26. September 2018
VdK-Zeitung Archiv

In drei Tagen durch die Hallertau

Die 18. inklusive VdK-BVS-Radltour führte die 122 Teilnehmer in das größte zusammenhängende Hopfenanbaugebiet der Welt

Für viele begeisterte Hobbyradlerinnen und -radler mit und ohne Behinderung ist die Radltour des Sozialverbands VdK Bayern und des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbands Bayern (BVS) ein fester jährlicher Termin im Kalender. In diesem Jahr fand die Tour bereits zum 18. Mal statt, und zwar vom 16. bis 18. August rund um Wolnzach in Oberbayern.

Ständige Begleiter: Die Landschaften rund um den oberbayerischen Radltour-Ausgangsort Wolnzach sind geprägt von unzähligen Hopfengärten. | © Mirko Besch

Ausgangspunkt und Zielort an allen drei Tagen war das Hopfenhotel Hallertau in Wolnzach. Dort erfolgte am Morgen des Starttags die Aufstellung der Radlerinnen und Radler, die von VdK-Bezirksgeschäftsführer und Mitorganisator Robert Otto, BVS-Landessportarzt Dr. Peter Zimmer sowie von Michael Pausder in Empfang genommen wurden.

Der VdK-Landesgeschäftsführer begrüßte die Kreisvorsitzende Gabriele Bachhuber und den Kreisgeschäftsführer Werner Böll vom VdK-Kreisverband Pfaffenhofen sowie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter auch den stellvertretenden VdK-Landesvorsitzenden Heinz Heeg und die VdK-Gesamtbetriebsratsvorsitzende Andrea Stühler-Holzheimer. Pausder bedankte sich bei den Organisations- und Helfer-Teams und wünschte allen Mitwirkenden „viel Spaß, eine sichere Fahrt, angenehmes Radlwetter, tolle Erlebnisse in der Gemeinschaft und schöne Erinnerungen, die Sie mit nach Hause nehmen“. Mit den Worten „In die Pedale, fertig, los!“ schickte er anschließend die 122 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihren Fahrrädern, Tandems, Dreirädern, Liegerädern, Handbikes, E-Bikes oder Pedelecs auf die erste Etappe.

Jung und Alt waren am Start: Der jüngste Teilnehmer war Jahrgang 1992, der älteste Jahrgang 1926 – und damit stolze 92 Jahre alt! Für einen reibungslosen Ablauf der Radltour sorgten wieder insgesamt mehr als 30 Helferinnen und Helfer: die Männer und Frauen von den Johannitern aus Peißenberg, vom Technischen Hilfswerk (THW) aus Fürstenfeldbruck, die gelben „Radl-Engel“ aus Altenstadt bei Schongau sowie Mechaniker Albert Perner. Etwa 25 von ihnen radelten mit, die Übrigen waren in den Begleitfahrzeugen dabei. Die drei von Radltour-Urgestein Horst Waller geplanten Tagesetappen waren dieses Mal zwischen 40 und rund 50 Kilometer lang. Sie führten durch schöne Landschaften in den Landkreisen Pfaffenhofen an der Ilm und Freising und waren für jeden zu bewältigen. Wolnzach war 2018 – nach 2007 und 2012 – übrigens bereits zum dritten Mal Dreh- und Angelpunkt der inklusiven Radltour des Sozialverbands, die 1998 zum ersten Mal stattfand.

Auf nach Pfaffenhofen

Am ersten Tourtag verlief die Strecke über 41,2 Kilometer von Wolnzach über Geisenhausen und Niederthann nach Pfaffenhofen, wo eine längere Mittagspause eingelegt wurde. Anschließend ging es über Affalterbach und Eschelbach zurück zum Ausgangspunkt. Am zweiten Tag fuhren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über Osterwaal und Sünzhausen nach Helfenbrunn, ehe es nach dem Mittagessen über Schweitenkirchen und Geroldshausen wieder zurück nach Wolnzach ging. Insgesamt betrug die zu absolvierende Distanz an diesem Tag 50,6 Kilometer.

Die dritte und abschließende Etappe war um 3,3 Kilometer kürzer. Sie erstreckte sich über Königsfeld und Geisenfeld zur Einkehr nach Unterpindhart und ging über Obermettenbach und Niederlauterbach zurück nach Wolnzach, wo zum Abschluss am Abend mit Musik und Tanz gefeiert wurde. Hinterher gaben einige Hobbyradlerinnen und -radler dem Organisations-Team ein positives Feedback. „Auch dieses Jahr waren wir wieder begeisterte Mitradler rund um Wolnzach. Vielen lieben Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass wir diese Tage fröhlich und unbeschwert miterleben durften“, schrieben Constantin, Gertraud und Robert Wührer. „Nochmals vielen Dank für die super Betreuung bei der Tour. Freuen uns auf nächstes Jahr“, mailte Inge Hauck.

Und auch Anita und Heinz Péntek fuhren zufrieden nach Hause: „Wir möchten uns noch einmal recht herzlich bedanken, dass wir bei der Radltour in Wolnzach dabei sein durften. Die VdK-Radltour ist nach Möglichkeit fester Bestandteil in unserem Jahresablauf.“ Im kommenden Jahr findet die Radltour in Unterfranken statt und führt dann rund um die kreisfreie Stadt Schweinfurt.



Das könnte Sie auch interessieren:

Tipps und Termine
Rund 140 Teilnehmer mit und ohne Behinderung waren bei der 18. VdK-BVS-Radltour rund um Wolnzach dabei | weiter

Mirko Besch

Schlagworte VdK-BVS-Radltour 2018 | Radfahren | Fahrradtour

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.