20. März 2018
VdK-Zeitung Archiv

Schnupperkurs für VdKler

Einführungsseminar richtet sich an ehrenamtliche Mitarbeiter

16.000 Frauen und Männer engagieren sich bereits freiwillig im Sozialverband VdK Bayern. Für diejenigen, die sich neu für ein Ehrenamt interessieren, gab es jetzt eine Premiere. Erstmals fand in der VdK-Landesgeschäftsstelle ein Schnupperseminar für Anwärter auf ein VdK-Ehrenamt statt.

VdK-Landesgeschäftsführer Michael Pausder (vorne links) und sein Stellvertreter Herbert Lochbrunner (vorne rechts) mit den Seminarleitern Eberhard Grünzinger und Ibo Harraz (vorne von links) sowie den Teilnehmern des Schnupperseminars. | © Caroline Meyer

VdK-Landesgeschäftsführer Michael Pausder freute sich über den großen Zuspruch: „Im VdK tut sich was“, sagte er. Die Ehrenamtlichen seien „unsere Botschafter“ in den 1838 Ortsverbänden Bayerns. Neben den Interessenten waren auch bereits gewählte Ehrenamtliche dabei, die dieses Treffen als erste Ausbildung nutzten. Herbert Lochbrunner, stellvertretender Landesgeschäftsführer, dankte allen Frauen und Männern, die sich freiwillig im Sozialverband engagieren. Er sagte allen Ehrenamtlichen die volle Unterstützung zu. „Wir wollen Sie informieren, schulen und begleiten.“

Um Mitglieder kümmern

Eberhard Grünzinger, der zusammen mit seinen beiden Kollegen Ruth Link und Ibo Harraz aus der Abteilung „Ehrenamt und soziale Praxis“ das Seminar leitete, hob die große Bedeutung der Ehrenamtlichen hervor. Mit ihrem Einsatz gewinnen die Ehrenamtlichen neue Mitglieder für den VdK und binden sie an den Verband. Ibo Harraz bezeichnete es als eine der Hauptaufgaben der freiwilligen VdK-Mitarbeiter, den Kontakt zu den Mitgliedern in den Ortsverbänden zu halten.

Mitglieder der Ortsvorstände stellen dies durch die Organisation von Veranstaltungen wie Jahresversammlungen, Vorträgen und Ausflügen sicher, aber natürlich auch durch die Betreuungsarbeit, das heißt durch Geburtstags- und Krankenbesuche. Daran anknüpfen können auch diejenigen, die sich in den sogenannten ergänzenden Ehrenämtern engagieren. Im Einzelnen sind dies die VdK-Lotsen, VdK- Schulbeauftragten, VdK-Pflegebegleiter, VdK-Freizeitbegleiter und VdK-Berater für Barrierefreiheit.

Sie bringen sich alle aktiv in die Gemeinschaft ein, haben ein offenes Ohr für die Sorgen ihrer Mitmenschen und setzen sich für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung ein. Ruth Link erläuterte den Teilnehmern die Satzung des Sozialverbands VdK Bayern, der sich als gemeinnütziger Verein für die Verwirklichung von sozialer Gerechtigkeit einsetzt.

Laut Satzung besteht ein Ortsvorstand mindestens aus fünf verschiedenen Positionen: der/dem Vorsitzenden, der/dem stellvertretenden Ortsvorsitzenden, der/dem Schriftführer/in, der/dem Kassierer/in und der Vertreterin der Frauen. Letztere Position ist eingeführt worden, damit mindestens eine Frau im Vorstand sitzt, erklärte Ruth Link. Positionen, die zusätzlich besetzt werden können, sind die/der Vertreter/in der jüngeren Generation und Beisitzer.

Wer Interesse an einem Ehrenamt hat, kann sich bei seiner VdK-Kreisgeschäftsstelle melden. Dort kann man sich auch für ein Schnupperseminar anmelden. Das nächste findet am 16. Oktober in Nürnberg statt. Telefonische Info: (089) 2117-0; E-Mail: ehrenamt.bayern@vdk.de



Weitere Informationen zum Ehrenamt finden Sie hier:

Unser VdK-Ehrenamt erfüllt unseren Sozialverband mit Leben. Über 15.200 Ehrenamtliche sind im VdK engagiert – entweder in einer der fast 2.000 Ortsvorstandschaften, einem der 69 Vorstandschaften der Kreisverbände, im Landesvorstand oder einem der zahlreichen überregionalen Ausschüsse und Gremien. Zum traditionellen Ehrenamt im VdK in Form von Vorstandstätigkeiten sind in den letzten Jahren weitere Projekte hinzugekommen, in denen man sich bei uns ehrenamtlich engagieren kann. | weiter

Sebastian Heise

Schlagworte Ehrenamt | Schnupperkurs | freiwillige VdK-Mitarbeit | VdK-Lotsen | VdK- Schulbeauftragte | VdK-Pflegebegleiter | VdK-Freizeitbegleiter | VdK-Berater für Barrierefreiheit

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
VdK-Präsidentin Ulrike Mascher
In unseren Pressemitteilungen und Pressekonferenzen informieren wir Journalistinnen und Journalisten regelmäßig über wichtige Forderungen, Positionen, Ziele und Termine des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Titelbild der VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Symbolfoto: Eine Kamera filmt die VdK-Präsidentin
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
Mit seinen Aktionen und Veranstaltungen gelingt es dem VdK Bayern immer wieder hohe Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu erzielen. Dazu gehört auch die Präsenz auf wichtigen Fach- und Publikumsmessen.