27. Februar 2017
VdK-Zeitung Archiv

Das Versprechen eingelöst

Willi Hofmann für 70 Jahre Mitgliedschaft geehrt

Er ist nicht nur Ehrenmitglied des VdK Bayern, sondern auch eines der ersten Mitglieder überhaupt: Willi Hofmann. Der Sozialverband dankt ihm für 70-jährige Treue und jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement.

Willi Hofmann | © Sebastian Heise

Wie bei vielen Gründungsmitgliedern war der Grund für sein Engagement eher tragisch: Als 17-jähriger junger Mann, der gerade sein Diplom als Bilanzbuchhalter erhalten hatte, musste Willi Hofmann als Soldat in den Zweiten Weltkrieg ziehen. Bei einem Großangriff der Roten Armee im Süden Russlands wurde er lebensgefährlich verletzt. Er überlebte und kehrte dank der Hilfe anderer Soldaten mit viel Mühe zurück in seine Heimatstadt Rosenheim.

„Während des Krieges habe ich gebetet: ‚Lieber Gott! Wenn ich durchkomme, setze ich mich für die Kriegsverletzten, Witwen, Waisen und Eltern ein“, erzählt Hofmann. Und bereits kurz nach seiner Freilassung im Sommer 1945 begann er, dieses Versprechen in die Tat umzusetzen. Eine zufällige Begegnung auf dem Max-Josef-Platz in Rosenheim half ihm dabei. Er traf seinen Jugendfreund Karl Weishäupl, ebenfalls kriegsbeschädigt.

„Wir haben uns herzlich begrüßt“, berichtet Hofmann. Weishäupl erzählte von seinen Plänen, in Rosenheim eine Beratungs- und Betreuungsstelle aufzumachen für Kriegsopfer, Heimatvertriebene und Flüchtlinge, die Hilfe brauchten. „Ja, Karl, da bin ich sofort dabei“, sagte er.

Zunächst bauten die beiden eine Beratung beim Bayerischen Roten Kreuz in Rosenheim auf. Dann stellte Weishäupl einen Antrag beim bayerischen Innenministerium für eine eigenständige Beratungsstelle. Sie bekam die Abkürzung „VdK“. Und das war der Beginn der Erfolgsgeschichte. Willi Hofmann war jahrzehntelang Orts- und Kreisvorsitzender in Rosenheim und Mitglied des VdK-Landesvorstands. 16 Jahre lang war er außerdem Schatzmeister des VdK Deutschland. Bis heute ist er dem Verband eng verbunden. Zufrieden sagt er: „Mir hat es immer Freude gemacht, wenn ich helfen konnte.“

hei

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.