5. April 2017
VdK-Zeitung Archiv

VdK-Mitglieder und ihr Fahrrad

Viele VdK-Mitglieder sind begeisterte Radfahrer. Für Paralympics-Gewinner Michael Teuber war Radfahren nach seinem Unfall 1987 der ideale Rehasport und mit seiner inkompletten Querschnittslähmung immer leichter als das motorisch anspruchsvollere Gehen. „Über das Mountainbike habe ich zunächst den Weg zurück in den Fun- und Outdoorsport gefunden“, erzählt er.

Paralympics-Gewinner Michael Teuber | © Christian Teuber

„Dann kam bald der Wunsch dazu, härter zu trainieren und mich mit anderen zu messen. So wurde der Radsport zu meiner großen Leidenschaft. Ich bewege mich sehr gerne draußen auf dem Rad, spüre die Natur und meinen Körper und gehe im Training an meine Grenzen. Mittlerweile fahre ich als professioneller Radsportler zwar fast nur noch zu Trainingszwecken oder gleich Radrennen, aber die Faszination und Freude am Radfahren ist nach wie vor ungebrochen.“

Udo König | © privat

Oft auf zwei Rädern unterwegs ist auch Udo König aus Linden in Hessen. Er hat ein 18 Jahre altes Fahrrad, mit dem er gerne allein fährt, aber auch in der Gruppe: „Es ist immer schön, im Frühling in die Fahrradsaison zu starten. Ich genieße es, mit dem Drahtesel in die Natur zu fahren und die Tiere zu beobachten. Beim Fahrradfahren baut man Stress ab und kommt auf bessere Gedanken.“

Dorothea und Werner Büttner | © privat

Dorothea und Werner Büttner aus dem oberfränkischen Burgkunstadt haben ein besonderes Gefährt: ein Liege-Tandem. „Mein Mann und ich sind beide begeisterte Radler, haben jedoch etwas unterschiedliche Konditionen“, berichtet Dorothea Büttner. Weil sie dennoch viel gemeinsam mit dem Rad unternehmen wollen, haben sich die beiden vor einigen Jahren zum 60. Geburtstag – statt einer Kreuzfahrt – ein Liege-Tandem geleistet. „Diese Anschaffung haben wir bis heute nicht bereut und sind mittlerweile bereits über 6000 Kilometer damit gefahren“, erzählt Dorothea Büttner.

Ausstellungen zum Fahrradjubiläum

Bis 25. Juni zeigt das Mannheimer Technoseum die Landesausstellung Baden-Württemberg mit dem Titel „2 Räder – 200 Jahre. Freiherr von Drais und die Geschichte des Fahrrades“. Neben der Entwicklungsgeschichte wird auch die gesellschaftliche Bedeutung des Fahrrads für die Arbeiterund Frauenbewegung thematisiert. Zur Ausstellung gibt es ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm.

Das Frauenmuseum Wiesbaden feiert den 200. Geburtstag des Fahrrads mit der Sonderausstellung „Cyclomania – Radelnde Frauen“. Die Schau läuft bis 29. Oktober und gibt kulturhistorische Einblicke in die Mobilität der Frauen und in die Anfänge des Damenradsports.

Das Deutsche Museum in München zeigt ab dem 7. Juli im Verkehrszentrum die Sonderschau „Balanceakte“. Die Ausstellung beleuchtet die Fahrradkultur, die technische Entwicklung des Fahrrads sowie seine Rolle in der Mobilität heute und in der Zukunft.

Das Verkehrsmuseum Dresden hat die Sonderausstellung „Ich. Fahr.Rad. Fahrradgeschichte(n)“ geplant. Sie wird am 30. September eröffnet und läuft bis 8. April 2018.



Das könnte Sie auch interessieren:

VdK-Zeitung Archiv
VdK-Präsidentin Ulrike Mascher tut es, VdK-Mitglied Michael Teuber auch: Rad fahren. Das Fahrrad ist nicht nur ein umweltfreundliches und günstiges Verkehrsmittel, es erspart auch den Stau und die Parkplatzsuche. Darüber hinaus hält die körperliche Bewegung fit. 200 Jahre nach seiner Erfindung ist das Rad so beliebt wie nie zuvor. | weiter
03.04.2017 | Annette Liebmann
VdK-Zeitung Archiv
Die Städte von morgen werden anders funktionieren als die heutigen, glaubt Stephanie Krone, Sprecherin des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC): Es wird weniger, dafür effizientere Autos geben, einen hochleistungsfähigen Nahverkehr – und deutlich mehr Fuß- und Radverkehr. | weiter
05.04.2017 | Interview: Annette Liebmann

ali

Schlagworte Fahrrad | Fahrrad fahren

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.