28. Januar 2016
VdK-Zeitung Archiv

Die ruhige Welt des Buches

Begabte Handbuchbinderin mit Hörbehinderung

13 Millionen Bücher im Jahr laufen durch die Druckmaschinen des Buchherstellers Kösel in Krugzell im bayerischen Allgäu. Was sich nach maschineller Höchstleistung anhört, beginnt mit viel handwerklichem Geschick – in der Mustermacherei. Hier arbeitet die hörgeschädigte Birgit Knorr. An der 100 Jahre alten Prägepresse spielt ihre Behinderung keine Rolle. Einzig ihr Können und ihre Leidenschaft für das Buch.

Birgit Knorr ist hörbehindert und Handbuchbinderin aus Leidenschaft. Ihr Chef Andreas Burkard ist begeistert von ihrem Können und froh, dass sie Mitarbeiterin der Firma Kösel im Allgäu ist. | © Caroline Meyer

Bücher mochte sie schon immer. Den Inhalt, die Beschaffenheit, das Material. Eine Leidenschaft, die Birgit Knorr zum Beruf machte. Seit fünf Jahren ist die Handbuchbinderin bei der Firma Kösel im Allgäu beschäftigt. Dass dem so ist, darüber sind beide Seiten froh. „Ich bin hier genau richtig“, sagt die 27-Jährige. Ihr Chef, Andreas Burkard, sieht das genauso. „Frau Knorr ist ein absoluter Glücksfall. Für uns zählt nicht ihre Behinderung, sondern ihre gute Arbeit.“

Denn junge, begabte Handwerker seien Mangelware. Nicht nur im Allgäu, in ganz Deutschland. „Wenn überhaupt fürs Handwerk, interessieren sich die jungen Leute für die Modebranche. Bücher halten viele für veraltet.“ Dabei gebe es nach wie vor einen Markt für das gedruckte Buch, betont Burkard. Gefragt seien vor allem hochwertige Bücher, „die kaum noch jemand herstellt“. Deshalb hat das Allgäuer Unternehmen nicht nur Kunden im deutschsprachigen Raum, sondern auch in England und in den USA. Viel zu tun also. Auch für Birgit Knorr. Bis zu sieben Aufträge bearbeitet die Handbuchbinderin gleichzeitig. „Jeder Kunde ist der wichtigste“, erklärt Burkard, der für die Produktionssteuerung zuständig ist. „Da darf man nicht nervös werden.“

Muster für die Kunden

Für Birgit Knorr geht es nicht nur darum, Termine einzuhalten, auch die Qualität muss stimmen. Sie fertigt von Hand ein Muster an, das erstens den Ansprüchen der Kunden genügen und zweitens genau so aussehen muss, wie es später mit den Maschinen produziert werden kann. Nicht besser und nicht schlechter. Die 27-Jährige stellt die Muster an einer 100 Jahre alten Prägemaschine her. Maschinen wie diese erinnern an die lange Tradition des Allgäuer Buchherstellers, den es seit 1593 gibt.

Es scheint, als sei die Zeit stehen geblieben, wenn Birgit Knorr mit großer Sorgfalt die Maschine bedient, den Einband glatt streicht, fühlt, ob die Oberfläche makellos ist. Ohnehin ist die Mustermacherei ein ruhiger Ort. Das kommt der jungen Frau mit Hörbehinderung entgegen. „Neben lärmenden Maschinen wären Absprachen mit Kollegen und Kunden schwierig“, erklärt sie.

In der großen Fertigungshalle ist von der Vergangenheit nicht mehr viel übrig. Hochmoderne Druckmaschinen spucken aus, was der Kunde begehrt: einfache Taschenbücher, glänzende Broschüren, hochwertige Festbände. Einer davon geht nach England. Er trägt Birgit Knorrs Handschrift.

Caroline Meyer

Schlagworte Handbuchbinderin | Bücher | Menschen mit Behinderung | Hörbehinderung

Mediadaten

Hier finden Sie die aktuellen Preise (bayernweit) für gewerbliche Anzeigen für die VdK-Zeitung als Download:

Impressum

Hier finden Sie das Impressum der VdK-Zeitung:

Archiv


Hier finden Sie Artikel aus älteren Ausgaben der VdK-Zeitung:


Weitere Artikel aus der VdK-Zeitung finden Sie auf den Seiten des VdK Deutschland: VdK-Zeitung

Presse
Symbolfoto: Unterlagen, eine davon mit dem Vermerk "Wichtig"
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden: Unsere Abteilung "Presse, PR, neue Medien" versorgt Journalistinnen und Journalisten mit aktuellen Pressemeldungen und Statements des Sozialverbands VdK Bayern.
VdK-Zeitung
Eine Frau und ein Mann lesen die VdK-Zeitung
Mit einer Druckauflage von 600.000 Exemplaren zählt die VdK-Zeitung zu den auflagenstärksten Printmedien in ganz Bayern. Alle VdK-Mitglieder bekommen sie zehnmal pro Jahr kostenlos per Post zugestellt.
VdK-TV
Die Videoprogramme des Sozialverbands VdK bieten spannende Interviews, aktuelle Reportagen und anschauliche Berichte. Sie sind über das Video-Portal VdK-TV jederzeit im Internet abrufbar.
Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Wir bieten Ihnen zwei Newsletter an, die Sie kostenfrei abonnieren können: unseren Presse-Newsletter mit den aktuellen Pressemitteilungen des VdK Bayern und den monatlichen Newsletter.
Tipps und Termine
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
In unserer Rubrik "Tipps und Termine" stellen wir Ihnen aktuelle Neuigkeiten aus dem Verbandsleben, Aktionen, Veranstaltungen, Pressemitteilungen sowie Links zu interessanten Beiträgen vor.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.