20. Februar 2019
VdK-Zeitung Archiv

Austausch mit dem VdK

Treffen mit Sozialministerin Kerstin Schreyer

Rente, Behinderung und Sozialrecht waren die Themenschwerpunkte beim Termin des Sozialverbands VdK Bayern im Sozialministerium.

Von links: VdK­-Landesgeschäftsführer Michael Pausder, Sozialministerin Kerstin Schreyer, VdK­-Landesvorsitzende Ulrike Mascher und Claudia Spiegel, Leiterin der Abteilung Sozialpolitik beim VdK Bayern. | © StMAS

Bei der Mütterrente ziehen VdK und Kerstin Schreyer an einem Strang. Diese versicherte, sich für die volle Angleichung der Rentenpunkte für ältere Mütter einzusetzen. Mit Blick auf die prekäre Situation von Erwerbsminderungsrentnern, die der VdK immer wieder kritisiert, plädierte sie für die Besserstellung der Bestandsrentner.

Der VdK informierte die Ministerin, dass die geplanten Änderungen der Versorgungsmedizin-Verordnung zu Verschlechterungen beim Erhalt eines Schwerbehindertenstatus führen würden. VdK-Landesvorsitzende Mascher forderte für den Fall von Dieselfahrverboten Ausnahmeregelungen für Schwerbehinderte mit Merkzeichen G, da diese Menschen in ihrer Mobilität erheblich eingeschränkt sind.

Die Ministerin versprach, sich dafür einzusetzen, dass im Jurastudium das Sozialrecht als verpflichtender Bestandteil eingeführt wird, um den bestehenden Mangel an spezialisierten Juristen auszugleichen. Ein weiteres Thema war der Ausbau der Barrierefreiheit auf Bayerns Bahnhöfen.

bsc

Schlagworte Sozialministerium | Versorgungsmedizin-Verordnung | Barrierefreiheit | Sozialministerin Kerstin Schreyer

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Titelbild der VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Symbolfoto: Eine Kamera filmt Ulrike Mascher, Ehrenpräsidentin des VdK Deutschland.
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.