auswüchse auf dem Arbeitsmarkt, die an amerikanische Verhältnisse erinnern.

Paketboten prägen neben Pizzaboten immer mehr das Straßenbild unserer Städte. Viele von ihnen werden regelrecht ausgebeutet. Sie werden miserabel bezahlt und müssen ständig Überstunden schieben. Das hat mit einer sozialen Marktwirtschaft, auf die wir in Deutschland immer so stolz waren, nichts mehr zu tun.

Der Mindestlohn wird häufig umgangen. Wie funktioniert das? Die Paketdienste arbeiten mit Subunternehmen zusammen, die wiederum ein weiteres Subunternehmen beauftragen. Am Ende der Kette schuften dann Menschen für Stundenlöhne zwischen 4,50 und 6 Euro bei Arbeitszeiten zwischen 12 und 16 Stunden pro Tag.

Wird dieser Entwicklung nicht Einhalt geboten, wird Deutschland seine traurige Spitzenreiterrolle als Land mit dem größten Niedriglohnsektor Westeuropas noch länger behalten. Deshalb brauchen wir ein Gesetz, das regelt, dass ein Paketdienst auch für korrekte Arbeitsbedingungen bei Subunternehmen verantwortlich ist, so wie es zum Beispiel in der Baubranche geltendes Recht ist.

Michael Pausder
Landesgeschäftsführer

Schlagworte Kommentar | Michael Pausder | Mindestlohn

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.