24. Oktober 2018
VdK-Zeitung Archiv

Mehr Zeit für Bildung

Breites Bündnis fordert bayerisches Bildungsfreistellungsgesetz

Bisher haben Berufstätige in Bayern keinen gesetzlichen Anspruch, um sich für eine Weiterbildung – beispielsweise für ein Ehrenamt – von der Arbeit freistellen zu lassen. Das Bündnis „Bildungszeit für Beschäftigte in Bayern“, dem auch der Sozialverband VdK Bayern angehört, will das ändern.

Das Bündnis für ein Bildungszeitgesetz mit Emilia Müller (Achte von links), Matthias Jena (Fünfter von rechts) und Andreas Oberprieler (Zweiter von rechts). | © DGB Bayern

Im Freistaat engagieren sich knapp 5,2 Millionen Menschen im Ehrenamt – das ist fast jeder zweite Bürger. Bisher mussten sie ihre Freizeit opfern, um an Schulungen und Fortbildungen teilnehmen zu können. Auch im Berufsleben ist es notwendig, sich wegen des rasanten technologischen Fortschritts immer wieder weiterzubilden.

Während in fast allen anderen Bundesländern eine bezahlte Bildungsfreistellung rechtlich verankert ist, hinkt Bayern hinterher. 21 Organisationen und Verbände haben sich nun zusammengeschlossen, um für ein Bildungszeitgesetz zu kämpfen. Die Initiatoren sind der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und der Katholische Deutsche Frauen bund Bayern (KDFB). Zu den Bündnispartnern gehören neben dem Sozialverband VdK unter anderem die Arbeiterwohlfahrt (AWO), das Bildungswerk der Gewerkschaft Ver.di sowie der Bayerische Trachtenverband.

Das Bündnis fordert zehn Tage Bildungszeit in zwei Jahren für alle Beschäftigten – unabhängig davon, wo sie arbeiten und zu welchen Bedingungen sie angestellt sind. Sie sollen so die Möglichkeit bekommen, sich für eine berufliche, politische oder ehrenamtliche Weiterbildung freistellen zu lassen. „Für Bildung braucht man Zeit jenseits der Arbeit – die haben aber viele Beschäftigte nicht“, sagt DGB-Vorsitzender Matthias Jena.

Emilia Müller, Vorsitzende des KDFB-Landesverbands Bayern, erwartet sich durch ein Bildungszeitgesetz eine Verbesserung vor allem für Frauen: „Sie haben oft knappere Zeitfenster, weil sie Familienarbeit leisten.“ Andreas Oberprieler, Geschäftsführer des Bayerischen Trachtenverbands, hätte eine Freistellung im Mai 2018 begrüßt, als die neue Datenschutzverordnung eingeführt wurde: „Unsere Funktionsträger hätten so die Möglichkeit gehabt, Informations- und Schulungsangebote zu nutzen.“

„Der VdK Bayern bietet seinen Ehrenamtlichen ein vielfältiges Schulungs- und Weiterbildungsprogramm“, erklärt VdK-Landesvorsitzende Ulrike Mascher. „Soweit unsere Ehrenamtlichen noch erwerbstätig sind, ist eine Teilnahme an Wochentagen kaum möglich. Freistellung entsprechend eines Bildungszeitgesetzes wäre eine praktische Unterstützung von ehrenamtlicher Arbeit.“

Annette Liebmann

Schlagworte Bildung | Bildungsfreistellungsgesetz

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.