28. August 2018
VdK-Zeitung Archiv

Jetzt Landespflegegeld beantragen

VdK-Geschäftsstellen helfen beim Ausfüllen des Formulars

Pflegebedürftige ab Pflegegrad 2 mit Hauptwohnsitz in Bayern können das neue Landespflegegeld beantragen. Mit dem Betrag in Höhe von 1000 Euro pro Jahr will die bayerische Staatsregierung Pflegebedürftige unterstützen. Mitte Juli hat das neue Landesamt für Pflege seine Arbeit aufgenommen. Die Behörde in Amberg ist zuständig für die Umsetzung des Pflegepakets der bayerischen Staatsregierung, zu dem auch die Auszahlung des Landespflegegelds gehört.

© imago/Sven Simon

Bis Mitte August haben laut Gesundheitsministerium etwa 180.000, also die Hälfte der Anspruchsberechtigten, Anträge gestellt. Die Antragsfrist für das Jahr 2018 läuft bis zum 31. Dezember. Die 1000 Euro müssen nicht versteuert werden. Der VdK Bayern war mit seiner Forderung erfolgreich, dass der Betrag nicht an Sozialleistungen geknüpft ist. Bislang ist nach Aussage des Ministeriums davon auszugehen, dass das Landespflegegeld nicht auf die Hilfe zur Pflege angerechnet wird. Somit würden auch Pflegebedürftige mit geringem Einkommen profitieren.

Antragsformulare gibt es in den Finanzämtern, Landratsämtern, im Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) sowie unter:
www.landespflegegeld.bayern.de/antrag.asp.
Weitere Infos unter www.landespflegegeld.bayern.de,
E-Mail: fragen.landespflegegeld@stmflh.bayern.de ,
Telefon (089) 12 22 213.

Der Sozialverband VdK Bayern hilft seinen Mitgliedern gerne bei der Antragstellung. Wenden Sie sich einfach an Ihre VdK-Geschäftsstelle.

Annette Liebmann

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
VdK-Präsidentin Ulrike Mascher
In unseren Pressemitteilungen und Pressekonferenzen informieren wir Journalistinnen und Journalisten regelmäßig über wichtige Forderungen, Positionen, Ziele und Termine des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Titelbild der VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Symbolfoto: Eine Kamera filmt die VdK-Präsidentin
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
Mit seinen Aktionen und Veranstaltungen gelingt es dem VdK Bayern immer wieder hohe Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu erzielen. Dazu gehört auch die Präsenz auf wichtigen Fach- und Publikumsmessen.